Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Road To Torreon
Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

  • BCD15633
  • 1.5
1-CD Box (LP-Format) mit 105-seitigem Buch, 11 Einzeltitel. Spieldauer 52:24 Minuten.... mehr

James Talley & Cavalliere Ketchum: Road To Torreon

1-CD Box (LP-Format) mit 105-seitigem Buch, 11 Einzeltitel. Spieldauer 52:24 Minuten.

Song-Zyklus des Country-Außenseiters James Talley aus Nashville, Tennessee, über das Leben der Spanisch sprechenden Landbevölkerung im Südwesten der USA in einer LP-großen Schmuckbox, dazu ein 30x30 cm großes Buch (106 Seiten) mit Fotos von Cavalliere Ketchum auf Kunstdruckpapier. 32 beeindruckende Bilder aus New Mexico, dem Land der Chicanos und Indianer. Bewegende Momentaufnahmen, Gesichter und Landschaften, eingerahmt von Zitaten jener einfachen Leute. Eine ungewöhnliche Dokumentation des Alltäglichen im Süden der USA, fernab vom Mainstream

Fotos von New Mexico Villages von Cavalliere Ketchum
Liebeslieder und andere Schriften von James Talley


Einleitung:
Zwanzig Jahre sind eine lange Zeit, aber je älter man wird, desto kürzer scheint es. Als Cavalliere Ketchum und ich begannen, an den hier enthaltenen Fotografien, Geschichten, Gedichten und Liedern zu arbeiten, waren wir jeweils über zwanzig Jahre jünger. Zu dieser Zeit war unsere Nation auch in einen großen Krieg in Vietnam verwickelt, der die Art und Weise verändern würde, wie eine Generation von Amerikanern ihr Land und ihre Regierung sah. Es würde auch die Werte beeinflussen, die sie ihren Kindern beigebracht haben. Es würde seine Auswirkungen auf die Menschen in den größten Städten unserer Nationen und in unseren kleinsten Dörfern hinterlassen. Seitdem hat Cavalliere etwas mehr als zwanzig Jahre als Professor für Bildende Kunst in der Fotografie an der University of Wisconsin, Madison, abgeschlossen und dabei einige der besten jungen Fotografen dieses Landes ausgebildet. Ich habe zweiundzwanzig Jahre in Nashville, Tennessee verbracht, wo ich an vielen Jobs gearbeitet habe, zusammen mit meiner Musikkarriere als Songwriter, Sänger und Aufnahmekünstler. Seit acht Jahren bin ich Immobilienfachmann. Dennoch ist die Schönheit dieser Bilder für keinen von uns gestorben. Sie werden heute genauso lebendig wie damals, als sie die Ideale und Träume unserer Jugend waren.

So viele Jahre lang, als ich versuchte, meine Songs aufzunehmen und mich als Songwriter und Recording Artist in Nashville zu etablieren, stand ich unter dem enormen Druck, etwas "Kommerzielles" zu schaffen. Das bedeutete die Aufnahme von Liedern, die für die
Programmformat von "Country"-Radio-Broadcasting. Das war das einzige Geschäft in den Tagen vor dem Kabelfernsehen, und es ist immer noch der Hauptgrund, warum die großen Plattenfirmen heute Büros und Mitarbeiter in Nashville haben. Wegen der besonderen Thematik dieser Lieder und dieser Bilder wurden sie immer wieder auf den "back burner" verlagert, weil sie nicht als kommerziell angesehen wurden, wie es in der Musikindustrie von Nashville der Fall ist. Ironischerweise wurden sie von John Hammond, Sr. bei Columbia Records in New York bereits 1971 als bedeutsam erkannt und haben mir seine Aufmerksamkeit und Unterstützung eingebracht. Sie öffneten durch John Hammond die Tür zu meinem ersten Plattenvertrag mit Jerry Wexler bei Atlantic Records im Jahr 1972. Ein paar enge Freunde wussten von den Songs, und nachdem ich 1975 bei Capitol Records unterschrieben hatte, nahm Peter Guralnick, der meine Karriere bis dahin in seinem Buch Lost Highway dokumentiert hatte, auf sie Bezug, aber zum größten Teil blieben sie unbekannt.

Aber unsere Welt hat sich in den letzten Jahren sehr schnell verändert. Unsere Nation wird zu einer noch vielfältigeren Patchworkdecke vieler Völker vieler Farben und Kulturen. Wir beginnen gerade erst zu erkennen, dass wir einander und die natürliche Welt um uns herum mit mehr Respekt, Fürsorge und Liebe behandeln müssen. Das ist längst überfällig. Vielleicht ist es dann an der Zeit, diese Bilder in den Vordergrund zu rücken und mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Die Geschichte:
Dies ist eine Geschichte von hispanischen Bergfamilien in New Mexico, einem Volk, dessen Erbe auf die Zeit von Montezuma, Cortez und den spanischen Entdeckern und den Gouverneuren von Mexiko zurückgeht - Hunderte von Jahren voller Geschichte, Legende und Leben. Es ist jedoch nicht meine Absicht, nur diese Gruppe "herauszuheben", denn die Geschichte, die hier zu erzählen ist, hat mit ähnlichen Bedingungen in ganz Amerika zu tun, auch heute noch, und zwar in vielen Entwicklungsländern rund um den Globus. Ja, die Einstellung könnte anders sein, aber die Geschichte wäre die gleiche. Das war zufällig die Region, in der Cavalliere und ich aufgewachsen sind, das waren die Bilder, die wir gesehen haben. Die Städte unserer Nation sind jetzt die neuen Grenzen, wo wir als "zivilisierte" Gesellschaft mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert sind, die Generationen zurückreichen, vielleicht mit der industriellen Revolution.

Diese ländlichen Völker begannen ihre Reise von den Bauernhöfen und dem Land, wo sie nicht mehr leben konnten, zu den Städten unserer Nation und der Welt, aber ob es der "Blues" in den Ghettos in Chicago ist, Detroit, Cleveland, Philadelphia oder New York oder in den lateinischen Barrios von Los Angeles, Albuquerque, Denver, Dallas, Houston oder San Antonio sind die Geschichten ähnlich. Die Unterschiede sind kulturell. Es erscheint nur natürlich, dass sich Generationen dieser Menschen trotz ihrer Isolation und ihrer fehlenden Möglichkeiten in den Städten mit Herz, Verstand und Geist an das Land klammern, oder besser gesagt, an die Idee des Landes. Es ist ihr Erbe. Meine eigene Mutter, die auf einer Farm in Oklahoma aufgewachsen ist, wird Oklahoma in den 1930er Jahren nie vergessen - diese Bilder werden sie bis zu ihrem Tod begleiten - von Landstreichern, die an die Tür des Bauernhauses kommen, um ihre Mutter um Essen zu bitten, von Staubstürmen und der harten Arbeit des nicht-mechanisierten Landlebens.

Also worüber reden wir hier? Zum einen predigen wir niemandem, und wir versuchen nicht, jemandem zu sagen, was oder wie er denken soll. Cavalliere und ich sind einfach Geschichtenerzähler, die eine Geschichte über einige Dinge erzählen, die wir einst auf unserer Reise durchs Leben gesehen haben. Bestenfalls geben wir denen, die unserer Arbeit begegnen, vielleicht etwas zum Nachdenken. Denn was wir gesehen haben und was sich hier widerspiegelt, ist nur ein Teil des unendlichen kulturellen Wandels, der Teil der menschlichen Erfahrung ist. Was wir sahen, waren die Auswirkungen des elektronischen Zeitalters, des Fernsehens und der sofortigen Massenkommunikation. Was wir sahen, war die Armut und der Mangel an Möglichkeiten, die eine Lebensweise für Menschen mit wenigen Fähigkeiten und wenig Bildung waren. Was wir sahen, waren Menschen, die das Land und das Leben, das sie kannten, auch in einer neuen städtischen Umgebung beharrlich festhielten. Das war alles, was sie wussten. Was wir auch sahen, waren Menschen, die liebten, lachten und miteinander lebten, und ihr ewiger Glaube und ihre Hoffnung.

Als sich einige dieser Menschen in den Städten niederließen, wurden sie zu dem, was Journalisten und Medien die "städtischen Armen" nennen. Ihre Häuser wurden zu den Armenvierteln der Städte, den Barrios. Dieses
hat sie emotional, physisch und spirituell verändert. Sie wurden Teil der endlos zusammengestellten staatlichen "Studien" und "Statistiken". Andere von ihnen "angepasst" und "angepasst" und waren in der Lage, sich innerhalb der Regeln der "dominanten Kultur" zu "assimilieren" und zu "konkurrieren". Sie "erreichten" einen bürgerlichen Status mit eigenen Frustrationen und Problemen. Wieder andere entschieden, dass sich das "Stadtleben" nicht um jeden Preis lohnte, und kehrten auf das Land und die Landschaft zurück, um auf jede erdenkliche Weise zu existieren.

Das ist dann nur eine Geschichte, eine Chronik. Es handelt sich weder um eine soziologische oder anthropologische Abhandlung, noch um eine journalistische Dokumentation. Es ist einfach eine Geschichte. Es ist eine menschliche Geschichte über das Leben und den menschlichen Zustand, wie sie von einem Fotografen und einem Schriftsteller von Versen und Melodien gesehen wird. Weder Cavalliere Ketchum noch ich erheben Ansprüche auf Wissenschaft, Gelehrsamkeit oder Objektivität. Das sind unsere Gedanken, unsere Gefühle und unsere Visionen von den Menschen und den Zeiten, um die es bei dieser Arbeit geht.

Video von James Talley & Cavalliere Ketchum - Road To Torreon

Artikeleigenschaften von James Talley & Cavalliere Ketchum: Road To Torreon

Talley, James - Road To Torreon Box set 1
01 Maria (The Road To Torreón) James Talley & Cavalliere Ketchum
02 Ramón Esteban James Talley & Cavalliere Ketchum
03 H. John Tarragón James Talley & Cavalliere Ketchum
04 Demona James Talley & Cavalliere Ketchum
05 La Rosa Montana James Talley & Cavalliere Ketchum
06 She Was A Flower Of The Sunburnt West James Talley & Cavalliere Ketchum
07 The Rosary James Talley & Cavalliere Ketchum
08 As I Waited Out The Storm James Talley & Cavalliere Ketchum
09 Little Child Of Heaven James Talley & Cavalliere Ketchum
10 Does Anybody Know Why Ana Maria's Mama Is...? James Talley & Cavalliere Ketchum
11 I Had A Love Way Out West James Talley & Cavalliere Ketchum
James Talley MOMENTS IN TIME, MUSICIANS, BRICK MASONS, FRIENDS AND TRUE BELIEVERS THE WINTER... mehr
"James Talley & Cavalliere Ketchum"

James Talley

MOMENTS IN TIME, MUSICIANS, BRICK MASONS, FRIENDS AND TRUE BELIEVERS
THE WINTER OF '79 ...

Ich habe es immer genossen, meine Kompositionen mit einer guten Band zu spielen, und ich glaube nicht, dass ich einen einzigen Songwriter kenne, der seine oder ihre Songs nicht mit einem Publikum teilen will. Natürlich schreiben wir sie nicht, um für uns selbst zu singen. Musik wird geschaffen, um aufgeführt zu werden, egal ob es sich um Delta-Blues oder eine Symphonie handelt. Der ultimative Test für einen Autor-Performer ist also: Kannst du'die Ware' vor einem Publikum abliefern.... live?

Im Februar und März 1979 hatte ich jeweils zwei Termine, im Lone Star Cafe in New York City und in der Great Southeast Music Hall in Atlanta. Ich hatte eine spannende Tourneeband aus fünf hellen, jungen Musikern zusammengestellt. Drei von ihnen, Larry Chaney (E-Gitarre), John Salem (Klavier) und Bill Hawks (Bass), waren im vergangenen Herbst für das Konzert rekrutiert worden, das ich für Marlboro bei den American Grand Prix Rennen in Watkins Glen, New York gab. (Der Filmemacher Julius Potocsny hat einen wunderbaren Film über die Watkins Glen-Performance für Philip Morris gemacht. Für diese Wintershows in New York und Atlanta konnte ich jedoch nicht die gesamte Watkins Glen Band zusammenhalten. Also habe ich zwei neue Spieler, Chip Hager (Mundharmonika) und Peter Keeble (Schlagzeug), für diese Shows engagiert. Auf der ersten Reise der Band nach New York, der ersten Februarwoche, haben wir auch ein Live-Radiokonzert auf WHN in New York gegeben. Das wurde live aus dem Lone Star übertragen.


Larry Chaney, John Salem und Bill Hawks waren alle aus Wichita, Kansas. und war erwachsen geworden und hatte einige Jahre lang zusammen Musik gemacht. Sie waren nach Nashville gekommen, um Musik zu machen und ihre Träume zu verwirklichen, wie so viele andere junge Musiker auch. Chip Hager war aus Conway, Arkansas, ein Veteran der Vietnam Navy, ein erfahrener Juwelier, ein ernsthafter Budweiser-Kunde und ein unvergleichlicher Blues-Fan. Er hatte mit Larry Raspberry und den Highsteppers aus Memphis gespielt und wurde mir von unserem gemeinsamen Freund Greg'Fingers' Taylor empfohlen. Peter Keeble war gebürtiger Nashvilleer, Absolvent der Kunstgeschichte, und betrieb eine kleines Tonstudio in Nashville. Die Chance, mit einigen sehr talentierten Musikern Live-Musik zu spielen, war jedoch alles, was es brauchte, um ihn aus dem Studio und wieder auf die Straße zu bringen.


FREUNDE UND WAHRE GLÄUBIGE....
Kreativität, das habe ich immer gefühlt, ist eine sehr einsame Sache; aber niemand kann wirklich viel erreichen oder diese Kreativität teilen, ohne das Verständnis und die Hilfe anderer. So ist es mit der Musik, dem Geschäft und dem Leben. Es gab wahrscheinlich keine größeren Anhänger, Fans oder wahren Gläubigen in mir und der Musik, die ich Mitte bis Ende der 70er Jahre kreierte, als Jack Tarver, der Besitzer der Great Southeast Music Hall, und Mort Cooperman im Lone Star Cafe. Ich spielte die Music Hall auf meiner allerersten Tournee als neuer Künstler auf Capitol Records im Jahr 1976, und als der Lone Star 1977 eröffnet wurde, bat mich Mort Cooperman, bei der Eröffnung zu spielen, was ich nicht tun konnte, da ich meine Band zu diesem Zeitpunkt nicht zusammenstellen ließ.

Der Lone Star war immer ein Genuss, und New York war immer ein aufregender Ort für junge Musiker aus Wichita, Kansas und Conway, Arkansas. John Salem sagte mir vor kurzem, dass er sich immer an die "drei Alarm-Chili" erinnern wird und um 3:00 Uhr morgens Witze mit Mort austauschen wird. Es gab auch, auf diesen New Yorker Reisen, die spirituelle Verstärkung von Freunden in der Presse wie John Walsh, der damals bei Newsweek war, und Nat Hentoff bei der Village Voice, und viele andere. Atlanta hatte auch immer ein enormes Publikum, und Jack Tarver war damals selbst ein Auftritt. Jack und ich verbrachten viele unserer Nachmittage auf dem Chattahoochie River in einem Schlauchboot und tranken Miller Lite aus dem Kühler. Ich wusste nie, mit wem ich in der Music Hall auftreten würde - Jerry Lee Lewis, Carl Perkins, die Nighthawks, John Prine oder B.B. King. Sowohl The Lone Star als auch die Music Hall buchten eine große Auswahl an Talenten. Die Erinnerungen gehen tief, und ich habe nie die Unterstützung und Freundschaft vergessen, die mir diese beiden Clubbesitzer entgegengebracht haben. So scheint es nur passend, dass diese Bänder, die in diesen beiden Clubs aufgenommen wurden, wiederbelebt und als Live-Album veröffentlicht werden, auch jetzt, fünfzehn Jahre nach den Originalaufnahmen.


EINEN MOMENT IN DER ZEIT....
Richard Weize, mein unermüdlicher Unterstützer bei Bear Family Records in Deutschland, der seit dem Wiederaufleben meiner Musik 1985 sieben weitere James Talley Alben in Europa veröffentlicht hat, fragte mich vor ein paar Monaten, ob ich irgendwelche Bänder hätte, die wir noch nicht veröffentlicht hätten. Ich grub durch eine Kiste mit alten Kassetten, aufgenommen durch die Soundboards, von verschiedenen Live-Auftritten im Laufe der Jahre, und ich lief über die Bänder der Lone Star und der Music Hall Shows. Glücklicherweise wurden diese Bänder auf damals sehr neuen, qualitativ hochwertigen Kassetten der Maxell Corporation, Ultra Dynamic XL II, aufgenommen. Auch wenn es heute noch üblich ist, war das damals ein heißer Stoff, und die Soundmixer in beiden Clubs - Darin, im Lone Star, und Alan Vontillius in der Music Hall - benutzten ihn beide. Hätten wir dieses Ultra-High-Bias-Band nicht benutzt, hätte es viele m



James Talley Live
Read more at: https://www.bear-family.de/talley-james-live.html Copyright © Bear Family Records





Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Road To Torreon"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von James Talley & Cavalliere Ketchum
Blackjack Choir - Ain't It Somethin'
James Talley: Blackjack Choir - Ain't It Somethin' Art-Nr.: BCD15435

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € * 13,95 € *
Live
James Talley: Live Art-Nr.: BCD15704

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € * 13,95 € *
American Originals
James Talley: American Originals Art-Nr.: BCD15244

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € * 13,95 € *
Love Songs & Blues
James Talley: Love Songs & Blues Art-Nr.: BCD15464

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € * 13,95 € *
American Originals (LP)
James Talley: American Originals (LP) Art-Nr.: BFX15182

die letzten 2 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 € *
Lost Highway - Graphic Novel (Gebundene Ausgabe) by Glosimodt Søren Mosdal
Hank Williams: Lost Highway - Graphic Novel (Gebundene... Art-Nr.: 0023044

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,00 €
The Jim Reeves Radio Show: Monday Feb.24,1958 (CD)
Jim Reeves: The Jim Reeves Radio Show: Monday Feb.24,1958 (CD) Art-Nr.: ACD25002

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 15,95 €
Carnival Rock - Original 1957 Soundtrack (CD)
Bob Luman & Others: Carnival Rock - Original 1957 Soundtrack (CD) Art-Nr.: ACD25003

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 15,95 €
The Jim Reeves Radio Show: February 25-28,1958 (CD)
Jim Reeves: The Jim Reeves Radio Show: February 25-28,1958... Art-Nr.: ACD25005

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 15,95 €
Outlaws Of The Old West (CD)
Dickson Hall: Outlaws Of The Old West (CD) Art-Nr.: ACD25006

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 15,95 €
The Sarg Records Anthology (4-CD Deluxe Box Set)
Various - Record Label Profiles: The Sarg Records Anthology (4-CD Deluxe Box Set) Art-Nr.: BCD16296

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

94,95 €
Sail Along Silvery Moon (6-CD Deluxe Box Set)
Billy Vaughn: Sail Along Silvery Moon (6-CD Deluxe Box Set) Art-Nr.: BCD15970

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

99,95 € 109,95 €
Another Story (6-CD Deluxe Box Set)
Ernest Tubb: Another Story (6-CD Deluxe Box Set) Art-Nr.: BCD15935

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

99,95 € 109,95 €
Mexican Joe In The Caribbean (4-CD Box Set)
Mitchell Torok: Mexican Joe In The Caribbean (4-CD Box Set) Art-Nr.: BCD15906

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

75,95 € 79,95 €
And His Brazos Valley Boys (12-CD Deluxe Box Set)
Hank Thompson: And His Brazos Valley Boys (12-CD Deluxe Box Set) Art-Nr.: BCD15904

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

209,95 € 219,95 €
Tracklist
Talley, James - Road To Torreon Box set 1
01 Maria (The Road To Torreón)
02 Ramón Esteban
03 H. John Tarragón
04 Demona
05 La Rosa Montana
06 She Was A Flower Of The Sunburnt West
07 The Rosary
08 As I Waited Out The Storm
09 Little Child Of Heaven
10 Does Anybody Know Why Ana Maria's Mama Is...?
11 I Had A Love Way Out West