SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Peggy Sugarhill Rockabilly Music Is Bad Bad Bad

Rockabilly Music Is Bad Bad Bad
 
 

Artikel-Nr.: BCD17106

Gewicht in Kg: 0,115

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

Statt: 15,95 € * (6.27 % gespart)
14,95 € *
 
 
 
Jetzt
14
Bonuspunkte sichern
 
 

Peggy Sugarhill: Rockabilly Music Is Bad Bad Bad

Video von Peggy Sugarhill - Rockabilly Music Is Bad Bad Bad

1-CD-Album Digipak (4-seitig), 11 Einzeltitel. Spieldauer ca. 31 Minuten.

Rockabilly, made in Germany - eine starke Lady in einer Männerdomäne. Debüt-CD mit deutschen Musikern und Cover-Versionen von Klassikern sowie eigene Songs.

Keine Schwermut am Piano, keine Folksongs zur Akustischen, kein Pop-Geträller: Peggy Sugarhill traut sich was (anderes), und zwar in einer - auch internationalen - Männerdomäne: Rockabilly pur!

Peggy wer ! Die Sängerin wuchs als Tochter tschechisch-litauischer Eltern in Köln auf. Schon in früher Jugend sang sie aus Spaß an der Freude in Amateurformationen, u.a. Songs der Andrews Sisters. Und dann kam ER ins Bild, Elvis! Filme, Musik, Kleidung, Präsenz - Peggy Sugarhill war nachhaltig infiziert. Zwecks materieller Absicherung lernte sie Fremdsprachensekretärin, doch die Musik ließ sie nicht mehr vom Haken. Auch die Mitwirkung in einer Presley-Coverband änderte nichts daran - die junge Lady wollte auf eigene Füße! Und zwar mit Rockabilly, so wie ihn die wenigen Frauen lange vor ihrer Zeit gewagt hatten: Wanda Jackson, Charline Arthur, Sister Rosetta (Tharpe), die sich ebenfalls mutig Songs längst legendärer Kollegen angeeignet hatten. Die Zeit war reif für Peggy Sugarhill!

Auf den Plan traten die Backbeat-Musiker, die schon Sänger Sasha zu einem erfolgreichen Karriereschwenk und in die Charts verholfen hatten. Bereits erste Liveauftritte sorgten in Kneipen, bei Stadtfesten und ähnlichen Veranstaltungen für mächtige Resonanz, Tendenz steigend. Interessierte Produzenten legten eine Zusammenarbeit Anfang des Jahres vorerst auf Eis, als sie von der Schwangerschaft der Sängerin erfuhren.

Was nun, was tun Selbst ist die Frau: In Eigenregie brachten Peggy Sugarhill & Band ihre Debüt-CD im Kölner Bex-Studio bei Hanno Kahl 'live' in den Kasten. Und als Bear Family Records, immer auch für hoffnungsvolle Newcomer zu haben, davon Wind bekam, ging dort der Daumen nach oben - geschafft!

Ob Genre-Klassiker von Arthur Crudup (That's Alright Mama), Brian Setzer (Stray Cats; Switchblade 327), Jackie DeShannon (Breakaway) und Titus Turner (Sticks And Stones) - Peggy Sugarhill hat sie alle im Griff; und lässig garniert sie ihr Debüt mit ebenso überzeugenden, explosiven Songs aus eigener Herstellung (Rockabilly Music Is Bad Bad Bad, Gisele, Eldorado Lost), ohne dabei an Niveau zu verlieren.

Ladies first: Gegenwarts-Rockabilly hat einen neuen Namen - Peggy Sugarhill.

1-CD-Album Digipak (4-seitig), 11 Einzeltitel. Spieldauer ca. 31 Minuten


 

Songs

Sugarhill, Peggy - Rockabilly Music Is Bad Bad Bad CD 1
1: Rockabilly Music Is Bad
2: Lucille
3: She Don't Love You
4: Sticks And Stones
5: Money Honey
6: Gisele
7: That's Alright Mama
8: I Won't Stand In Your Way
9: Breakaway
10: Switchblade 327
11: Eldorado Lost

 

Artikeleigenschaften von Peggy Sugarhill: Rockabilly Music Is Bad Bad Bad

  • Interpret: Peggy Sugarhill

  • Albumtitel: Rockabilly Music Is Bad Bad Bad

  • Artikelart CD

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Rock 'n' Roll
  • Music Style Revival Rock & Roll / Rockabilly
  • Music Sub-Genre 267 Revival Rock & Roll/Rockabilly
  • Label Bear Family Records

  • Preiscode AH
  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 4000127171061

  • Gewicht in Kg: 0.115
 
 

Interpreten-Beschreibung "Sugarhill, Peggy"

Peggy Sugarhill

Peggy wer ! Die Sängerin wuchs als Tochter tschechisch-litauischer Eltern in Köln auf. Schon in früher Jugend sang sie aus Spaß an der Freude in Amateurformationen, u.a. Songs der Andrews Sisters. Und dann kam ER ins Bild, Elvis! Filme, Musik, Kleidung, Präsenz - Peggy Sugarhill war nachhaltig infiziert. Zwecks materieller Absicherung lernte sie Fremdsprachensekretärin, doch die Musik ließ sie nicht mehr vom Haken. Auch die Mitwirkung in einer Presley-Coverband änderte nichts daran - die junge Lady wollte auf eigene Füße! Und zwar mit Rockabilly, so wie ihn die wenigen Frauen lange vor ihrer Zeit gewagt hatten: Wanda Jackson, Charline Arthur, Sister Rosetta (Tharpe), die sich ebenfalls mutig Songs längst legendärer Kollegen angeeignet hatten. Die Zeit war reif für

Peggy Sugarhill!
Read more at: https://www.bear-family.de/sugarhill-peggy-rockabilly-music-is-bad-bad-bad.html Copyright © Bear Family Records

 
Presseartikel über Peggy Sugarhill - Rockabilly Music Is Bad Bad Bad
Kundenbewertungen für "Rockabilly Music Is Bad Bad Bad"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Peggy Sugarhill: Rockabilly Music Is Bad Bad Bad"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Various: An Easy...

Inhalt: 1.0000

4,95 € *

Various: Perfect For...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen