Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Duane Eddy Songs Of Our Heritage (LP, 180g Vinyl, Ltd.)

17,95 € * 19,95 € * (10,03% gespart)

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten - Abhängig vom Lieferland kann die MwSt. an der Kasse variieren.

nur noch 1x verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • LP408726
  • 0.3
(WaxTime) 12 Tracks, Enthält 1 Bonus-Track Nach dem Erfolg von Eddys ersten drei Alben... mehr

Duane Eddy: Songs Of Our Heritage (LP, 180g Vinyl, Ltd.)

(WaxTime) 12 Tracks, Enthält 1 Bonus-Track
Nach dem Erfolg von Eddys ersten drei Alben entschied er sich für die LP Songs of Our Heritage in Amerikas reiche musikalische Vergangenheit einzutauchen. Ursprünglich von Jamie Label im Jahr 1960 veröffentlicht, war es lange Zeit nicht auf Vinyl verfügbar. Es ist eine viel akustischere LP als irgendeiner seiner Vorgänger. Alle Lieder sind traditionelle Melodien, hier arrangiert von Duane Eddy, außer dem Cowboylied "Mule Train", der von Fred Glickman, Hy Heath und Johnny Lange geschrieben wurde.

Zusätzlich zur Original-LP enthält diese WaxTime 500-Version den Bonus Track "Lost Island", der während der gleichen Zeit aufgenommen wurde.

180g audiophile Pressung.

Limitiert auf 500 Exemplare!

Artikeleigenschaften von Duane Eddy: Songs Of Our Heritage (LP, 180g Vinyl, Ltd.)

  • Interpret: Duane Eddy

  • Albumtitel: Songs Of Our Heritage (LP, 180g Vinyl, Ltd.)

  • Genre Rock'n'Roll

  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Vinyl weight 180g Vinyl
  • Label WaxTime Records

  • Artikelart LP

  • EAN: 8436559465472

  • Gewicht in Kg: 0.3
Eddy, Duane - Songs Of Our Heritage (LP, 180g Vinyl, Ltd.) LP 1
01 Cripple Creek Duane Eddy
02 Riddle Song Duane Eddy
03 John Henry Duane Eddy
04 Streets Of Laredo Duane Eddy
05 Prisoner`S Song Duane Eddy
06 Lost Island (Bonus Track) Duane Eddy
07 In The Pines Duane Eddy
08 Ole Joe Clark Duane Eddy
09 Wayfarin` Stranger Duane Eddy
10 Top Of Old Smokey Duane Eddy
11 Mule Train Duane Eddy
12 Scarlet Ribbons Duane Eddy
Duane Eddy NACHRUF - DUANE EDDY Der bedrohliche, höhlenartige Sound, den Duane Eddy seiner... mehr
"Duane Eddy"

Duane Eddy

NACHRUF - DUANE EDDY

Der bedrohliche, höhlenartige Sound, den Duane Eddy seiner mit einem Whang-Bar ausgestatteten Gretsch 6120 Hollowbody entlockte, trug wesentlich dazu bei, dass die E-Gitarre in den Anfangsjahren des Rock'n'Roll zum coolsten Instrument des Planeten wurde. Seine lange Reihe erfolgreicher Instrumentalstücke öffnete die Schleusen für zahllose wortlose Workouts und war ein Vorbote der Surf-Musik, mit der Dick Dale, The Ventures und so viele andere flinke Gitarristen in den frühen 60er Jahren zu Ruhm und Ehre gelangten. Eddy sah so cool aus, wie er klang - ein grüblerischer Einzelgänger, der seine Axt sprechen ließ. Und das tat er auch, indem er den Begriff "Twang" in das Lexikon der Teenager einbrannte.

Eddy hätte seinen langen Aufenthalt im Rampenlicht nie erreicht, wäre da nicht die versierte Produktionskunst von Lee Hazlewood gewesen, der Duanes tiefen Laubsägearbeiten mit strategisch platzierten Saxophon-Soli und Gesangsgruppen-Gekläffe Struktur und Kontext verlieh. Als die für beide Seiten vorteilhafte künstlerische Partnerschaft zerbrach, sank Eddys Erfolg in den Charts dramatisch, auch wenn viele andere Gitarristen, die von seinen Aufnahmen beeinflusst wurden, erfolgreich waren.

Geboren am 26. April 1938 in Corning, New York, lernte Eddy seine ersten Gitarrenakkorde im Alter von fünf Jahren und nahm mit neun Jahren die Lap Steel auf. Im Jahr 1951 zog seine Familie nach Arizona und ließ sich zunächst in Tucson und dann in Coolidge, etwa 60 Meilen nördlich von Phoenix, nieder. Die Country-Musik war dort viel populärer, und Duane begann, sich ernsthaft mit seiner Gitarre zu beschäftigen. Hazlewood schuftete als DJ in Coolidge, als Eddy ihn 1954 kennenlernte. Eddy bildete ein Gesangsduo mit dem Pianisten Jimmy Dellbridge; unter dem Namen Jimmy & Duane nahmen die beiden 55 eine Single für Hazlewood auf, in der sie zwei von Lee's Songs, Soda Fountain Girl und I Want Some Lovin' Baby, für Hazlewoods Label Eb X. Preston (benannt nach seinem schrulligen Alter Ego in der Sendung) kombinierten.

Alle zogen nach Phoenix um, das zu Eddys Aufnahmestützpunkt wurde, als Hazlewood und sein Produktionspartner Lester Sill Ende 1957 in Floyd Ramseys Studio Duanes erste instrumentale Solosingle Moovin' N' Groovin' aufnahmen. Lee nahm das Stück Anfang '58 mit nach L.A., um Plas Johnsons Saxophon zu überspielen, und Sill verkaufte das Master und die zweite Single Up And Down an Jamie Records in Philadelphia (Duanes "twangy guitar" erhielt eine Unterabrechnung bei dem Label). Dick Clark, der Moderator der täglichen ABC-Fernsehsendung "American Bandstand", besaß 25 Prozent von Jamie, so dass die Bekanntheit gesichert war. Clark engagierte sich weiter für Eddys Karriere, indem er sein Management übernahm, bis die Payola-Anhörungen ihn dazu zwangen, sich sowohl als Manager als auch als Labelbesitzer zu entledigen.

Moovin' N' Groovin' erreichte die unteren Ränge der Pop-Charts, aber es war Eddys Jamie-Zugabe Rebel-'Rouser, die ihn im Sommer 1958 zum Star machte. Eddy und sein Produzent und Co-Autor Hazlewood spielten die Melodie ausschließlich auf den tiefen Saiten seiner Gitarre und modulierten praktisch bei jedem Refrain. Das Sessions-Ass Al Casey, Pianist bei vielen von Eddys Hits, aber vor allem bekannt für seine Gitarrenarbeit bei anderen Hazlewood-Produktionen, war ein wichtiger Einfluss auf Eddys neue Herangehensweise.

"Wir sind alle zusammen aufgewachsen", sagte der verstorbene Casey. "Wenn man sich einige der frühen Stücke anhört, habe ich schon vor Duane Eddy mit den tiefen Saiten und dem Tremolo experimentiert, aber dann hat er es übernommen und es zu seinem eigenen gemacht. Casey lieferte geschickt jedes Instrument, das auf Duanes Seiten benötigt wurde. "Ich brauchte die Arbeit", sagte er. "Wir haben Sessions in der Stadt gemacht. Ich war sozusagen immer der Mann für alles, was sie brauchten."

Auch Rebel-'Rouser wurde in L.A. nachträglich erweitert, diesmal durch den Saxophonisten Gil Bernal und die "Rebellenschreie" einer R&B-Gesangsgruppe, The Sharps. Der Song stieg bis auf Platz 6 der Pop-Charts und Eddy wurde über Nacht zum Star. Es ging so schnell, dass eines von Caseys eigenen archivierten Instrumentalstücken wieder hervorgeholt werden musste, als Duane plötzlich einen Song brauchte, während er live in der Dick Clark Beech-Nut Show" auftrat. Casey war zu dieser Zeit in Eddys Tourneeband The Rebels".

"Wir haben nur eine Nacht aufgenommen und ein paar Instrumentalstücke gemacht. Dann, ein Jahr später oder so", sagte Casey, "hatte Dick Clark diese kleine Samstagabend-Live-Show. Wir waren in Miami und uns gingen die Stücke aus, die wir spielen konnten. Die Show war kurz, und wir hatten nur etwa fünf Stücke, die wir spielen konnten. Und Dick Clark sagte: >Hey, wir sind ein bisschen knapp dran. Könnt ihr etwas anderes spielen?= Also spielten wir >Ramrod<, das wir nur spielten, um das Programm auszufüllen. Und am nächsten Montagmorgen hatten sie eine Bestellung für etwa 100.000 Platten, und es gab keine einzige Platte. Also ging Lee zurück und nahm meine alte Platte, schnitt sie ein wenig um und fügte Saxophon hinzu, fügte Leute hinzu, die schrien und alles, und das war's."

Unter Eddys Namen veröffentlicht, erreichte der leicht veränderte Ramrod die Top 30. Bald darauf folgte eine Lawine von Instrumental-Hits für Duane: Cannonball, The Lonely One, der aufwühlende Grinder "Yep!" und Forty Miles Of Bad Road, ein Top-Ten-Hit im Sommer '59. "Ich habe den ersten Teil geschrieben, und Duane hat die Bridge hinzugefügt", so Casey. "Dieser Song war sehr, sehr gut zu mir." "Yep!" wurde in New York aufgenommen, während Eddy auf Tournee war, aber der Rest wurde in Phoenix geschnitten, wo der Gitarrist und seine Crew dank der geringen Kosten unbegrenzte Zeit im Studio experimentieren konnten.

"Obwohl wir alles über die Gewerkschaft laufen ließen, gab es keine großen, strengen Gewerkschaftsauflagen wie strikte Drei-Stunden-Termine oder ähnliches", so Casey. Ramsey verfügte über eine erstklassige Echokammer: einen 200-Dollar-Getreidelagertank, der an der Seite des Gebäudes angebracht war und Eddys Gitarrenlicks wirklich gewaltig klingen ließ. "Das war lustig - wir mussten die Aufnahmen unterbrechen, wenn es regnete. Es saß draußen. Oder wenn die Polizei mit einer Sirene vorbeikam oder so. Oder manchmal landeten Vögel darauf und fingen an zu singen", erinnert sich Casey. "Es hat wirklich funktioniert."

Das aus Los Angeles stammende Because They're Young, das zu dem gleichnamigen Film mit keinem Geringeren als Dick Clark gehörte (Eddy mimte in einer Tanzszene Shazam!, eine seiner weniger erfolgreichen Charterfolge), war 1960 Duanes größter Verkaufsschlager bei Jamie, der seinen Sound um einen üppigen Streichersatz erweiterte und bis auf Platz 4 segelte. In England war es sogar noch erfolgreicher. Aber Eddy und Hazlewood zerstritten sich später im selben Jahr. Obwohl Duane in der Folgezeit einige schöne Aufnahmen für Jamie machte, gab es keine weiteren Blockbuster mehr zu verzeichnen.

Der Twangmaster wechselte 1962 zu RCA Victor und versöhnte sich vorübergehend mit Hazlewood, was zu (Dance With The) Guitar Man führte, das von der gefühlvollen stimmlichen Präsenz von The Blossoms (die sich als The Rebelettes ausgaben) profitierte und Ende des Jahres nur knapp die Top Ten verpasste. Eddy blieb bis 1965 bei RCA und versuchte tapfer, an der Surf-Musik-Welle teilzuhaben, jedoch ohne großen Erfolg. Er wechselte zu Colpix und dann zu Reprise mit noch weniger kommerzieller Resonanz.

Aber der Einfluss von Duane Eddy war nie wirklich lange gedämpft. Fast drei Jahrzehnte nach seinem ersten Hit hatte Eddy 1986 einen Gastauftritt bei der Wiederbelebung von Peter Gunn durch Art of Noise - demselben von Henry Mancini komponierten TV-Show-Thema, mit dem er 1960 selbst einen Hit gelandet hatte - und kehrte damit wieder auf das Radar des Mainstream zurück. Danach hielt sich Eddy ziemlich bedeckt, obwohl er hin und wieder für spezielle Konzertauftritte auftauchte. Mit seinem Tod am 30. April 2024 im Alter von 86 Jahren ist der King of Twang von uns gegangen. Sein enormer Einfluss auf Gitarristen auf der ganzen Welt wird nie verschwinden.

Read more at: https://www.bear-family.com/eddy-duane-duane-eddy-rocks.html
Copyright © Bear Family Records

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Songs Of Our Heritage (LP, 180g Vinyl, Ltd.)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Duane Eddy
Duane Eddy - Rocks
Duane Eddy: Duane Eddy - Rocks Art-Nr.: BCD17249

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
Twangin' From Phoenix To L.A. (5-CD Deluxe Box Set)
Duane Eddy: Twangin' From Phoenix To L.A. (5-CD Deluxe Box... Art-Nr.: BCD15778

Artikel muss bestellt werden

109,95 € * 89,95 € *
Deep In The Heart Of Twangsville (6-CD Deluxe Box Set)
Duane Eddy: Deep In The Heart Of Twangsville (6-CD Deluxe... Art-Nr.: BCD16271

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

119,95 € * 99,95 € *
Twenty Terrific Twangies - Water Skiing (CD)
Duane Eddy: Twenty Terrific Twangies - Water Skiing (CD) Art-Nr.: CDBGO831

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 € * 9,95 € *
The Twang's The Thang - Duane Eddy Plays Songs Of Our Heritage (CD)
Duane Eddy: The Twang's The Thang - Duane Eddy Plays Songs... Art-Nr.: BCD15807

die letzten 2 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 € *
Nr.28 - Magazin & limited Single
Dynamite - Magazin: Nr.28 - Magazin & limited Single Art-Nr.: 0041328

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

6,50 €
Nr.29 - Magazin & limited Single (7inch, 45rpm)
Dynamite - Magazin: Nr.29 - Magazin & limited Single (7inch, 45rpm) Art-Nr.: 0041329

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 €
Nr.30 - Magazin & limited Single
Dynamite - Magazin: Nr.30 - Magazin & limited Single Art-Nr.: 0041330

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

6,50 €
Nr.32 - Magazin & limited Single
Dynamite - Magazin: Nr.32 - Magazin & limited Single Art-Nr.: 0041332

Artikel muss bestellt werden

6,95 € 9,95 €
Roadhouse Sun (2-LP)
Ryan Bingham: Roadhouse Sun (2-LP) Art-Nr.: LP1273901

Artikel muss bestellt werden

37,95 €
Fool's Paradise (LP, Colored Vinyl, Ltd.)
The Head Cat: Fool's Paradise (LP, Colored Vinyl, Ltd.) Art-Nr.: LPCLO2466

Artikel muss bestellt werden

34,95 €
Burgeois Baby (LP, Colored Vinyl)
The Hillbilly Moon Explosion: Burgeois Baby (LP, Colored Vinyl) Art-Nr.: LPCLO2283

nur noch 1 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

34,95 €
Especially For You (LP, 180g Vinyl)
Duane Eddy: Especially For You (LP, 180g Vinyl) Art-Nr.: LP772017

Artikel muss bestellt werden

17,95 € 19,95 €
TIPP!
NEU
The Biggest Twang of Them All (LP, colored Vinyl, Ltd.)
Duane Eddy: The Biggest Twang of Them All (LP, colored... Art-Nr.: LPSUND5651C

nur noch 2 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

31,95 € 34,95 €
Duane Eddy Does Bob Dylan (LP)
Duane Eddy: Duane Eddy Does Bob Dylan (LP) Art-Nr.: LPSUND5650

nur noch 2 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

34,95 €
Rockin' Rollin' Vol.2 (LP)
Sanford Clark: Rockin' Rollin' Vol.2 (LP) Art-Nr.: BFX15199

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,95 €
TIPP!
Billboards & Brake Lights (CD)
Ray Scott: Billboards & Brake Lights (CD) Art-Nr.: CD664317

Artikel muss bestellt werden

17,95 €
Ray Campi With Friends In Texas (LP)
Ray Campi: Ray Campi With Friends In Texas (LP) Art-Nr.: BFX15258

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,95 €