Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

The Spiders The Imperial Sessions (2-CD)

Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
29,95 € *

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten - Abhängig vom Lieferland kann die MwSt. an der Kasse variieren.

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • BCD15673
  • 0.21
2-CD mit 36-seitigem Booklet, 47 Titel. Spieldauer ca. 111 Min. New Orleans war nicht gerade... mehr

The Spiders: The Imperial Sessions (2-CD)

2-CD mit 36-seitigem Booklet, 47 Titel. Spieldauer ca. 111 Min.

New Orleans war nicht gerade für Gesangsgruppen bekannt. Die Ausnahme waren die Spiders. Zwischen 1953 und 1960 nahmen sie mit den unglaublichen Studiobands unter der Leitung von Dave Bartholomew 46 Songs für Imperial auf. Bartholomew selbst bezeichnete den Leadsänger der Spiders, Chuck Carbo, als "die beste Stimme, die in den letzten dreißig Jahren aus New Orleans kam". Hier sind die Originalversionen von I Didn't Want To Do It, You're The One und Witchcraft (die später von Elvis, Johnny 'Guitar' Watson u.a. aufgenommen wurden) sowie 43 weitere Songs zu hören - viele von ihnen zum ersten Mal auf einer Langspielplatte.

"Bye and bye I'rn gonna sing a brand new song... Im Mittelpunkt der Spiders standen zwei Brüder - Hayward 'Chuck' Carbo (geb. am 11. Januar 1926) und Leonard 'Chick' Carbo (geb. am 28. Dezember 1927) -, die aus einer Familie mit acht Kindern stammen. Beide wurden in Houma, einer Stadt westlich von New Orleans, geboren. Ihr Vater war Pfarrer, Reverend Henry Carbo, der 1932 mit seiner Familie in den Stadtteil Zion City" von New Orleans zog. 
 
"Wir waren der Chor", sagt Leonard. "Mutter [Anna Carbo] pflegte uns zu baden, als wir noch kleine Kinder waren. Wenn du nicht harmonieren konntest, setzte sie dir eine Rute auf den Hintern und sagte dir, du sollst ins Bett gehen, bis du es lernst. Wir haben dann die ganze Nacht gesungen." 

Leonard und Chuck dienten getrennt voneinander in der Küstenwache in mehreren berühmten Schlachten des Zweiten Weltkriegs. Nach dem Krieg gründete Leonard verschiedene Gospelgruppen in New Orleans. 1948 schloss sich Chuck Leonard an, um in den Zion Harmonizers Spirituals zu shouten, zu denen damals auch die zukünftigen Spiders Matthew 'Mac' West (geb. am 8. März 1926) und Oliver Howard gehörten. 

Anfang der 50er Jahre gründeten die vier zusammen mit Joseph Maxon und dem Pianisten der Harmonizers, Henry Wicks, die Delta Southernaires, eine enge Harmoniegruppe um Chuck, der am örtlichen Grunewald-Konservatorium Gesang und Klavier studierte. "Wir waren eine coole, coole Gruppe", sagt Leonard. "Viele Leute dachten, wir seien Weiße... Durch die Anweisungen von Henry Wicks mussten wir perfekt sein. Wir probten drei oder vier Stunden lang." In den Jahren 1952 und 1953 sang die Gruppe sonntags in einer WWEZ-Radioshow. 

Die Delta Southernaires nahmen zwei Songs auf - Bye and Bye und John the Revelator -, aber offenbar existieren weder die angebliche Schallplatte (Imperial 5995) noch die Tonbänder. Chuck Carbo ist es jedoch gelungen, ein zweiseitiges Acetat von Bye and Bye aufzubewahren, auf dem die unglaublichen Harmonien der Gruppe zu hören sind, die im Hintergrund schweben und sich mit Chuck in einem Finale vereinen, das garantiert für Seelenfrieden sorgt. Die Geschichte der Delta Southernaires-Session verflechtet sich mit der Geschichte der Spiders wie ein verworrenes Netz... 
"Ich wollte es nicht tun, aber..." 
Ende 1953 arbeitete Leonard als Möbelpacker und transportierte das Hab und Gut der Musikpromoterin Phyllis Boone. Sie lud ihn ein, seine Gruppe zum Vorspielen in Cosimo Matassas J&M-Aufnahmestudio zu bringen. 

"Eigentlich suchten sie eine Gruppe, die so singt wie die Orioles, die Ravens und so weiter", sagt Chuck. "Wir enttäuschten sie aus dem einfachen Grund, dass wir keine Rhythm & Blues-Nummern kannten... Also begannen wir mit einer Hymne namens 'Bye and Bye' ... Als wir den Song fertig hatten, sagte Cosimo... `Könnt ihr etwas Blues in den Song einbauen?' 

"Wir sagten ihm 'nein', weil wir als Gospelsänger nicht mit den Gospelsongs herumspielen wollten - sie in den Blues umwandeln wollten. Er sagte: `Wenn ihr etwas Ähnliches auf die Beine stellen könnt, nehmen wir euch auf. 
"Also holten wir [den Gitarristen und Songschreiber] Adolph Smith. Ich hatte ein altes Klavier in meinem Haus ... Als wir mit `You're the One' und Didn' t Want to Do It' zurückkamen, wollten sie, dass wir nur diese beiden Songs aufnehmen. Und wir sagten `Nein. Wir nehmen zwei Gospelsongs auf oder wir nehmen gar nichts auf'". 

Matthew West erinnert sich an eine etwas andere Einstellung: "Zu dieser Zeit waren wir nicht wirklich das, was man als 'gerettet' bezeichnen würde, wir liebten es einfach, den Gospel zu singen. Wir haben Dinge getan, die Christen nicht tun würden. Als dann die Idee des Rhythm & Blues aufkam, sind wir umgestiegen, weil wir das Geld, die Dollarzeichen in unseren Augen sehen konnten." 

Da zwei R&B-Songs bei Imperial Records veröffentlicht werden sollten, musste sich die Gruppe einen Namen ausdenken, um ihre Identität zu verschleiern. Sie konnten sich nicht auf einen Namen einigen, und so schlug Chucks Frau Gloria, die an den Schuppen im Garten dachte, auf dem Spinnentiere herumkrabbelten, "The Spiders" vor. 

"Es war schwer für mich, mich zu ändern", sagt Chuck, "weil ich so lange Spirituals gesungen hatte. Und ich war sogar noch gut drauf, als die Platte herauskam...Mann! Ich erinnere mich, dass wir auf Tournee waren. Ich glaube, wir waren auf dem Weg nach Amite, um Gospelsongs zu singen. Wir hörten die Lieder im Radio. Nach einer Weile, als der Song durchkam, sagte [WWEZ-Diskjockey] Jack the Cat: 'Ihr fragt euch sicher, was das für eine Gruppe ist, was? Das sind die Spiders and the Delta Southernaires!'Oh mein Gott!' Ich sagte: 'Das ist jetzt das Ende unserer Gospelsongs!'" 

Traurigerweise war Chucks Vorhersage richtig. Wegen der Sünde, anzüglichen R&B zu singen, wurde die Gruppe nach einer Ermahnung durch ihren Pfarrer aus der Historic Second Baptist Church geworfen. Glücklicherweise war ihre Platte ein Riesenerfolg...


Artikeleigenschaften von The Spiders: The Imperial Sessions (2-CD)

  • Interpret: The Spiders

  • Albumtitel: The Imperial Sessions (2-CD)

  • Genre R&B, Soul

  • Label Bear Family Records

  • Preiscode BH
  • Artikelart CD

  • EAN: 4000127156730

  • Gewicht in Kg: 0.21
Spiders, The - The Imperial Sessions (2-CD) CD 1
01 I Didn't Want To Do It The Spiders
02 You're The One The Spiders
03 For A Thrill The Spiders
04 Mellow Mama The Spiders
05 Lost And Bewildered (Slowly Loosing My Mind) The Spiders
06 Tears Begin To Flow (Sneaky Pete) The Spiders
07 Why Do I Love You The Spiders
08 Love's All I'm Puttin' Down The Spiders
09 I'll Stop Crying The Spiders
10 Mmm Mmm Baby (Hey Baby) The Spiders
11 I'm Slipping In The Spiders
12 Mmm Mmm Baby The Spiders
13 Walking Around In Circles The Spiders
14 I'm Searchin' The Spiders
15 The Real Thing The Spiders
16 She Keeps Me Wondering The Spiders
17 21 (3x7=21) The Spiders
18 That's Enough The Spiders
19 Sukey, Sukey, Sukey The Spiders
20 Bells In My Heart The Spiders
21 Am I The One The Spiders
22 Don't Knock The Spiders
23 John The Revelator The Spiders
24 Bye And Bye The Spiders
Spiders, The - The Imperial Sessions (2-CD) CD 2
01 (True) You Don't Love Me The Spiders
02 Witchcraft The Spiders
03 You Played The Part The Spiders
04 Is It True (A Little Bird Told Me) The Spiders
05 How I Feel The Spiders
06 That's The Way To Win My Heart The Spiders
07 Goodbye The Spiders
08 I'll Be Free The Spiders
09 Don't Pity Me The Spiders
10 Dear Mary The Spiders
11 A-1 In My Heart The Spiders
12 Without Love The Spiders
13 Someday Bye And Bye The Spiders
14 That's My Desire The Spiders
15 Better Be On My Way The Spiders
16 Honey Bee The Spiders
17 I'm Glad For Your Sake The Spiders
18 Poor Boy The Spiders
19 The Bells Are Ringing The Spiders
20 I Miss You The Spiders
21 Times The Spiders
22 You're The One The Spiders
23 Tennessee Slim The Spiders
The Spiders The Spiders You're The One New Orleans wasn't exactly renowned for its... mehr
"The Spiders"

The Spiders

The Spiders

You're The One

New Orleans wasn't exactly renowned for its overload of resident R&B vocal groups. The Crescent City seemingly preferred solo singers to front its infectious second-line rhythms. But a few good ones called the Big Easy home, none better or more commercially prosperous than The Spiders.

The Spiders revolved around brothers Hayward 'Chuck' Carbo (born January 11, 1926), second tenor and lead, and Leonard 'Chick' Carbo (born December 28, 1927), bass and lead, both born in Houma, Louisiana before their religious family moved to New Orleans in 1932. Gospel was their first love; during the late '40s, they joined The Zion Harmonizers, where they encountered baritone Matthew 'Mac' West (born March 8, 1926) and bass Oliver Howard. Along with first tenor Joe Mixon, they put together The Delta Southernaires during the early '50s, securing a weekly program on WWEZ radio.

Their big break came in late '53 when Leonard was overheard playing the piano of Phyllis Boone while moving her belongings. Boone worked for Cosimo Matassa, whose J&M Studio was the only such facility in New Orleans; everyone from Fats Domino and Smiley Lewis to Lloyd Price and Shirley & Lee cut hits there. The Southernaires auditioned for Matassa with a gospel number, Bye And Bye, but Cos asked them to change it to a blues if they had any interest in recording.

"There was a religious group that I converted to pop, the Spiders," says Matassa, who would manage the newcomers with Boone.

The Southernaires huddled with local guitarist Adolph Smith. He wrote them two gems: the luxurious You're The One and a risqué I Didn't Want To Do It. Though reluctant to enter the secular arena, the group - named The Spiders by Chuck's wife Gloria, who noticed a spider shimmying up their garage wall - cut Smith's songs at a December 11, 1953 J&M session for Lew Chudd's L.A.-based Imperial Records. Chuck fronted both tunes (a pair of spirituals were cut but shelved), backed by Cosimo's house band, including tenor saxist Lee Allen and drummer Earl Palmer.

Both sides of The Spiders' Imperial debut were smashes. I Didn't Want To Do It broke first in February of '54, shooting up to #3 on 'Billboard's' R&B 'Juke Box' and 'Best Seller' charts. You're The One followed a similar trajectory that April, stopping at #8 on the 'Best Seller' and #9 on the 'Juke Box' lists. Despite hoping to remain in the gospel field, The Southernaires were toast on that front the second local deejay Jack the Cat let it slip on the air that they were The Spiders. They wouldn't have had much time to musically praise the Lord anyway. With their two-sided hit, The Spiders were instantly the Crescent City's top R&B group.

                                                                                         

--Bill Dahl

Various - Street Corner Symphonies Vol.05, 1953 The Complete Story Of Doo Wop

Read more at: https://www.bear-family.de/various-street-corner-symphonies-vol.05-1953-the-complete-story-of-doo-wop.html
Copyright © Bear Family Records

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "The Imperial Sessions (2-CD)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von The Spiders
Rollin' & Tumblin' Pt.1 & 2
Baby Face Leroy: Rollin' & Tumblin' Pt.1 & 2 Art-Nr.: 45501

Artikel muss bestellt werden

8,50 €
Just Keep Lovin' Her - Boll Weevil
Little Walter Trio / Baby Face Lewis: Just Keep Lovin' Her - Boll Weevil Art-Nr.: 45505

Artikel muss bestellt werden

8,50 €
Swamp Root - Step It Up And Go
Harmonica Frank Floyd: Swamp Root - Step It Up And Go Art-Nr.: 45CHESS1475

Artikel muss bestellt werden

8,50 €
Barefootin' - Shootin' The Grease
Robert Parker / Jesse Gresham: Barefootin' - Shootin' The Grease Art-Nr.: 45HEAD1050

Artikel muss bestellt werden

8,50 €
Well Baby - Rock With Me Baby
Juke Boy Barner: Well Baby - Rock With Me Baby Art-Nr.: 45IRMA111

Artikel muss bestellt werden

8,50 €
The Elvis Presley Connection Vol.3 (CD)
Various - Bear Family Records: The Elvis Presley Connection Vol.3 (CD) Art-Nr.: BCD17640

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 €
Summer Days And Summer Nights – 31 Summertime Beach Nuts (CD)
Various - Season's Greetings: Summer Days And Summer Nights – 31 Summertime... Art-Nr.: BCD17618

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 €
Rockin' With The Krauts - Real Rock 'n' Roll Made In Germany (CD), Vol. 2
Various Artists: Rockin' With The Krauts - Real Rock 'n' Roll... Art-Nr.: BCD17642

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
The Year 1957 (2-LP, 10inch)
Eddie Cochran: The Year 1957 (2-LP, 10inch) Art-Nr.: BAF214005

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

26,95 € 35,95 €
Rock Around the Clock (CD)
Bill Haley & His Comets: Rock Around the Clock (CD) Art-Nr.: CD26487

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

P für 120 Punkte 14,95 €
Tracklist
Spiders, The - The Imperial Sessions (2-CD) CD 1
01 I Didn't Want To Do It
02 You're The One
03 For A Thrill
04 Mellow Mama
05 Lost And Bewildered (Slowly Loosing My Mind)
06 Tears Begin To Flow (Sneaky Pete)
07 Why Do I Love You
08 Love's All I'm Puttin' Down
09 I'll Stop Crying
10 Mmm Mmm Baby (Hey Baby)
11 I'm Slipping In
12 Mmm Mmm Baby
13 Walking Around In Circles
14 I'm Searchin'
15 The Real Thing
16 She Keeps Me Wondering
17 21 (3x7=21)
18 That's Enough
19 Sukey, Sukey, Sukey
20 Bells In My Heart
21 Am I The One
22 Don't Knock
23 John The Revelator
24 Bye And Bye
Spiders, The - The Imperial Sessions (2-CD) CD 2
01 (True) You Don't Love Me
02 Witchcraft
03 You Played The Part
04 Is It True (A Little Bird Told Me)
05 How I Feel
06 That's The Way To Win My Heart
07 Goodbye
08 I'll Be Free
09 Don't Pity Me
10 Dear Mary
11 A-1 In My Heart
12 Without Love
13 Someday Bye And Bye
14 That's My Desire
15 Better Be On My Way
16 Honey Bee
17 I'm Glad For Your Sake
18 Poor Boy
19 The Bells Are Ringing
20 I Miss You
21 Times
22 You're The One
23 Tennessee Slim