Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl)

Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
15,96 € *

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • BAF18054
  • 0.3
  • Download
  • Download
1 LP (Klapphülle) mit gefütterter Innentasche, 10 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 42 Minuten.... mehr

William Clarke: Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl)

1 LP (Klapphülle) mit gefütterter Innentasche, 10 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 42 Minuten.

William Clarke (1951 – 1996) zählt neben Rod Piazza zu den erfolgreichsten Harmonica-Spielern der George 'Harmonica' Smith-Schule aus Los Angeles.
Er gilt als Meister des überaus 'fetten' Tons und einer Spielweise, die phasenweise an Saxophonvirtuosen erinnert.
Erste Vinyl-Retrospektive, die nahezu seine gesamte, viel zu kurze Karriere umspannt.
Studioaufnahmen, die bislang nur posthum auf lange gestrichenen CDs des kleinen Watch Dog-Labels veröffentlicht waren.
Einschließlich einer bislang unveröffentlichten Studioufnahme aus den 90er Jahren!
•       Zusammengestellt von Produzent und Harmonicaspieler Bob Corritore, der auch die Linernotes geschrieben hat.
Von Tom Meyer sorgfältig neu gemastert und bei Optimal media gepresste 180-Gramm Edition im Klappcover, limitiert auf 1.000 Stück.

Nach harten Anfangsjahren, in denen er sich mit meist schlecht bezahlten Auftritten in kleinen Cubs  über Wasser hielt und nur selten aus Los Angeles oder Südkalifornien hinaus kam, unterschrieb William Clarke (21.3.1951 – 2.11.1996) beim berühmten Label Alligator Records. Mit seinem Debütalbum ‚Blowin’ Like Hell’ für die Chicagoer Bluesfabrik wurde aus dem Blues-Geheimtipp von der Westküste ein endlos international tourender Star der Szene!  

Mit ‚Heavy Hittin’ West Coast Harp’ zollen wir einem der ganz großen Harmonica-Stilisten Respekt und Tribut. Als Instrumentalist war William Clarke stark von George ‚Harmonica’ Smith beeinflusst, einem Chicagoer Kollegen von Little Walter oder Walter Horton.  Smith kam 1956 zu einer Aufnahmesession nach Los Angeles und ließ sich an der Westküste nieder. Ähnlich wie sein Idol Smith, von dem er in ungezählten gemeinsamen Auftritten eine Menge Tricks lernte, war Clarke gleichermaßen auf der kleinen Harmonica wie auf der Chromatischen zuhause. Die Kombination aus Chicago-style Harmonica und dem coolen Groove und Swing der Westküste traf weltweit auf offene Ohren der Bluesfans.

Auf seinem ersten Album 'Hittin’ Heavy' wird er von Hollywood Fats an der Gitarre begleitet, bei späteren Aufnahmesessions wirken u.a. Ronnie Earl, Junior Watson, Rick Holmstrom oder Alex Schultz mit. 

Bob Corritore, seit vielen Jahren selbst umtriebiger Bluesmusiker und erstklassiger Harpspieler, dazu Produzent und Blogger, hat für Bear Family dieses Album zusammenstellt und die Linernotes geschrieben. Wir möchten mit dieser Veröffentlichung einen der großartigsten Bluesleute der Westküste würdigen, der 1996 viel zu früh seine Instrumente aus der Hand legen musste.

Artikeleigenschaften von William Clarke: Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl)

  • Interpret: William Clarke

  • Albumtitel: Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl)

  • Genre Blues

  • Label Bear Family Records

  • Preiscode BAF
  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Vinyl weight 180g Vinyl
  • Edition 2 Deluxe Edition
  • Artikelart LP

  • EAN: 5397102180545

  • Gewicht in Kg: 0.3
Clarke, William - Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) LP 1
01 Let's Celebrate Life (Gone) William Clarke
02 Home Is Where The Heart Is William Clarke
03 Chromatic Jump William Clarke
04 Coming Home To My Baby William Clarke
05 Must Be Jelly William Clarke
06 That Ain't The Way To Do It William Clarke
07 I Got My Bags Packed William Clarke
08 Hittin' Heavy William Clarke
09 When I Get Drunk William Clarke
10 Tribute To George Smithm William Clarke
William Clarke Der am 29. März 1951 in Inglewood, Kalifornien, als Sohn einer Arbeiterfamilie... mehr
"William Clarke"

William Clarke

Der am 29. März 1951 in Inglewood, Kalifornien, als Sohn einer Arbeiterfamilie geborene William Clarke beschloss 1987, sich vollständig seiner Musik zu widmen, kündigte seinen Job als Mechaniker und war in den folgenden zehn Jahren ständig auf Tour in den USA und Europa.

Mit seinem übermenschlich großen Ton, seiner perfekten Fusion von Chicago-Blues mit dem Swing und Groove der Westküste, spielte er sich in kurzer Zeit weltweit in die Herzen der Bluesfans. Als Mundharmonikaspieler etablierte er sich neben Charlie Musselwhite und Rod Piazza zu einem der prägenden Stilisten des Blues von der Westküste. Er war nicht nur ein Meister der Cross-Harp. Vor allem seine Spieltechnik auf der Chromatischen und seine Dynamik sorgte für Begeisterung.

Clarke war über die Bands der British Invasion, allen voran den Rolling Stones, zum Blues gekommen. Gegen Ende der Sechzigerjahre wagte er sich als Harmonicaspieler auf die Bühnen in und um Los Angeles. Die Metropole in Südkalifornien war zu jener Zeit Heimat für großartige Bluesmusiker wie Pee Wee Crayton, Big Joe Turner, Eddie ‚Cleanhead’ Vinson, Big Mama Thornton oder T-Bone Walker. Doch es war vor allem einer der herausragenden Mundharmonika-Virtuosen aus Chicago, der ihn besonders faszinierte: George ‚Harmonica’ Smith zählt neben Little Walter, Walter Horton, Snooky Pryor und Junior Wells zu den besten Exponenten einer frühen elektrischen Harmonica-Spielweise aus Chicago. 1956 kam Smith für eine Aufnahmesession für das in Los Angeles beheimatete RPM-Label an die Westküste und verlegte bald darauf seinen Lebensmittelpunkt in den Süden Kaliforniens. 

Jeanette Lodovici (William Clarkes Witwe)



"I think you did a wonderful job on the LP. I want to thank you for believing in my late husband. My promise to Bill was that I keep his name alive ... he wanted to be remembered ... this LP will certainly help with that.❤   The packaging is just great. I have not been able to listen to it yet because I do not have a turntable at this time. But I will get one and I am sure I will enjoy listening to this."
Jeanette Lodovici, William Clarke's widow, July 9, 2019.

 

 

George Smith ist die wunderschöne Verschmelzung des harten Beat aus Chicago mit dem coolen jazzigen Groove der Musikszene in L.A. zu verdanken. Er inspirierte zunächst den 1947 in Riverside, Kalifornien, geborenen Rod Piazza, der als einer der ersten jungen weißen Westcoastmusiker 1967 mit seiner Dirty Blues Band Aufnahmen für das renommierte BluesWay-Label einspielte und danach unter dem Namen Bacon Fat eine Band zusammen mit George ‚Harmonica’ Smith leitete.

Ab 1977 bis zu dem Tod von Smith im Jahre 1983 arbeitete Clarke mit der Chicagoer Blueslegende zusammen, und es entstanden auch einige gemeinsame Aufnahmen. Bevor William Clarke 1990 beim erfolgreichen Label Alligator Records aus Chicago landete, nahm er zwischen 1978 und 1988 fünf Alben unter Eigenregie auf. Charmante Aufnahmen, denen man jedoch die prekären finanziellen Verhältnisse, unter denen sie entstanden sind, anhört. In dieser Zeit arbeitete er nebenberuflich als Begleitmusiker für Luke ‚Long Gone’ Miles, Smokey Wilson und andere. Er bleib ein Gehimtipp, gleichwohl wurde er in der eingeschworenen Gemeinde der beinharten Bluesfans zu einer lebenden Legende.

Mit der Unterzeichnung seines Vertrages bei Alligator und der Veröffentlichung des neuen Albums ‚Blowin’ Like Hell’ stellte sich Clarkes Leben förmlich auf den Kopf. Er spielte mehr als 250 Shows pro Jahr, war ständig auf Tour und spielte drei weitere großartige Alben für Bruce Iglauers Alligator-Label ein 

Das Leben auf der Überholspur forderte schließlich Tribut und führte zu starken gesundheitlichen Problemen. Nachdem er während einer Show auf der Bühne in Indianapolis zusammengebrochen war, lebte Clarke bewusster und gesünder. Doch es war offensichtlich zu spät. Am 2. November 1996 starb er nach einem letzten Auftritt in Fresno, Kalifornien. Er wurde nur 45 Jahre alt. Mit dem Tod von Clarke verlor die Blueswelt einen Ausnahmekünstler, einen der besten Harmonicaspieler aller Zeiten, einen Virtuosen mit dem vielleicht sattesten Ton auf diesem kleinen Instrument überhaupt, einen hervorragenden Songwriter und einen genialen Musiker, der wie kaum ein Zweiter die so unterschiedlichen Blueswelten aus dem hohen Norden und dem tiefen Süden zu seinem eigenen Ding verschmolzen hat.
- Detlev Hoegen, Mai 2019

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl)"
04.10.2019

Great album

20.07.2019

William's widow Jeanette to carefully choose the 10 wonderful songs and to get inside perspective from which to write the liner notes

When Germany's famed Bear Family Records asked Bob Corritore to help compile a collectors limited edition LP by late West Coast harmonica master William Clarke, the answer was an absolute yes! Bob worked closely with William's widow Jeanette to carefully choose the 10 wonderful songs and to get inside perspective from which to write the liner notes. Bear Family records is known as an industry leader for its flawless production. The end result is for you to judge.

04.07.2019

Sounds good

Sehr gute Klangqualität. Genialer Harp-Spieler

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von William Clarke
Blowin' Like Hell William Clarke: Blowin' Like Hell Art-Nr.: CDAL4788

Artikel muss bestellt werden

14,95 € * 11,25 € *
Serious Intentions William Clarke: Serious Intentions Art-Nr.: CDAL4806

Artikel muss bestellt werden

11,25 € *
Groove Time William Clarke: Groove Time Art-Nr.: CDAL4827

Artikel muss bestellt werden

18,95 € *
The Hard Way William Clarke: The Hard Way Art-Nr.: CDAL4842

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € *
Presse und Rezensionen
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - Musikreviews
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - Musikreviews FAZIT: Blues-, Rock- und Mundharmonika-Freunde – auch des ROLLING STONES-Umfelds – aufgepasst! Mit dieser erstmals überhaupt auf Vinyl veröffentlichten Zusammenstellung „Heavy Hittin‘ West Coast Harp“ eines der besten, bluesigsten und rockigsten Mundharmonika-Spieler, der noch dazu eine echt raue Blues-Röhre besitzt, gibt es einen echten 180g-Vinyl-Leckerbissen aus dem Hause Bear Family Productions zu erwerben. Der viel zu früh mit 45 Jahren verstorbene WILLIAM CLARKE ist auf dieser streng auf 1.000 Exemplare limitierten LP eine echte Entdeckung wert.
24.08.2019
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - Jazzthing
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - Jazzthing BEAR FAMILY PRESSE Magazin: JAZZTHING Ausgabe September/Oktober 2019 BAF 18054 WILLIAM CLARKE "Heavy Hittin' West Coast Harp" Als William Clarke 1996 im Alter von nur 45 Jahren starb, verließ einer der versiertesten Könner auf der diatonischen wie auch der chromatischen Mundharmonika die Blues-Bühne. Heute ist Clarke — vollkommen zu Unrecht—nur noch wenig präsent in unserer Wahrnehmung. Dabei war seine Kombination aus aufreizendem Chicago-Blues und coolem Westcoast-Swing eine aufregende Sache, wie die umwerfend gelungene Würdigung „Heavy Hitting' West Coast Harp" (Bear Family Records) beweist Auf dem Olymp der Harp-Götter sitzt Clarke ganz nah bei Little Walter und George Smith. Ihn mit dieser unverzichtbaren, auf lediglich 1000 Exemplare limitierten Vinyl-Kollektion zu würdigen, war wohl höchste Zeit, allein sein „Tribute To George Smith" ist hier schon Klassiker genug.
30.08.2019
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - rocktimes
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - rocktimes Was Bear Family Records nun mit "Heavy Hittin' West Coast Harp" veröffentlicht hat, ist die erste Vinyl-Retrospektive des Künstlers, die die Zeitspanne seiner kompletten Karriere abdecken soll. Eröffnet wird dieser Ritt mit dem glänzenden "Let’s Celebrate Life", einem Boogie-Blues, bei dem Williams mit seinem Gesang und der Harp ganz klar die erste Geige spielt. Seine Vocals erinnern dabei überraschenderweise sehr stark an Bob 'The Bear' Hite (R.I.P., Ex-Canned Heat) und sein Spiel erzeugt bereits hier jede Menge Feuer unter dem Dach. Sehr gut kommt auch die Gitarrenarbeit sowie die klasse groovenden Bass und Drums. Aber die Hauptrolle nimmt selbstverständlich die Harmonika ein, die bereits bei diesem ersten Track wie ein schwerbeladener Güterzug durch die Ohren des Musik-Fans rauscht. Für "Home Is Where The Heart Is" werden dann ein paar Gänge runtergeschaltet, was diesem Blues aber nichts von seiner Klasse nimmt. Schade, dass das Line-up nirgendwo auf dem Cover vermerkt ist, denn hier gefällt zum Beispiel das Piano mit seinem sehr flüssigen Stil.
31.08.2019
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - Good Times
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - Good Times BEAR FAMILY PRESSE Magazin: GOOD TIMES Ausgabe 5 - 2019 WILLIAM CLARKE HEAVY HITTIN' WEST COAST HARP Der kalifornische Sänger und Harp-Bläser William Clar-ke (1951-96) verband auf der Mundharmo-nika die Stilelemente beider Blueswelten. Er beherrschte jenen vollmundig rauen Bluesharp-Sound, wie er vorn Mississippi-Delta bis rauf nach Chicago kultiviert worden war. Gleichzeitig klang William Clarke wegen seiner leichtgängig eleganten Jaz-zartikulation wie ein Westtoast-Saxofonist. Seine Debüt-LP HITTIN' HEAVY (1978) und andere Projekte mit kleineren Platten-firmen waren außerhalb der Bluesszene kaum beachtet worden. Seit 1990 präsentierte das renommierte Chicago-Blues-Label Alligator ihn weitaus angemessener. Mit dieser nur auf Vinyl verfügbaren Com-pilation dokumentiert Bear Family die Ent-wicklung des Rhythm'n'Blues-Virtuosen. Die sorgfältig gemasterte und gepresste LP macht den gewollten Kontrast zwischen William Gattes Dirty-Sound und den be-gleitenden Filigranarbeitern sehr gut hör-bar. (Bear Family, 10 Tracks) wd
23.09.2019
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - HiFi
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - HiFi William Clarke kultivierte den Blues mit einer chromatischen Mundharmo- nika. Das Instrument wird sonst eher von Jazz-Musikern verwendet. Die Com- pilation »Heavy Hittin’ West Coast Harp« (Bear Family BAF 18054*) beleuchtet un- terschiedliche Schaffensphasen des Kali- forniers. Alle zehn Tracks klingen rau genug für Blues- Fans und ausreichend detail- genau für HiFi-Hörer. Mit dieser piekfein gepressten LP festigt das Reissue-Label Bear Family auch auf Vinyl seinen guten Ruf als Wiederaufbe- reiter von R’n’B-Klassikern. Winfried Dulisch
23.09.2019
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - InMusic
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - InMusic BEAR FAMILY PRESSE Magazin: In Music Ausgabe 10 - 2019 WILLIAM CLARKE Heavy Hittin' West Coast Harp Bear Family ***** Bear Family veröffentlicht hier eine liebevoll zusammen gestellte Retro-spektive des leider viel zu früh ver-storbenen Bluessängers und Harp-spielers Wil-liam Clarke (1951-1996). Zu den größ-ten Einflüssen des Kaliforniers zählten neben Juni-or Wells und Sonny Boy Williamson insbesondere auch George "Har-monica" Smith, bei dem er alle Spielweisen der chromatischen und diatonischen Mundharmonika erlernte. Die vorliegende Songkol-lektion wurde von Bob Corritore zusammengestellt und enthält ins-gesamt 10 Tracks. Zu den High-lights der Platte zählen die tolle Live-version von "Chromatic Jump" und das bisher unveröffentlichte "Going Home To My Baby". Die 180g Viny-ledition im Gatefold Cover ist auf lediglich 1.000 Stück limitiert! RAINER GUERICH
10.10.2019
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - Eclipsed
Presse Archiv - William Clarke Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) - Eclipsed WILLIAM CLARKE „Heavy Hittin. West Coast Harp" (Bear Family) Es ist überaus lobenswert, dass Bear Family eine Kompilation des „Mundharmonikaröhrers" William Clarke veröffentlicht, dem in Europa bis zu seinem viel zu frühen Tod 1996 mit 45 Jahren nie die gebührende Anerkennung zuteilwurde. Die erstklassig geschnittene Ausgabe verfügt über ein Klappcover und enthält mit „Going Home To My Baby" einen bislang unveröffentlich-ten Track. Von Klassikern wie „Hittin' Hea-vy" über die energiereiche Liveversion von „Chromatic Jump" bis hin zum ge-fühlvollen „Tribute To George Smith" und „Let's Celebrate Life" reicht das packende Spektrum des hier präsentierten modernen Blues, der die Tradition aber nie außen vor lässt. Groovy!
23.10.2019
In The Still Of The Night - The Doo Wop Groups 1951-62 (LP) Various: In The Still Of The Night - The Doo Wop Groups... Art-Nr.: LPCGB1004

Artikel muss bestellt werden

11,16 € 13,95 €
For You My Love - 12'Maxi PS (&Nat King Cole) Nellie Lutcher: For You My Love - 12'Maxi PS (&Nat King Cole) Art-Nr.: 12CL351

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

7,96 € 9,95 €
Hits From 1722 (Johann Sebastian Bach) BAROQUE JAZZ ENSEMBLE: Hits From 1722 (Johann Sebastian Bach) Art-Nr.: 237631STEREO

Artikel muss bestellt werden

14,80 €
Maybe Tomorrow 1971 (Ltd.) 180gr Vinyl JACKSON 5: Maybe Tomorrow 1971 (Ltd.) 180gr Vinyl Art-Nr.: 2722892

Artikel muss bestellt werden

15,16 €
Goin' Back To Indiana 1971 (Ltd.) 180g Vinyl JACKSON 5: Goin' Back To Indiana 1971 (Ltd.) 180g Vinyl Art-Nr.: 2722905

Artikel muss bestellt werden

15,16 €
Dirty Thirty - 30 Years Of Blues Since 1989 (3-CD) B.B. & The Blues Shacks: Dirty Thirty - 30 Years Of Blues Since 1989 (3-CD) Art-Nr.: CDRBR5899

Artikel muss bestellt werden

17,95 €
NEU
Liquor Parking (CD) James Harman: Liquor Parking (CD) Art-Nr.: CDBT88219

Artikel muss bestellt werden

16,95 €
Too Much Mustard! (LP) Wentus Blues Band with Duke Robillard: Too Much Mustard! (LP) Art-Nr.: LPRAMA1419

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,96 € 24,95 €
Tear Up The House (2-CD) Robert Gordon & Chris Spedding: Tear Up The House (2-CD) Art-Nr.: CDSBR7946

Artikel muss bestellt werden

22,95 €
You're Tuff Enough (LP) Junior Wells: You're Tuff Enough (LP) Art-Nr.: LPCLO0051

Artikel muss bestellt werden

14,36 € 19,95 €
Blues Kings Of Baton Rouge (2-CD) Various Artists: Blues Kings Of Baton Rouge (2-CD) Art-Nr.: BCD17512

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 €
Dirty Thirty - 30 Years Of Blues Since 1989 (3-CD) B.B. & The Blues Shacks: Dirty Thirty - 30 Years Of Blues Since 1989 (3-CD) Art-Nr.: CDRBR5899

Artikel muss bestellt werden

17,95 €
Kingfish (LP) Christone 'Kingfish' Ingram: Kingfish (LP) Art-Nr.: LPAL4990

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,56 € 21,95 €
NEU
Liquor Parking (CD) James Harman: Liquor Parking (CD) Art-Nr.: CDBT88219

Artikel muss bestellt werden

16,95 €
Beyond The Blue Door (LP, Blue Vinyl & Download, Ltd.) Ronnie Earl & The Broadcasters: Beyond The Blue Door (LP, Blue Vinyl &... Art-Nr.: LPSP1407

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,16 € 23,95 €
Tracklist
Clarke, William - Heavy Hittin' West Coast Harp (LP, 180gram Vinyl) LP 1
01 Let's Celebrate Life (Gone)
02 Home Is Where The Heart Is
03 Chromatic Jump
04 Coming Home To My Baby
05 Must Be Jelly
06 That Ain't The Way To Do It
07 I Got My Bags Packed
08 Hittin' Heavy
09 When I Get Drunk
10 Tribute To George Smithm