Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Double Shot!
Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!
15,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel derzeit nicht verfügbar, Lieferfristen von bis zu 2-3 Wochen sind zu erwarten. (soweit verfügbar beim Lieferanten - kann aber auch schneller gehen)

  • CD3367
  • 0.107
(1999 'Electro-Fi') (57:28/12) In den 80er Jahren waren die beiden im Team der Schrecken... mehr

Snooky Pryor & Mel Brown: Double Shot!

(1999 'Electro-Fi') (57:28/12) In den 80er Jahren waren die beiden im Team der Schrecken aller jungen Musiker im 'Antone's' in Austin, Texas. Nun endlich entstand das gemeinsame Album, das derart selbstverständlich 'rüberkommt, als hätten die beiden ein Leben lang zusammengearbeitet. Pryor, der allgemein als der Erfinder einer elektrisch verstärkten Harmonica gilt, ist erfahren im Umgang mit Gitarre-spielenden Partnern, hat er doch u.a. mit Homesick James und Johnny Shines gearbeitet. Brown gilt seit den späten 60er Jahren als einer der technisch versiertesten Musiker im Blues schlechthin. Wer auf tradtionellem, mit viel Spaß an der Freude aufgeführtem Blues steht, wird diese Scheibe lieben! Klasse

Artikeleigenschaften von Snooky Pryor & Mel Brown: Double Shot!

Pryor, Snooky - Double Shot! CD 1
01 Dirty Rat
02 Ruby Mae
03 Early In The Morning
04 Big Leg Woman
05 Snooky And Mel Boogie
06 Rock This House
07 Let Your Hair Down, Woman
08 So Fine
09 That's All Right
10 Do The Boogaloo
11 Ease My Mind
12 Work 'til My Days Are Gone
Snooky Pryor and His Trio Snooky Pryor and His Trio Cryin' Shame (James Pryor)... mehr
"Snooky Pryor & Mel Brown"

Snooky Pryor and His Trio

Snooky Pryor and His Trio

Cryin' Shame

(James Pryor)

J.O.B. 1014

 

Schon bevor Little Walter die Rolle der Mundharmonika auf der Nachkriegs-Bluesszene in Chicago mit seinen erstaunlichen Soli revolutionierte, spielte Snooky Pryor auf der Maxwell Street seine Bluesharp elektrisch verstärkt. Geboren am 15. September 1921 in Lambert, Mississippi, begann James Edward Pryor schon in seiner Jugend zu spielen (Jimmy Rogers war einer seiner Kumpel aus Kindheitstagen). 78er von Blind Lemon Jefferson, Charley Patton und John Lee Williamson ließen ihn aufhorchen, doch Sonny Boy #2 haute den Jungen einfach um. Als er Williamson auf den Straßen von Vance, Mississippi, seine Mundharmonika spielen hörte, wusste Pryor, was er mit seinem Leben anfangen wollte.

"Ein altes Bekleidungsgeschäft war in dem Ort, in dem ich lebte, niedergebrannt. Da war noch eine alte große Geldtruhe in den Überresten. Und er stand immer auf dieser alten Geldtruhe und spielte seine Mundharmonika. Die Leute gaben ihm Geld. Das hat mich als Kind schwer begeistert. Ich wollte schon immer Mundharmonika spielen, und das war mein Ausgangspunkt", sagtePryor. "Ich glaube, er war einer der größten Mundharmonikaspieler, die es je gab."

Pryor begann in den frühen 40ern seine Mundharmonika zu verstärken, als er seinem Land diente. "Ich war im Südpazifik an einem kleinen Ort namens Neukaledonien", sagte er. "Ich wurde wegen meiner Musik ein Bläser. Ich blies zu den Märschen, zum Zapfenstreich und solche Sachen. Wenn ich mit meinen Calls, Signalen und so fertig war, dann nahm ich meine Mundharmonika und spielte über diese große P.A., dieses große Armee-Beschallungssystem. Es hörte sich für mich wie ein Saxofon an.

Nachdem ich in Chicago am 16. November 1945 aus der Armee entlassen wurde, da ging ich runter zur 504 South State Street. Ich werde es nie vergessen. Da holte ich mir ein P.A.-System mit zwei Lautsprechern und einem kleinen Mikro, das wie eine dieser alten Schnupftabaksdosen aussah. Und ich ging damit auf die Maxwell Street. Und dann begann der fette Sound", sagte er. "Die Leute waren überrascht, eine Mundharmonika mit so einem Klang zu hören, so viel Lärm!"

Pryor spielte in der Maxwell Street in einer Gruppe mit den Cousins Floyd und Moody Jones (Floyd gab dem Harpspieler seinen Spitznamen 'Snooky'), was Ende 1948 zu Snooky und Moodys Debüt-78er für das Planet-Label führte. "Da war ein Typ, der hatte einen Radioladen mit Schallplatten und lauter solchen Sachen. Sein Name war Chester Scales", sagte Snooky. "Ich kam aus der Armee raus – er sagte mir, ich sei so gut, und er fragte mich, ob ich eine Platte machen wollte. Na ja, mit 24 Jahren, klar doch! Ich hätte damals alles gemacht, um auf eine Schallplatte zu kommen." Anfang 1950 nahm Pryor eine Single für J.O.B. auf, gefolgt von einer weiteren 1952, und Ende 1954 blies er verstärkte Harp auf seiner erdigen J.O.B.-Veröffentlichung Cryin' Shame, aufgenommen bei Universal mit Eddie Taylor an einer der beiden Gitarren. Danach machte Pryor Mitte der 50er-Jahre Singles für Parrot und Vee-Jay. "Das waren nichts als kleine Labels", sagte Snooky. "Da ich jung und dumm war und unbedingt Platten machen wollte, bin ich einfach losgeprescht und hab’s mit ihnen versucht."

Der Blues verlor an einem Punkt in den 60ern für Pryor seinen Reiz, aber er kam in den 70ern stärker denn je zurück, machte besonders in den 90er Jahren und bis kurz vor seinem Tod am 18. Oktober 2006 eine Vielzahl von Aufnahmen. Er blieb immer hartnäckig, wenn es darum ging, wer als Erster in der Windy City die Mundharmonika verstärkte. "Sie sagen, dass Little Walter die Harp verstärkt hat, aber das ist eine Lüge", sagte er. "Als ich das machte, war Little Walter noch in Louisiana und spielte mit Murmeln!"

 

- Bill Dahl -
Chicago, Illinois

PLUG IT IN! TURN IT UP!

Electric Blues 1939-2005. - The Definitive Collection!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Double Shot!"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Snooky Pryor & Mel Brown
Can't Stop Blowin' Snooky Pryor: Can't Stop Blowin' Art-Nr.: CD3359

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € *
And His Mississippi Wrecking Crew Snooky Pryor: And His Mississippi Wrecking Crew Art-Nr.: CD3373

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € *
Richard Younger: Get A Shot Of...The Story Arthur Alexander: Richard Younger: Get A Shot Of...The Story Art-Nr.: 0001018

Derzeit nicht lieferbar

25,00 €
Michael Streissgut:Pioneer Of Nashville Sound Eddy Arnold: Michael Streissgut:Pioneer Of Nashville Sound Art-Nr.: 0001029

Derzeit nicht lieferbar

18,95 €
Abbi Hübner: Sein Leben Seine Musik Seine Sc Louis Armstrong: Abbi Hübner: Sein Leben Seine Musik Seine Sc Art-Nr.: 0001030

Derzeit nicht lieferbar

24,80 €
Marc Boettcher: Legende einer Sängerin Alexandra: Marc Boettcher: Legende einer Sängerin Art-Nr.: 0001032

Derzeit nicht lieferbar

29,95 €
As I Write A Letter The Beatles: As I Write A Letter Art-Nr.: 0002018

Derzeit nicht lieferbar

15,00 €
Nothing Is Beatle Proof The Beatles: Nothing Is Beatle Proof Art-Nr.: 0002023

Derzeit nicht lieferbar

45,00 €
D.Morton: A Black Star In Early Country Music BAILEY, Deford: D.Morton: A Black Star In Early Country Music Art-Nr.: 0002033

Derzeit nicht lieferbar

29,95 €
Long Distance Information: Chuck Berry's Recorded Legacy Chuck Berry: Long Distance Information: Chuck Berry's... Art-Nr.: 0002071

Derzeit nicht lieferbar

19,95 €
Crawl Back To Louisiana * Phillip Walker & Lonesome Sun: Crawl Back To Louisiana * Art-Nr.: PLP9049

Derzeit nicht lieferbar

19,25 €
Fullers Blues Johnny Fuller: Fullers Blues Art-Nr.: DD4311

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,75 €
I've Got The T-Bone Walker Blues Roy Gaines: I've Got The T-Bone Walker Blues Art-Nr.: CDGRV2002

Derzeit nicht lieferbar

27,50 €
New Frontier Lover Roy Gaines: New Frontier Lover Art-Nr.: CD00082

Derzeit nicht lieferbar

16,75 €
Zuletzt angesehen