SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Duane Eddy That Classic Twang

That Classic Twang
 
 
 
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: BCD15702

Gewicht in Kg: 0,115

Statt: 15,95 € * (12.54 % gespart)
13,95 € *
 
 

Duane Eddy: That Classic Twang

Es hat andere Greatest Hits Koppelungen von Duane Eddy gegeben, aber hier ist d i e richtige. Erstmals von den Original Masters übernommen enthält die CD 24 Aufnahmen in wahnsinnig Klarheit: Rebel Rouser, Moovin' 'n' Groovin', Ramrod, Cannonball, Yep!, 3:30 Blues, Forty Miles Of Bad Road, Some Kinda Earthquake, Shazam (MONO und STEREO), Pepe, Kommotion, Because They're Young und weitere 12.

Let's not talk about guitarists who can play circles around other guitarists, or about which famous picker influenced which other famous picker. Let's talk instead about guitarists who influenced kids, tens of thousands of kids, to pick up the guitar. In that regard, no one succeeded like Duane Eddy. He extended a sense of the possible to kids sitting on the edge of their beds cradling their first guitar. After a week or two, they could pick out a few bars of Rebel Rouser or Forty Miles of Bad Road, and pretend in front of the mirror at least that they were Duane Eddy.

It would take years to approximate the tone and dynamics of the originals - even if it could be done ',at all, but with his commanding . 'simplicity Duane Eddy could plant a seed where other guitarists would just make a young picker shake his head and want to heave the instrument into the yard.

Duane Eddy also earns his place in the history books for being the first to make instrumentals that were true rock 'n' roll records. Even on the smallest record player, these were big records. There's a rock 'n' roll sensibility here; an onrush of hormones and teenage brashness. Later, we found that this was due in no small measure to the production genius of Lee Hazlewood, but it was Duane Eddy's name on the record -and a very rock 'n' roll name it was. The titles of the songs were very rock 'n' roll titles, too. Rebel Rouser, Stalkin' And then how many kids wanted to buy a red Gretsch guitar with a Bigsby tremolo tailpiece like Duane Eddy? He was probably the best salesman either company ever had.

Although he's associated with Phoenix, Arizona, Duane was born in Corning in far upstate New York, 150 miles from the Canadian border. He grew up there and in other small upstate New York towns like Bath and Penn Yan. There was a surprisingly good market for country music in the north country, and several of the southern Saturday night radio jamborees, like the Opry and the WWVA Wheeling, West Virginia Jamboree, could be picked up there loud and clear. Duane's father showed him a few chords on a guitar laying around the house, and Duane had got his first guitar, a Kay, and a lap steel guitar by the time he was nine. He was on local radio in upstate New York before the Eddys moved to Arizona in 1951 when Duane was 13. His father set himself up in a grocery business there.

Duane formed a band that played around Coolidge, Arizona, southeast of Phoenix. According to some accounts, they were heard by Lee Hazlewood, then a dee-jay in Coolidge; according to other accounts, Duane was hanging around the station where Hazlewood worked, even babysat for Hazlewood before they ever struck up a professional relationship. Regardless, the affiliation with Hazlewood was the critical one in Duane Eddy's career. Hazlewood got Duane and his group a fairly steady date at the Madison Square Garden in Phoenix, and another gig playing the hillbilly hits of the hour on the local ABC-TV affiliate.
Before then, around 1955, Duane met Al Casey, the premier hillbilly guitarist in and around Phoenix. Duane asked if he could sit in on a club date, and, even though Casey said later that he didn't see much in Duane, he let him hang around and showed him some of what he knew. Duane also says that he took a couple of lessons from western swing guitarist Jimmy Wybele...


 

Songs

Duane Eddy - That Classic Twang Medium 1
1: Rebel Rouser
2: Moovin' 'n' Groovin'
3: Ramrod
4: Cannonball
5: Mason Dixon Lion
6: The Lonely One
7: Three-30-Blues (stereo)
8: Yep!
9: Peter Gunn (stereo)
10: Forty Miles Of Bad Road
11: The Quiet Three (stereo)
12: Some Kinda Earthquake (stereo)
13: Bonnie Came Back (stereo)
14: First Love, First Tears (stereo)
15: Shazam
16: Because They're Young (stereo)
17: Kommotion
18: Pepe (stereo)
19: Theme From Dixie (stereo)
20: Ring Of Fire
21: Driving Home (stereo)
22: Gidget Goes Hawaiian (stereo)
23: The Avenger (stereo)
24: Shazam (stereo)

 

Artikeleigenschaften von Duane Eddy: That Classic Twang

  • Interpret: Duane Eddy

  • Albumtitel: That Classic Twang

  • Artikelart CD

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Rock 'n' Roll
  • Music Style Instrumental Rock & Roll - Beat
  • Music Sub-Genre 277 Instrumental R&R/Beat
  • Erscheinungsjahr 1994
  • Label Bear Family Records

  • Preiscode AH
  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 4000127157027

  • Gewicht in Kg: 0.115
 
 

Interpreten-Beschreibung "Eddy, Duane"

Duane Eddy

ln den späten 50er Jahren erwies sich Duane Eddy als erfolgreichster Instrumentalist: Allein im ersten Jahr seiner Karriere verkaufte man über 6 Millionen seiner Singles (bis heute Weltrekord für Instrumentalisten), die Gesamtauflage seiner Schallplatten wird auf 60 Millionen Stück geschätzt.

Im Frühjahr 1958 erschien mit 'Movin' And Groovin' ' die erste Single, die Mut zu einer zweiten machte. Bald danach entstand 'Rebel Rouser', eine Hitrakete, die eine auch noch für heutige Verhältnisse sensationelle Karriere auslöste: Neun Goldene Singles und vier Goldene Longplays wurden Duane Eddy neben einer Vielzahl anderer Auszeichnungen verliehen.

ln den letzten Jahren gab es nur wenige Meldungen über den Mann aus Arizona. 1968 gab Duane Eddy ein 2-Stunden-Konzert in London und ein weiteres 1972 im New Yorker Madison Square Garden. Ob Duane Eddy, der nun ein großes Comeback mit völlig neuer Stilrichtung vorhat, mit Streichern und Damenchor bei seinem ehemaligen Publikum ankommen wird, muß sich erweisen. SeineersteSingle,die Mittel975 erschien ` -„Play Me Like You Play Your Guitar'-, scheint beim Publikum recht gut anzukommen.

Original Presse-Info: Deutsche Grammophon GmbH

 

Duane Eddy

Duane Eddy ist der erste Rock'n'Roll-Gitarrenheld. Seine Gitarren-Instrumentals aus den 1950er Jahren wie Rebel Rouser und Forty Miles Of Bad Road inspirierten unzählige Kinder und Jugendliche, Gitarre zu spielen, und viele der Ikonen der Rockmusik nennen ihn als großen Einfluss. Sein Stil ist sofort erkennbar, eine mutige Aussage über Ton und Haltung, ein Spaghetti-Western-Film mit Musik.

Es ist praktisch unmöglich, Duanes Einfluss in der Geschichte der E-Gitarre zu übertreiben. Das gesamte Genre der 'Gitarren-Instrumentalmusik' begann praktisch mit Duanes instrumentalen Hits und wurde durch diese bestimmt. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass, wenn es einen Mount Rushmore für Rock-'n' Roll-Gitarristen gäbe, Duane Eddy George Washington wäre. Diese Sammlung enthält Duanes bekannteste Songs, zusammen mit einigen Überraschungen, ein Album, das wirklich 'rockt'.

Duane Eddy wurde am 26. April 1938 an der Ostküste Amerikas in Corning, New York, geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Corning und anderen New Yorker Städten wie Bath und Penn Yan, bevor seine Familie 1951 nach Tucson, Arizona, ging. Ein Jahr später zog die Familie in die kleine Stadt Coolidge, Arizona.

Duane begann im Alter von fünf Jahren, sich für Musik zu interessieren, als sein Vater ihm ein paar Akkorde auf der Gitarre zeigte. Als Duane neun Jahre alt war, kaufte ihm seine Tante eine Lap Steel Gitarre. Nach dem Umzug nach Arizona spielte Duane weiterhin sowohl Lap Steel als auch die Standardgitarre. Country-Musik war die größte Sache in Duanes musikalischer Welt, und wie viele andere aufstrebende Gitarristen liebte er das Spiel von Chet Atkins und Merle Travis.

Duanes Vater leitete das örtliche Safeway-Lebensmittelgeschäft in Coolidge, nachdem er von einem ähnlichen Job in Tucson dorthin gewechselt war. Ein lokaler Discjockey kam eines Tages in ein Gespräch mit Duanes Vater und erfuhr, dass Duane ein aufstrebender Gitarrist war, also bot der Discjockey an, Duane im Sender aufzunehmen. Der DiscJockey spielte es anschließend im Radio und kündigte es als Titel von Duane Eddy an.

Als Duanes Interpretation von Chet Atkins' Spinning Wheel eines Montagmorgens auf der Station ausgestrahlt wurde, kam ein junger Mann namens Jimmy Delbridge (alias Jimmy Dell) in der Schule zu Duane und bat ihn, später am Nachmittag nach der Schule vorbeizukommen und etwas Musik mit ihm zu spielen.

Duane kam zu Delbridge (und seinem Bruder Bill Delbridge am Banjo und Duanes Freund Ed Myers an der Rhythmusgitarre) und begann einige Wochen später als Jimmy & Duane, The Coolidge Kids, lokale Tänze zu spielen.

Ed Myers, Rhythmusgitarrist in der Gruppe, hatte ein Interesse daran, Radio-Discjockey zu werden, also ging er zum lokalen Sender WCKY und suchte nach Ratschlägen, wie man ins Geschäft einsteigen kann. Dabei traf Myers einen Disc-Jockey namens Lee Hazlewood, ein aufstrebender junger DJ frisch von der kalifornischen Rundfunkschule.

Der Beginn von Duane Eddys musikalischer Karriere ist unwiderruflich mit der von Lee Hazlewood verbunden. Der in Oklahoma geborene Hazlewood war neun Jahre älter als Duane, und nachdem er in Kalifornien Rundfunk studiert hatte, war er nach Arizona gekommen, um in dem Radiosender KCKY als Discjockey zu arbeiten. Hazlewood war eine kleine Berühmtheit in Coolidge, bekannt für seine On-Air-Persönlichkeit Eb X. Preston, eine fiktive Figur, die er bei der Ankündigung seiner eigenen Schallplatten benutzte.

Nachdem Myers Hazlewood getroffen und Duane ihm vorgestellt hatte, wurden Lee und Duane Freunde, und Hazlewood wurde der informelle Manager von Jimmy & Duane. Hazlewood fuhr Jimmy und Duane bald darauf nach Phoenix, um dort auf einer Talentshow zu sein, die Ray Odom am Samstagabend im Madison Square Garden, einer Boxhalle in Phoenix, präsentierte. Ein Jahr später nahm Hazlewood einen Diskjockey-Gig bei KRUX in Phoenix und später bei KTYL auf. Phoenix war eine große Metropolregion, vor allem im Vergleich zum verschlafenen Coolidge, und bot viel mehr Möglichkeiten.

Nachdem die Phoenix-Show erfolgreich war, erkannten Jimmy und Duane, dass Phoenix viel größere Möglichkeiten bot als Coolidge. Bald darauf nahm Hazlewood Jimmy & Duane in ein Studio in Phoenix namens Ambassador Recording mit und nahm mit der Gruppe Soda Fountain Girl und I Want Some Lovin', Baby auf, zwei von Lee Hazlewood geschriebene Songs. Duane erinnert sich, dass das Studio ein kleines Studio im hinteren Teil eines Hauses war und dass Lee Hazlewood Buddy Long und seine Melody Boys für diese Session engagiert hatte.

Duane Eddy Duane Eddy - Rocks
Read more at: https://www.bear-family.com/eddy-duane-duane-eddy-rocks.html
Copyright © Bear Family Records

 
Presseartikel über Duane Eddy - That Classic Twang
Kundenbewertungen für "That Classic Twang"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Duane Eddy: That Classic Twang"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Eddy, Duane: Twangin'...

Inhalt: 1.0000

98,95 € * Statt: 109,95 € *

Eddy, Duane: Deep In The...

Inhalt: 1.0000

107,95 € * Statt: 119,95 € *

Eddy, Duane: Have Twangy...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Eddy, Duane: Duane Eddy -...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 16,95 € *

Eddy, Duane: The Twang's...

Inhalt: 1.0000

17,95 € * Statt: 19,95 € *

Eddy, Duane: The Twang's...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Eddy, Duane: 1.000.000.00...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Eddy, Duane: 1.000.000...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Eddy, Duane: Especially...

Inhalt: 1.0000

17,95 € * Statt: 19,95 € *

Eddy, Duane: The Best Of...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Eddy, Duane: Guitar Star...

Inhalt: 1.0000

15,95 € * Statt: 19,95 € *

Weedon, Bert: Play In A...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Horton, Johnny: The Singing...

Inhalt: 1.0000

170,05 € * Statt: 188,95 € *

Eddy, Duane: Jumpin' With...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 15,00 € *

Eddy, Duane: Birth Of A...

Inhalt: 1.0000

49,95 € *

Fireballs, The: Clovis...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Various: Surfin' With...

Inhalt: 1.0000

4,95 € * Statt: 12,95 € *

Ventures, The: 4 Original...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Cochran, Eddie: The Year...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Cochran, Eddie: The Year...

Inhalt: 1.0000

29,95 € *

Various -...: Banana Split...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Presley, Elvis: Shake Rattle...

Inhalt: 1.0000

14,96 € *

Kearney, Ramsey: The Cat Bug...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Holly, Buddy: Countrywise...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Hawkins, Dale: L.A.,...

Inhalt: 1.0000

19,95 € * Statt: 19,95 € *

Domino, Fats: The Ballads...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 16,95 € *

Pitney, Gene: Sings Just...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Vincent, Gene: Gene Vincent...

Inhalt: 1.0000

13,95 € *

Ventures, The: The Best Of...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Anthony, Ray: Rock Around...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 16,95 € *

Eddy, Duane: Girls!...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Eddy, Duane: The 'Twangs'...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Eddy, Duane: Shazam - The...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Orbison, Roy: The Ultimate...

Inhalt: 1.0000

15,95 € * Statt: 17,95 € *

Eddy, Duane: Dancin' With...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Lewis, Jerry Lee: Jerry Lee...

Inhalt: 1.0000

19,95 € * Statt: 19,95 € *

Various: Hard To Find...

Inhalt: 1.0000

18,95 € *

Various: Hard To Find...

Inhalt: 1.0000

18,95 € *

Orbison, Roy: Monument...

Inhalt: 1.0000

129,95 € *

Campbell, Jo Ann: Boogie...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen