SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

The Monkees Headquarters - HQ Vinyl

Artikel-Nr.: SLP5047

Gewicht in Kg: 0,260

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

26,95 € *
 
 
 
 
 

The Monkees: Headquarters - HQ Vinyl

Das hätte dein Gesicht sein können!' So endete ein angespanntes Treffen zwischen den Monkees und Don Kirshner im Januar 1967, als Mike Nesmith ein Loch in die Wand des Besprechungsraums schlug. Die Quelle der Frustration war die totale Kontrolle, die Kirshner, der musikalische Koordinator der Fernsehserie 'The Monkees', über die Auswahl der aufzunehmenden Songs und die Wahl der Studiomusiker ausübte. Die vier Monkees, deren Aufnahme-Rollen sich auf Gesangsbeiträge beschränkten, kämpften um mehr Autorität über den Prozess, da sie zunehmend von der Kritik an ihnen als reine TV-Kreation, den 'Pre-Fab Four', gestochen wurden. Während sie zunächst von der Serie zusammengeführt wurden, hatten alle vier Mitglieder einen musikalischen Hintergrund und sehnten sich danach, die Kontrolle über ihre Aufnahmen zu erlangen. Kirshner, mit seinem Stall von Top-Songwritern und Session-Spielern, weigerte sich, nachzugeben, in der Überzeugung, dass jede Änderung der Siegerformel katastrophale oder zumindest verminderte Erträge bringen würde. Im folgenden Monat wurde Kirshner entlassen und die Gruppe gewann ihren Kampf, um die einzigen Schöpfer ihrer Aufnahmen zu sein. Uh-oh'jetzt was'!'! Kirshner hatte eine Multiplatin-Maschine gebaut, die herausragende Songs von Autoren wie Neil Diamond, Boyce &, Hart und Goffin und King verwendete. Er hatte die Sessions sorgfältig mit der Creme der Studiomusiker besetzt, den gleichen Leuten, die auf unzähligen anderen Künstler-Hitsessions spielten. Wie sollten die Monkees folgen, dass' Nesmith und Peter Tork adäquate Spieler waren, aber ihr Gitarrenkönnen hielt Glen Campbell und Tommy Tedesco nachts nicht wach. Mickey Dolenz, der zwar eine unverwechselbare Rock-Stimme besaß, war ein Neophyt, der sich noch immer im Kit zurechtfindet. Und Davy Jones, der ein tadellos ausgebildeter Sänger war, hatte wenig an instrumentalen Fähigkeiten zu bieten. Wie sollte diese junge Band ein Album machen' Mit allen Rechten, das resultierende Album hätte schrecklich sein sollen.


Headquarters war alles andere als schrecklich. In der Tat, es war großartig! Unter der Leitung des Produzenten (und ehemaligen Turtles-Mitglieds) Chip Douglas stellte sich die Gruppe der Herausforderung und schuf schnell eine exzellente Gruppe von Songs. Obwohl sie immer noch Material von externen Autoren benutzten, waren viele Auswahlen des Albums selbst verfasst, darunter Nesmith's hochfliegendes 'You Just May Be The One', Tork's 'For Pete's Sake',das in der zweiten Staffel zum Schlussthema der Serie wurde und Dolenz''Alternate Title (Randy Scouse Git)', inspiriert von der jüngsten Reise der Gruppe nach England, wo sie die Beatles trafen ('The four kings of EMI are sitting stately on the floor').) Der erste Song von Dolenz, der kommerziell veröffentlicht wurde, wurde zu einem Top-5-Hit in Großbritannien. Das Album selbst, veröffentlicht am 22. Mai 1967, debütierte auf Platz 1. Eine Woche später wurde sie von der Lonely Hearts Club Band von Sgt. Sie blieb jedoch elf Wochen in Folge auf Platz 2. Es war eine ziemliche Rechtfertigung für eine Gruppe unbewiesener Schauspieler-Musiker, die um den Respekt ihrer Fans und Kollegen wetteiferten.Diese Sundazed Neuauflage wurde sorgfältig von den originalen analogen Masterbändern remastert und enthält zwei Bonustracks: 'All of Your Toys (previously unissued alternate mix)' und 'The Girl I Knew Somewhere (previously unissued alternate version)'. Gedrückt auf tiefem Groove, High Definition Vinyl und verpackt in einer präzisen Nachbildung der Original-Albumjacke, ist dieses Album Ihr Headquarter für zeitlosen Pop!Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
 

Songs

The Monkees - Headquarters - HQ Vinyl Medium 1
1: You Told Me
2: I'll Spend My Life With You
3: Forget That Girl
4: Band 6
5: You Just May Be The One
6: Shades Of Gray
7: I Can't Get Her Off My Mind
8: All Of Your Toys (prev. unissued alt. mix)
9: For Pete's Sake
10: Mr. Webster
11: Sunny Girlfriend
12: Zilch
13: No Time
14: Early Morning Blues And Greens
15: Randy Scouse Git
16: The Girl I Knew Somewhere (prev. unissued)

 

Artikeleigenschaften von The Monkees: Headquarters - HQ Vinyl

  • Interpret: The Monkees

  • Albumtitel: Headquarters - HQ Vinyl

  • Artikelart LP

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Rock 'n' Roll
  • Music Style Vinyl - Beat / Rock / 60s / 70s
  • Music Sub-Genre 557 Vinyl - Beat/Rock/60s/70s
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Label SUNDAZED

  • Preiscode VLP2
  • SubGenre Beat 60s-70s

  • EAN: 0090771504715

  • Gewicht in Kg: 0.260
 
 

Interpreten-Beschreibung "Monkees, The"

The Monkees

Micky Dolenz (voc, dr), Davy Jones (voc, g). Michael Nesmith (g, voc), Pe-ter Tork (b. key. voc) Die Monkees sollten Amerikas -Beatles sein. Columbia Pictures hatte 1965 nach dem Vorbild der Beatles-Filme eine TV-Serie konzipiert, in der eine Rockgruppe die Hauptrolle spielte. Die zukünftigen Popstars, für die das erfolgsverwöhnte Komponistenteam Tommy Boyce und Bobby Hart bereitstand, wurden per Zeitungsinserat gesucht und gefunden.

Damit war die erste Retortenband der Rockgeschichte geboren - andere wie die Partridge Family oder die Archies sollten folgen. Davy Jones wurde am 30. 12. 1945 im englischen Manchester geboren. Er jobbte als Pferdejockey und spielte ab 1961 in verschiedenen Fernsehproduk-tionen. Für seine Rolle in »Oliver« wur-de er sogar für einen Tony Award nominiert.

Im August 1965 plazierte er sich mit der Single 'What Are We Going To Do?' (US #66) in den US-Charts. Robert Michael -» Nesmith, der als Michael Blessing einige Singles veröffentlicht hatte, zählte ebenso zum kalifornischen Folkzirkel wie Peter Tork (Peter Thorkel-son, * 13. 2. 1944, Washington, D.C.), der Mitglied der Au Go Go Singers war. George Michael Dolenz (» B. 3. 1945, Los Angeles), Sohn des Hollywoodschau-spielers George Dolenz, wurde als Mickey Braddock durch die TV-Produktion »Circus Boy« zum Kinderstar.

Micky & The One Nighters

Er spielte bei den Missing Links und leitete Micky & The One Nighters. Dieses Quartett wurde aus rund 500 Kandidaten ausgewählt, zu denen auch Stephen Stills und Danny Hutton (Three Dog Night) gehörten. Im November 1965 begannen die Dreharbeiten zum Pilotfilm der Monkees-Serie, die beim jugendlichen Testpublikum hervorragend ankam. NBC kaufte daraufhin die Idee, setzte Schauspielunterricht und Proben an, um schließlich im Mai 1966 mit der Produktion zu beginnen.

Boyce und Hart hatten bereits 'The Monkees Theme' und 'Last Train To Clarksville' komponiert. Im September 1966 flimmerte die erste Folge der Monkees-Show über die US-Bildschirme. Die Resonanz war überwältigend. In slapstickartigen Szenenfolgen wurden die sympathischen Jungs durch manche Abenteuer und Verwicklungen geführt, bei jeder Gelegenheit eingängige Lieder trällernd. Die Musik wurde zunächst von Studiomusikern besorgt, die Monkees beschränkten sich auf den Gesang.

Im Spätsommer 1966 hatten die Shooting Stars mit 'Last Train To Clarksville' (GB #26, US #1, D #29) die Charts erobert. Das Album THE MONKEES (GB #1, US #1, D #11) verkaufte sich in drei Monaten über drei Millionen Mal. Eine wahre »Monkeemania« (Rolling Stone) brach über die Popwelt herein.

More Of The Monkees

Neil Diamond schrieb 'I'm A Believer' (GB #1, US #1, D #1), den nächsten Welthit für die vier netten, adretten Jungs, die um-gehend das zweite Album MORE OF THE MONKEES (GB #1, US #1, D #16) folgen ließen. 1967 beherrschten sie die Pophitlisten mit Ohrwürmern wie 'A Little Bit Me, A Little Bit You' (GB #3, US #1, D #7), 'Pleasant Valley Sunday' (GB #10, US #2, D #18), 'Words' (US #14) und 'Daydream Believer' (GB #2, US #1, D #4) sowie den LPs HEADQUARTERS (GB #2, US #1, D #29) und PISCES, AQUARI-US, CAPRICORN 8t JONES LTD. (GB #9, US #1, D #18).

Die Mischung aus Pop und Softrock klang sorglos und naiv. Für die Videoclip-Produktion der späten 70er und frühen 80er Jahre leisteten die Monkees Pionierarbeit. Die Monkees brachten es auf 10 Goldene Schallplatten und absolvierten weltweit erfolgreiche Tourneen. 1967 beklagte sich Nesmith bei einer Pressekonferenz, daß sie im Studio weiterhin nur singen durften, obwohl sie ihre Instrumente in-zwischen beherrschten. Auf der Bühne ging der Sound ohnehin im hysterischen Geschrei der Fans unter.

1968 wurde das letzte erfolgreiche Jahr der monkees, denn nach 'Valleri' (GB #13, US #1, D #11) und dem Album THE BIRDS, THE BEES AND THE MONKEES (GB #7, US #3, D #28) vom Frühjahr des Jahres begannen die Chartswerte bei 'Tapioca Tundra' (US #38), 'D. W. Washburn' (GB #20, US #12), 'It's Nice To Be With You' (US #31) und 'The Por-poise Song' (US #30) stetig zu sinken.  

The Monkees und der Film - Head -

Die Monkees waren nicht in der Lage, sich weiterzuentwickeln. Im August 1968 wurde die Fernsehserie abgesetzt. Der Film »Head« und der gleichnamige Soundtrack (US #22) faßten die besten Momente der Comedyreihe zusammen. Tork verließ im Dezember 1968 als erster die Gemeinschaft, die 1969 als Trio die LP INSTANT REPLAY (US #27) herausbrachte. Als einzige der fünf in diesem Jahr ver-öffentlichten Singles kam 'Tear Drop City' (US #33) unter die Top 50. Tork in-itiierte mehrere glücklose Unternehmen, u. a. das Peter Tork Project.

Am 30. 11. 1969 gaben die Monkees im kalifornischen Oakland ihr vorerst letztes Konzert. Im Januar 1970 erklärte Nesmith seinen Ausstieg aus der Gruppe, um sich anderen Projekten zu widmen. Dolenz, der 1967 mit 'Don't Do It' (US #79) einen Minihit hatte, spielte im Sommer 1969 zunächst in Chicago Theater, nahm einige TV-Rollen an und brachte bis 1975 zwei Singles als Solist heraus ('0 Someone', 'Unattended In The Dungeon'), eine mit dem Komponisten und Produzenten Michael Lloyd ('Johnny B. Goode').

Als einer der ersten Musiker beschäftigte er sich mit der Produktion von Videoclips, außerdem machte er Werbespots. Auch Jones erhielt einen Plattenvertrag, hatte aber lediglich mit dem Song 'Rainy Jane' (US #31) im Sommer 1971 einen Achtungserfolg.

Wiederauferstehung der Monkees

1975 plante er gemeinsam mit Dolenz die Wiederauferstehung der Monkees. Da Tork und Nesmith absagten, taten sie sich mit ihren ehemaligen Komponisten Boyce und Hart zusammen. Aus rechtlichen Gründen mußten sie sich Dolenz. Jones. Boyce & Hort nennen und klapperten mit bekannter Monkees-Komik und den alten Hits die nordamerikanischen Vergnügungsparks ab. Da zur selben Zeit ihre Fernsehserie wiederholt wurde, ließen sich wieder recht gute Geschäfte machen.

Nach der Single 'I Remember The Feeling' und einer enttäuschenden LP war das kurze Monkees-Fieber aber schon wieder erloschen. Dolenz, Jones und Tork veröffentlichten im Dezember 1976 CHRISTMAS IS MY TIME OF YEAR und gingen dann wieder getrennte Wege. Dolenz und Jones arbeiteten weiterhin sporadisch zusammen. Tork erhielt für einige Soloauftritte im New Yorker CBGB's gute Kritiken. 1979 sang Jones das Geburtstagslied 'Hey Ra Ra Ra, Happy Birthday Mickey Mouse' für die legendäre Disneyfigur.

Im Jahr darauf profitierte er von einem Kodak-Werbespot, der den Song 'Daydream Believer' nutzte, und bereiste mit Erfolg Japan. Im selben Jahr erschien in Großbritannien eine EP mit den vier größten Hits der Monkees.

Peter Tork mit seinen New Monks

1981 tourte Tork mit seinen New Monks ebenfalls durch Japan. Die erneute Ausstrahlung der inzwischen zur Kultserie avancierten Monkees-Shows im Musikkanal MTV führte 1986 erneut zu einem Monkees-Revival. Dolenz, Jones und Tork tourten durch die USA und profitierten vom Erschei-nen der Sampler THE MONKEES' GREAT-EST HITS (US #69) und THEN & Now (US #21), der Wiederveröffentlichungen THE MONKEES (US #92) und MORE OF THE MONKEES (US #96) und der aktuel-len Single 'That Was Then, This Is Now' (US #20). Der Unterhaltungsriese CBS rief mit Jared Chandler, Dino Kovas, Marty Ross und Larry Saltis die New Monkees ins Leben, wie ihre Väter auf den vermeintlichen Geschmack der US-Teenager abgestimmt, aber ohne Erfolg.

1987 stellten die Monkees auf einer US-Tournee ihr neues Album Pool, IT (US #72) mit der zweiten Auskopplung lieart And Soul' (US #87) vor. Danach stellte das Trio die gemeinsamen Aktivitäten bis 1989 ein. Im Juli des Jahres tourten sie durch die USA, und auch Nesmith wirkte bei einigen Konzerten wieder mit. In den 90er Jahren arbeitete Jones vorwiegend als TV-Schauspieler. Nesmith und Tork verfolgten Solokarrieren, und Dolenz zog mit Revival- und Oldies-tourneen durch die Provinz.

Nach 25 Jahren kamen die Monkees im Sommer 1996 in Originalbesetzung wieder zusammen und nahmen das Album JUSTUS auf mit einfachen, kraftvollen Popsongs.

 
Presseartikel über The Monkees - Headquarters - HQ Vinyl
Kundenbewertungen für "Headquarters - HQ Vinyl"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "The Monkees: Headquarters - HQ Vinyl"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Young Rascals: Groovin'...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Beach Boys, The: Surf's Up (LP)

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

X-Ray Spex: Germfree...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Tages: Studio (180g...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Clark, Gene: White Light...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Mamas & The...: If You Can...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Beck, Jeff: Truth - HQ...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Spirit: Twelve...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

United States Of...: United...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Various - Street...: Vol.15, 1963...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.14, 1962...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.13, 1961...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.12, 1960...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.11, 1959...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.10, 1958...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.09, 1957...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.08, 1956...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.07, 1955...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.06, 1954...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.05, 1953...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.04, 1952...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.03, 1951...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.02, 1950...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - Street...: Vol.01,...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Moore, Gary: Parisienne...

Inhalt: 1.0000

8,95 € * Statt: 15,95 € *

Broughton Band,...: Keep Them...

Inhalt: 1.0000

7,95 € * Statt: 14,95 € *

Groundhogs: Hogwash

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 14,95 € *

Velvet Underground: The Verve -...

Inhalt: 1.0000

120,00 € *

Soft Machine: The Soft...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Perhacs, Linda: Parallelogra...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Blue Cheer: Vincebus...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Bloomfield -...: Super...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Various: 2131 South...

Inhalt: 1.0000

54,95 € *

Captain Beefhart...: It Comes To...

Inhalt: 1.0000

36,95 € *

Sutch, Screaming...: Lord Sutch &...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Parsons, Gram: Another Side...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Spence, Alexander: Oar (180g...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Who, The: TCT Concert...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 17,95 € *

Blue Floyd: Live In...

Inhalt: 1.0000

8,75 € * Statt: 19,75 € *

Williamson, Sonny...: Later Years...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Gerry & The...: How Do You...

Inhalt: 1.0000

32,76 € * Statt: 39,95 € *

Polnareff: Le Bal Des...

Inhalt: 1.0000

5,95 € * Statt: 14,95 € *

Various: Take My Tip...

Inhalt: 1.0000

26,96 € * Statt: 29,95 € *

Fogerty, John: The Blue...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 16,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen