Wer war/ist Franz Josef Degenhardt ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr

Franz Josef Degenhardt

* 03. Dezember 1931 - 14. November 2011

Franz Josef Degenhardt * 03. Dezember 1931 - 14. November 2011 Der promovierte Jurist Degenhardt, gebürtig aus Schwelm in Westfalen, wird mehr durch seine Lieder (z.B. "Spiel nicht mit den Schmuddelkindern", 1965) als durch seine Romane (z. B. "Zündschnüre", 1973) bekannt. Mit seiner politischen Gesinnung hält er nicht hinterm Berg, er wird einmal treffend als "poetisches Megaphon der westdeutschen Linken" bezeichnet. Degenhardts Texte drängen auf Veränderung. Ende der 60er Jahre tritt der "singende Anwalt" verstärkt im Umfeld der APO auf. Aus dieser Zeit stammt auch das Stück "Vatis Argumente". Franz Josef Degenhardts LPs erscheinen seit 1963 allesamt bei Polydor. Mit seinem Produzenten Jimmy Bowien verbindet ihn eine enge Freundschaft. Heute ist er der wohl "dienstälteste" Liedermacher der Republik.

 

Various Artists -

Sinfonie der Sterne Sinfonie der Sterne,

1920-90er (8-CD & 1-DVD mit 192-seitigem Buch)

Read more at: https://www.bear-family.de/various-sinfonie-der-sterne-sinfonie-der-sterne-20-90er-8-cd-und-1-dvd-mit-192-seitigem-buch.html
Copyright © Bear Family Records

 

Franz Josef Degenhardt

Franz Josef Degenhardt brachte den Zustand der deutschen Lied- und Singekultur Mitte der Sechziger mit diesem Lied auf den Punkt:

Tot sind unsre Lieder
unsre alten Lieder
Lehrer haben sie zerbissen
Kurzbehoste sie verklampft
braune Horden totgeschrien
Stiefel in den Dreck gestampft.

Das höre sich sogar noch ein bißchen harmlos an, meint er heute rückblickend. "Die Spätgeborenen wissen ja nicht, daß in der Zeit der Naziherrschaft von morgens bis abends Musik gespielt wurde. Das war eine sehr musikalische Zeit: Vor allem deutsche Volksmusik wurde gesungen, gar nicht so viele faschistische Songs im eigentlichen Sinn. Eins der schönsten Lieder fand ich immer: 'Es dunkelt schon in der Heide, / Nach Hause laßt uns gehen. / Wir haben das Korn geschnitten / Mit unserem blanken Schwert …'. Es stellte sich aber heraus, daß die SS dieses Lied nach ihren Erschießungskommandos sangen. Das war für mich nicht mehr singbar!"

Degenhardt, Jahrgang 1931, war mit der Bündischen Jugendbewegung, mit der Jungenschaft aufgewachsen. "Für uns, die wir aus der deutschen Liedtradition kamen, waren das Lieder, die wir sehr gerne mochten. Und wer unter solchen Umständen groß geworden ist wie ich, in einem antifaschistischen Milieu, mit Volksliedtradition sowohl aus der Arbeiterbewegung wie aus der bürgerlichen Jugendbewegung, dem war nicht gleichgültig, was damit passierte. Wir mochten ja die deutsche Vokalmusik. Wir litten darunter, daß die Nazis sie kaputtgemacht hatten. Wir haßten Deutschland – so will ich das mal ausdrücken –, weil wir nicht verwechselt werden wollten mit den Nazis. Aber wir wollten diese Lieder trotzdem neu interpretieren, vor allem in ihren künstlerischen Formen weiterentwickeln. Und das gelang schließlich auf der Waldeck."

Auszug aus
Various - Liedermacher in Deutschland
Vol.1, Für wen wir singen (3-CD)
/various-liedermacher-in-deutschland-vol.1-fuer-wen-wir-singen-3-cd.html

Weitere Informationen zu Franz Josef Degenhardt auf de.Wikipedia.org

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Gehen unsere Träume durch mein Lied (4-CD) Franz Josef Degenhardt: Gehen unsere Träume durch mein Lied (4-CD) Art-Nr.: CD2789158

Derzeit nicht lieferbar

(2011/UNIVERSAL) 64 ausgewählte Lieder 1953-2008 - digipac.
29,95 €
Zuletzt angesehen