Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Reinhard Mey Alles was ich habe - Die 16 großen Chansons

Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
9,70 € * 12,62 € * (23,14% gespart)

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • CDINT835035
  • 0.1
(1988/INTERCORD) 16 tracks 1969-72 mehr

Reinhard Mey: Alles was ich habe - Die 16 großen Chansons

(1988/INTERCORD) 16 tracks 1969-72

Artikeleigenschaften von Reinhard Mey: Alles was ich habe - Die 16 großen Chansons

  • Interpret: Reinhard Mey

  • Albumtitel: Alles was ich habe - Die 16 großen Chansons

  • Genre Schlager und Volksmusik

  • Label INTERCORD

  • Artikelart CD

  • EAN: 0724382211426

  • Gewicht in Kg: 0.1
Mey, Reinhard - Alles was ich habe - Die 16 großen Chansons CD 1
01 Diplomatenjagd Reinhard Mey
02 Alles was ich habe Reinhard Mey
03 Die heisse Schlacht am kalten Büffet Reinhard Mey
04 Maskerade Reinhard Mey
05 Mädchen in den Schänken Reinhard Mey
06 Annabelle, ach Annabelle Reinhard Mey
07 Hauptbahnhof Hamm Reinhard Mey
08 Die Ballade vom Pfeifer Reinhard Mey
09 Ich wollte wie Orpheus singen Reinhard Mey
10 Vertreterbesuch Reinhard Mey
11 Ankomme Freitag, den 13. Reinhard Mey
12 Bevor ich mit den Wölfen heule Reinhard Mey
13 Der Mörder ist immer der Gärtner Reinhard Mey
14 Cantus 19b Reinhard Mey
15 Ich wollte immer schon ein Mannequin sein Reinhard Mey
16 Gute Nacht, Freunde Reinhard Mey
Rainhard Mey * 21. Dezember 1942 Rainhard Mey * 21. Dezember 1942 Als Rainer May... mehr
"Reinhard Mey"

Rainhard Mey

* 21. Dezember 1942

Rainhard Mey * 21. Dezember 1942 Als Rainer May debütiert der Liedermacher 1965 auf Polydor. Entdeckt von dem Polydor-Produzenten Jimmy Bowien, nimmt er WANN?? "Geh und fang den Wind" auf, eine deutsche Coverversion von Donavans "Catch The Wind".

Reinhard Mey

Erfolg zwischen allen Stühlen sitzend

"Reinhard Mey könnte ein Glücksfall in der deutschen U-Musik-Geschichte sein – er könnte. Aber anscheinend will er nicht, oder (was wahrscheinlicher ist) man läßt ihn nicht." So kritisierte 1972 'Sing In' den zuvor von der wahrlich nicht bürgerlichen Zeitschrift 'elan' noch als einen "unserer besten Liedermacher" hochgelobten Musiker. An Mey schieden sich schon früh die Geister. Auf dem Cover der 1968 veröffentlichten LP 'Ankomme Freitag, den 13.' wird als sein Hauptanliegen die "kritische Betrachtung seiner Zeit" hervorgehoben, "selbst dann, wenn er die Themen lachend behandelt", wie bei seinem Erfolgstitel Diplomatenjagd. Ein Stück, das zu Meys satirischen Betrachtungen gesellschaftlicher Gegebenheiten und der Widrigkeiten des Alltags gehört, wie beispielsweise auch seine Single Die heiße Schlacht am kalten Büffet. Die Kritiker warfen dem 1942 in Berlin geborenen Musiker früh vor, sich in eine Richtung zu entwickeln, "an deren Endpunkt ein Chanson-Verschnitt steht, den man in der Bundesrepublik am besten mit dem Namen Udo Jürgens verbindet." Er "verkauft sich unter Wert" wurde sein Sangesbruder Hannes Wader damals zitiert. Thomas Rothschild warf ihm in seinem Buch 'Liedermacher' gar vor, mit seinem Mitte der siebziger Jahre erschienenen Lied Annabelle, einer musikalischen Karikatur der Studentenbewegung, "Hexenjagd in Chanson-Form zu betreiben".

Schon Anfang der sechziger Jahre sang Reinhard Mey im Trio Les Trois Affamés (Die drei Verhungerten) mit Schobert Schulz und einem Bassisten in Berlin englische, französische und spanische Folklore. 1964 kam er als 22jähriger dann zum ersten Mal auf die Waldeck. Damals hatte er nach eigenem Bekenntnis gerade einmal fünf eigene Lieder in seinem Repertoire. Das erste war Ich wollte wie Orpheus singen, das aber erst 1967 als Titelsong seiner ersten Langspielplatte veröffentlicht wurde. 1965 brachte der Sänger und Gitarrist mit Geh' und fang' den Wind seine erste Single heraus, eine deutsche Version von Catch The Wind, mit dem der schottische Barde Donovan damals Erfolg hatte. Im Jahr darauf folgten zwei EPs. Von der ersten – 'Fred Kasulzke protestazki' – stammt der Titel Bauer, ich bitt’ euch, bei dessen Text man glauben könnte, hier hätte Bertolt Brechts These "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral" Pate gestanden. Der Titel Mädchen in den Schänken wurde irrtümlich als Die Ballade der guten Lehre auf der Liedermacherzusammenstellung 'Makaber macht lustig' erstveröffentlicht. Auf einer späteren Buchclub LP wurde dieser Fehler korrigiert.

Meys schneller und großer Erfolg brachte ihm einen Plattenvertrag mit Intercord ein, wo man, wie 'Sing In' schrieb, seinen "einfachen Gitarren-Sound mit Chor und süßlichen Arrangements verschnitt." Wobei dem Musiker jedoch eins zugutegehalten wurde: "Seine immer noch gut getexteten Lieder sind durch die fiesen Arrangements nicht tot zu kriegen." Bis heute – knapp drei Dutzend Alben später – sitzt Reinhard Mey mit seinen Liedern immer noch zwischen den Stühlen, wie es im Munzinger Pop-Archiv International heißt: "Als Schlagersänger sah er sich nämlich durchaus nicht, sondern als Autor durchdachter, ernst zu nehmender Texte, als Liedermacher. In deren Umfeld erscheinen seine Songs aber oft als ungewöhnlich angepaßt, ja: verniedlichend. Andererseits schien Mey aber gerade damit die Bedürfnisse jener Zuhörer anzusprechen, denen der idealtypische Liedermacher zu unbürgerlich, zu weit von ihrem Leben entfernt war, die aber doch mehr Reflexion erwarteten, als der Durchschnittsschlager zu bieten vermochte. Diese oftmals schweigende Mehrheit ermöglichte dem Berliner Sänger einen außergewöhnlichen und über Jahrzehnte anhaltenden Erfolg." Die Freundschaft und Anerkennung von frühen Weggefährten wie Hannes Wader oder Konstantin Wecker hat Mey ohnehin nicht verloren. 2002 stand er gemeinsam mit diesen beiden zu Hannes Waders 60. Geburtstag auf der Bühne und kurz danach erneut bei der großen Friedensdemonstration in Berlin im Vorfeld des Irakkriegs.
www.reinhard-mey.de


Auszug aus
Various - Liedermacher in Deutschland
Vol.1, Für wen wir singen (3-CD)
/various-liedermacher-in-deutschland-vol.1-fuer-wen-wir-singen-3-cd.html

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Alles was ich habe - Die 16 großen Chansons"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Reinhard Mey
Mairegen (2010) Reinhard Mey: Mairegen (2010) Art-Nr.: CD822301

Artikel muss bestellt werden

17,50 € *
Mein Apfelbäumchen (1989) Reinhard Mey: Mein Apfelbäumchen (1989) Art-Nr.: CD896004

Artikel muss bestellt werden

15,50 € * 9,70 € *
Einhandsegler (2000) Reinhard Mey: Einhandsegler (2000) Art-Nr.: CDEMI26314

Artikel muss bestellt werden

14,13 € * 9,70 € *
Über den Wolken 4-CD Collection Reinhard Mey: Über den Wolken 4-CD Collection Art-Nr.: CDEMI65220

Artikel muss bestellt werden

38,89 € *
Bunter Hund (2007) Reinhard Mey: Bunter Hund (2007) Art-Nr.: CDEMI94012

Artikel muss bestellt werden

15,11 € * 9,70 € *
Die Nächste bin ich - minus 1 - Zerbrechlich Stefanie Werger: Die Nächste bin ich - minus 1 - Zerbrechlich Art-Nr.: BCD15512

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,55 €
Fryheit - Ousflug OUGENWEIDE: Fryheit - Ousflug Art-Nr.: BCD15962

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,55 €
Stegreifgeschichten (CD) Jürgen Von Manger: Stegreifgeschichten (CD) Art-Nr.: BCD16001

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

15,55 €
Stegreifgeschichten Vol.2 (CD) Jürgen Von Manger: Stegreifgeschichten Vol.2 (CD) Art-Nr.: BCD16002

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

15,55 €
Angelika Thomas singt Friedrich Hollaender Angelika Thomas: Angelika Thomas singt Friedrich Hollaender Art-Nr.: BCD16004

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,55 €
Die 20 grossen Erfolge (CD) Reinhard Mey: Die 20 grossen Erfolge (CD) Art-Nr.: CDP8522382

Artikel muss bestellt werden

8,72 € 9,70 €
Tracklist
Mey, Reinhard - Alles was ich habe - Die 16 großen Chansons CD 1
01 Diplomatenjagd
02 Alles was ich habe
03 Die heisse Schlacht am kalten Büffet
04 Maskerade
05 Mädchen in den Schänken
06 Annabelle, ach Annabelle
07 Hauptbahnhof Hamm
08 Die Ballade vom Pfeifer
09 Ich wollte wie Orpheus singen
10 Vertreterbesuch
11 Ankomme Freitag, den 13.
12 Bevor ich mit den Wölfen heule
13 Der Mörder ist immer der Gärtner
14 Cantus 19b
15 Ich wollte immer schon ein Mannequin sein
16 Gute Nacht, Freunde