SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Various - 1000 Nadelstiche Vol.11, Beat & Pop - Amerikaner & Briten singen deutsch

Artikel-Nr.: BCD16612

Gewicht in Kg: 0,115

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

Statt: 15,95 € * (12.54 % gespart)
13,95 € *
 
 
 
 
 

Various - 1000 Nadelstiche: Vol.11, Beat & Pop - Amerikaner & Briten singen deutsch

1-CD mit 40-seitigem Booklet, 26 Einzeltitel, Spieldauer 69:13 Minuten.

1000 Nadelstiche, Folge 11 (Beat & Pop)

Die Pause war nötig. Es mußte gesucht, geschnüffelt, neu recherchiert werden – Bänder, Infos, Cover, Fotos und so weiter. Aber, dies steht schon jetzt fest: Es hat sich gelohnt!

Die Reaktion auf die erste 'Beat'-Folge (BCD 16548 AH) unserer CD-Reihe war enorm. Raritäten wie die Songs der Flamingos, von Benny, Brian Diamond & The Cutters, der Liverpool Beats, Merseybeats und anderen gab es erstmals auf CD zu hören, und das in gewohnter Top-Klangqualität. Klar, daß eine Fortsetzung kommen mußte – und zwar eine, die (wie alle bisherigen Ausgaben der Serie) ebenfalls randvoll sein sollte. Dafür wurde ein kleiner, aber gewiß nicht störender Kunstgriff nötig. Der Grund: Aus 'reinem' Beat-Material hätte sich keine komplette Disc mehr zusammenstellen lassen – mangels Masse. Darum – und weil die stilistischen Grenzen bekanntlich ohnehin oft fließend sind – haben wir uns entschlossen, das Angebot um Titel zu ergänzen, die wohl eher dem 'Pop'-Bereich zuzurechnen, dabei aber musikalisch nicht allzu weit entfernt angesiedelt sind. Das (garantiert willkommene) Resultat: weitere CD-Premieren und sogar Titel, von denen bislang niemand wußte, daß sie überhaupt existieren!

1967/68 erschienen in Deutschland zwei Singles von Interpreten, die bis dahin in ihrer britischen Heimat bereits für reichlich Furore gesorgt hatten: Peter (Asher) & Gordon (Waller), von den Beatles nach Kräften gefördert, und Sänger Keith West, der mit seinem deutschstämmigen Produzenten und Partner Mark Wirtz die 'Teenage Opera' auf die Schiene gebracht hatte. Beide Teams mühten sich auch in deutscher Sprache redlich, kamen jedoch auf keinen grünen Zweig. Die Folge: Bis jetzt hat es die insgesamt vier Songs Liebe, Glück und Treue/Wunder und Engel fallen nicht vom Himmel/Shy Boy nicht auf einer offiziell in Deutschland hergestellten CD gegeben – die vorliegende Kopplung schafft Abhilfe, das Thema kann damit zu den Akten gelegt werden. Hinweis: Auf der originalen Bildhülle der West-/Wirtz-Single hatte sich damals ein Fehler eingeschlichen: Sky Boy ist falsch, der korrekte Titel lautet, wie oben bereits vermerkt, Shy Boy.

Für ein Kuriosum sorgte die Plattenfirma von Barry Ryan. Daß der Eloise-Sänger mehrere deutsche Titel eingespielt hat, ist bekannt (und wurde in bereits erschienen Ausgaben unserer Serie dokumentiert). Eine echte Überraschung hielt dann eine in Deutschland veröffentlichte CD (Spectrum 554 117) bereit: Der Song Goodbye war Ryans noch kaum beachtetes Solo-Single-Debüt in England gewesen – natürlich in seiner Muttersprache. Auf der vorgenannten Compact Disc – und seltsamerweise nur dort – findet sich (ohne jeden Hinweis im Booklet!) die gleichnamige deutschsprachige Version! Wann, wo und warum diese Fassung entstanden und wie sie dann überhaupt auf die CD gekommen ist, läßt sich nicht mehr verbindlich klären. Barry Ryan konnte sich auf Anfrage nicht mehr daran erinnern, sie jemals aufgenommen zu haben. Und vertraut man den offiziellen Firmenunterlagen, existiert sie gar nicht.....

Ebensolches gilt für die beiden hier von uns gehobenen Schätze von Bobby Goldsboro. Auf die Spur des amerikanischen Hit-Lieferanten (u. a. Honey) setzte uns ein fast 40 Jahre alter Programmhinweis aus der TV-Zeitschrift 'Funk Uhr'. Demnach soll der Mann aus Marianna, Florida, am 9. März 1967 in der ZDF-'Drehscheibe' mit dem Lied Es ist zu spät aufgetreten sein. Eine Veröffentlichung dieses Titels als Single, auf einer Langspielplatte oder einem Vinyl-Sampler hat es jedoch definitiv nicht gegeben, Fehlanzeige auch auf vielen Goldsboro-LP- und CD-Compilations rund um den Globus. Intensive Recherchen führten schließlich zum Erfolg: Es existiert tatsächlich ein archiviertes Masterband, das die deutsche Fassung von It's Too Late enthält! Und, Sahneklecks obendrauf, es wurde gleich noch ein zweiter Titel gefunden, Warum macht Liebe so blind? Ob mit dieser Song-Paarung damals eine Single für den hiesigen Markt zumindest geplant war, kann nicht mehr nachgewiesen werden. Sicher ist: Hier setzt es zwei Weltpremieren, die ursprünglich niemand auf dem Zettel hatte!

Die A-Seite einer Single von Paul Rodgers rundet das geballte Raritäten-Angebot der Pop-Fraktion auf dieser CD ab. Eigentlich hieß der Interpret von Meine Liebe wird niemals enden Paul Murphy, kam aus Liverpool und ist zumindest über diese 'Umleitung' das Bindeglied zum Beat, der das Gros dieser Veröffentlichung ausmacht. Rodgers/Murphy war in seiner Heimatstadt einer der Wegbereiter dieses Genres, spielte unter anderem mit der lokalen Legende Johnny Guitar. Jahre später arbeitete der Mann vom Mersey River in Deutschland als Produzent für die Polydor und lenkte außerdem als Manager die Geschäfte von Tony Sheridan. Unter seinem zweiten Pseudonym Benny haben wir ihn bereits auf den '1000-Nadelstiche'-Folgen 1 und 6 präsentiert – ein Allrounder.

Seltenes ohne Ende präsentieren wir hier, im Angebot sind internationale CD-Erstveröffentlichungen en masse. Es geht dabei quer durch die britisch-irische Geographie, vertreten sind bekannte(re) Namen und Außenseiter gleichermaßen. Dickie Rock, ehemaliger Showband-Star (Jahrgang 1943) aus Dublin, hat sich nur einmal in deutscher Sprache versucht, die Vinyl-Single mit dem Chuck-Berry-/Beatles-Klassiker Rock 'n' Roll Music ist nur noch schwer aufzutreiben.

Die schottischen Farben vertritt eine Sängerin aus Glasgow, die ab 1963 Stammgast im legendären Hamburger 'Top Ten'-Club war, wo sie meist mit den All Stars (permanent wechselnde Besetzungen mit deutschen und britischen Musikern) antrat: Isabella Bond veröffentlichte diverse Singles und sogar zwei Alben, kam aber über die Rolle eines ewigen Geheimtips nicht hinaus. Anfang der siebziger Jahre verliert sich ihre Spur, sie soll nach Kanada ausgewandert sein. Drei Lieder spielte Bond in deutscher Sprache ein, die Originaltitel der Songs erhielten sämtlich keine Übersetzung: Bread And Butter, Tennessee Waltz und Downtown – wer die vorliegende CD erwirbt, besitzt sie komplett.

Ebenfalls aus Schottland, ebenfalls drei Titel und ebenfalls in dieser Ballung erstmals auf CD: John O'Hara And His Playboys. Das Sextett (formiert in Glasgow) streifte den reinen 60s-Beat eher am Rande, verstand sich selbst eher als Show-, Tanz- und Unterhaltungscombo. Verzichtet haben wir hier auf die existierenden LP-Schunkel-Tracks Humba Humba Tä-Tä-Rä und Es gibt kein Bier auf Hawaii, aber auch Stampfkartoffeln Tä-Tä-Rä, Das war gestern und 1-2-3 (ist dein kleiner Schmerz vorbei) vermitteln einen guten Eindruck dessen, wohin die musikalische Reise der amüsanten (und damals sehr beliebten!) Party-Krawallos geht.

Aller guten – und überaus raren – Dinge sind bekanntlich drei; dies gilt nach Bond und O'Hara auch für einen der Ur-Beater aus Liverpool, Denny Seyton. Geboren als Brian Hamilton Tarr, begann der Sänger bereits in den ganz frühen Sechzigern damit, die Region um den Mersey River unsicher zu machen. Aus seiner ersten populären Band The Sabres wurde nach einigen Umbesetzungen Denny Seyton's Show-Group.  Auf zwei Decca-Singles der Reihe 'Beat For Beaters' verteilt, erschienen drei Songs in deutscher Sprache: Hush A Bye, Du bist meine wahre Liebe und Mir geht es wieder besser (alle hier erstmals enthalten). In der Band stand mit dem inzwischen verstorbenen Gitarristen Harold 'Lally' Stott der Mann, der 1971 als Komponist die Band Middle Of The Road mit dem Mega-Hit Chirpy Chirpy Cheep Cheep versorgte.

Zu den besten und bekanntesten englischen 60s-Formationen gehörte ab 1963 die Spencer Davis Group. Zwar verlor die grandiose R&B-Band aus Birmingham 1967 ihren Frontmann Steve Winwood an Traffic, doch auch ohne ihn garantierte die Gruppe zumindest solide Qualität. Was die Ur-Combo mit Det war in Schöneberg (siehe Vol. 1 unserer Reihe; BCD 16366) vorgemacht hatte, setzte die neue Crew fort: (Aquarius) Der Wassermann, ein Auszug aus dem Musical-Klassiker 'Hair', profitierte dabei von den Sprachkenntnissen des Gitarristen und Namensgebers Spencer Davis – er hatte schon 1962 an der Freien Universität Berlin Deutsch studiert.

In England nahezu unbekannt (und ohne Plattenveröffentlichung) blieben Kent Aston And The Sorcerers aus dem Nest Cirencester in der Nähe von Oxford. Sie machten es wie so viele ihrer Landsleute: Wegen des Überangebots an Bands  (und dementsprechendem Konkurrenzkampf) in der Heimat kamen sie Mitte der sechziger Jahre nach Deutschland, spielten unter anderem häufig im Frankfurter Raum. Das kleine Kerston-Label gab der Gruppe eine Chance, zu den entstandenen Singles gehörte auch eine mit zwei Titeln in deutscher Sprache: Baby laß uns tanzen gehen und Love A Girl From Heidelberg (beides hier CD- Premieren!). Hinsichtlich Sänger Kent Astons deutscher Artikulation würde ein Zeugnis vermerken: Er hat sich bemüht.... Zu den Sorcerers gehörte auch ein späterer Weltklasse-Musiker: Jeff Beck, Rainbow, Whitesnake, Black Sabbath und viele andere Spitzen-Acts nutzten seit den siebziger Jahren die spektakuläre Schlagzeug-Arbeit von Colin Flooks alias Cozy Powell (1947 – 1998; Tod nach Verkehrsunfall).

Ein Außenseiter in England war auch der Sänger Colin Anthony. Mit seiner Beat Combo schaffte er es lediglich in Deutschland in Clubs, auf Plakate und Schallplatten. Das Fontana-Label veröffentlichte eine Single und eine LP; das Album wurde im 'Star Palast' Kiel aufgenommen. Die 45er Crazy Beatle Boots mit englisch-deutschem Mischgesang ging hier völlig unter und ist längst eine gesuchte Rarität. Zur detaillierten Biographie des Musikers war bis heute nichts zu erfahren. Album-Produzent Siegfried E. Loch konnte auf Nachfrage lediglich bestätigen: "Anthony war Brite, kein Amerikaner."

Quasi frisch aus der Recherche, als Highlights einer ohnehin schon prall gefüllten Kopplung – zunächst die Band The 5 Liverpools. Die Gruppe wurde von vier Londonern und dem Bassisten Dave Burgess (alias David McKuminskey) ursprünglich als Liverpool Five formiert. Sie kamen nach Deutschland, traten unter anderem in Shows mit den Rattles und Drafi Deutscher auf. Über einen hiesigen Agenten erhielt die Truppe dann das überraschende Angebot, Großbritannien im musikalischen Rahmenprogramm der Olympischen Spiele in Tokio (1964) zu vertreten. Die Liverpool Five akzeptierten natürlich, erhielten obendrein einen CBS-Vertrag für eine LP und wurden in The 5 Liverpools umbenannt. Aus dem in Köln eingespielten Album wurde Tokio in deutscher Sprache als Single ausgekoppelt.

Nach absolviertem Japan-Aufenthalt ließ sich das Quintett (jetzt wieder als Five Liverpools) in den USA nieder und nahm für RCA die LPs 'Arrive' (1966) und 'Out Of Sight' (1967) auf. Als Bonus-Tracks auf dieser Zusammenstellung haben wir die Songs Sheila (nicht der Tommy-Roe-Hit und gesungen als "Scheila"!) und Hey Sunny beigefügt. Hier ist zwar der deutsche Früh-Rock 'n' Roller Tommy Kent (= Guntram Kühbeck) als Sänger am Werk, doch – was kaum bekannt ist – seine Begleitband, auf dem Cover verkauft als die 'Liverpooler Blue Beats', waren eben jene 5 Liverpools!

Für das I-Tüpfelchen dieser Zusammenstellung sorgt ein Mann, der nach seiner Musiker-Karriere zu einem der beliebtesten, bissigsten und erfolgreichsten UK-Comedians wurde: Freddie Starr (geboren als Frederic Leslie Fowell). Der Liverpooler gehörte in den 60s als Sänger zu Howie Casey's Seniors, war dann unter anderem Chef der Star Boys, Midnighters, Flamingos und Delmonts und auf diversen Platten zu hören. Der frühere Managing Director der Deutschen Vogue, Larry Yaskiel, erinnerte sich in einem Gespräch an eine (unveröffentlichte) deutschsprachige Aufnahme, die er selbst mit Starr gemacht hat, nur: Woher nehmen.....nach 40 Jahren?! Eine nicht enden wollende, lange vergebliche Recherche fand dann doch noch ein positives Ende – Treffer, und was für einer: Die spätere, längst weltberühmte Vereins-Hymne des FC Liverpool, You'll Never Walk Alone, intoniert von Freddie Starr unter dem Titel Du wirst niemals einsam sein ! Diese bislang unentdeckte Rarität wird hier weltweit und exklusiv erstmalig präsentiert.

1-CD mit 40-seitigem Booklet, 26 Einzeltitel, Spieldauer 69:13 Minuten


 

Songs

Various - 1000 Nadelstiche - Vol.11, Beat & Pop - Amerikaner & Briten singen deutsch Medium 1
1: Rock 'N' Roll Music DICKIE ROCK & MIAMI SHOW BAND
2: Du wirst niemals einsam sein (You'll Never STARR, Freddie
3: Walk Alone)
4: Tokio 5 LIVERPOOLS
5: Hush A Bye DENNY SEYTON'S SHOW-GROUP
6: Bread And Butter BOND, Isabella
7: Das war gestern O'HARA, John & HIS PLAYBOYS
8: Baby lass uns tanzen gehen ASTON, Kent & THE SORCERERS
9: Crazy Beatle Boots ANTHONY, Colin & BEAT COMBO
10: Engel fallen nicht vom Himmel WEST, Keith & MARK WIRTZ
11: Liebe, Glück und Treue PETER & GORDON
12: Es ist zu spät (It's Too Late) GOLDSBORO, Bobby
13: Tennessee Waltz BOND, Isabella
14: Du bist meine wahre Liebe DENNY SEYTON'S SHOW-GROUP
15: 1-2-3 (ist dein kleiner Schmerz vorbei) JOHN O'HARA & HIS PLAYBOYS
16: Goodbye RYAN, Barry
17: (Aquarius) Der Wassermann SPENCER DAVIS GROUP
18: Stampfkartoffeln Tä-Tä-Rä JOHN O'HARA & HIS PLAYBOYS
19: I Love A Girl From Heidelberg ASTON, Kent & THE SORCERERS
20: Downtown BOND, Isabella
21: Shy Boy WEST, Keith & MARK WIRTZ
22: Wunder PETER & GORDON
23: Mir geht es wieder besser (Just A Little Bit DENNY SEYTON'S SHOW-GROUP
24: Better)
25: Meine Liebe wird niemals enden RODGERS, Paul
26: Warum macht Liebe so blind GOLDSBORO, Bobby
27: Sheila KENT, Tommy & LIVERPOOLER B.B.  
28: Hey Sunny KENT, Tommy & LIVERPOOLER B.B.  

 

Artikeleigenschaften von Various - 1000 Nadelstiche: Vol.11, Beat & Pop - Amerikaner & Briten singen deutsch

  • Interpret: Various - 1000 Nadelstiche

  • Albumtitel: Vol.11, Beat & Pop - Amerikaner & Briten singen deutsch

  • Artikelart CD

  • Genre Schlager und Volksmusik

  • Music Genre Deutsche Oldies / Schlager
  • Music Style Konzepte / Themen / Serien
  • Music Sub-Genre 302 Konzepte/Themen/Serien
  • Label Bear Family Records

  • Preiscode AH
  • SubGenre Schlager & Volksmusik

  • EAN: 4000127166128

  • Gewicht in Kg: 0.115
 
 

Interpreten-Beschreibung "Various - 1000 Nadelstiche"

1000 Nadelstiche - Bernd Matheja

Sie quälten sich mit prähistorischen Papp-Promptern herum oder streckten – weil sie die Faxen ganz einfach dicke hatten – auch mal die Zunge raus: Weltstars wie Connie Francis und Johnny Cash (siehe Titelseite) waren unter den unzähligen anglo-amerikanischen Interpreten, denen ihre jeweiligen Plattenfirmen seit den fünfziger Jahren Besonderes angedeihen ließen: Liedtexte in deutscher Sprache – und selbige tunlichst auch noch schön singen.....

Das Resultat klang in hiesigen Käuferohren dann entweder schlicht rührend, oder aber man konnte sich so herrlich über das Geholper aufregen. Wie auch immer, den Verantwortlichen kam's nicht ungelegen, denn die Künstler waren auf diese Weise entweder im Gespräch oder zumindest im Gerede.

Dabei gehörten Connie und Johnny noch zu den wenigen Sänger(inne)n, die mit dem Verlangten kaum Probleme hatten.  Francis zum Beispiel haute Single auf Single raus, mittels solcher Massenproduktion regulierte sich die anfängliche Silbenklempnerei schnell von selbst – neudeutsch: lörning bei duing.

Country-Koryphäe Cash dagegen gehörte – wie zum Beispiel auch sein Landsmann Elvis Presley – zu denjenigen, die deutsche Rest-Artikulation hatten konservieren können: JC, ganz Profi, reaktivierte eingelagerte Wortbrocken aus seiner Zeit bei der US Army in Landsberg am Lech.

Das Gros der Opfer jedoch, meist zum ersten Mal im Leben mit "ä", "ö" und "ü" konfrontiert, kämpfte mit den für sie schweißtreibenden Dichtungen; also muhten sie sich klaglich mit dem Umlaut und lieferten oft Endprodukte ab, als wäre ein Quirl in einen Eimer Buchstabensuppe gefallen. Denn wer konnte einem Ex-Cowboy aus Colorado oder einer gelernten Telefonistin aus Littlehampton schon überzeugend begreiflich machen, daß nach ihren erfolgreichen Umschulungen zu Sangeskünstlern nun gefälligst auch noch die Sache mit dem "ch" alternativ als Zungen- oder Rachenlaut zu klappen hätte. Natürlich von jetzt auf gleich....

In solchen Härtefällen versagte meist auch die phonetische Seelsorge, die eigens in Marsch gesetzte Produzenten und Sprachlehrer in den Studios leisteten. Um die Gepeinigten aber nicht vollends zu entnerven und die Aufnahmekosten in vertretbaren Grenzen zu halten, einigte man sich gern nach der Formel "paßt, wackelt und hat Luft".

Heraus kam dabei, so 1964 im Fall der Searchers, eine Eröffnungszeile wie: "Ick sasi heut nackt....". Und schon – skandalöse Sauerei! – ging der Ärger um ihre eigentlich harmlosen "Tausn Naddelschtischa"  richtig los....

 

1000 Nadelstiche Bernd Matheja - 1000 Nadelstiche - 3.Auflage
Read more at: https://www.bear-family.de/1000-nadelstiche-bernd-matheja-1000-nadelstiche-3.auflage.html
Copyright © Bear Family Records

 
Presseartikel über Various - 1000 Nadelstiche - Vol.11, Beat & Pop - Amerikaner & Briten singen deutsch
Kundenbewertungen für "Vol.11, Beat & Pop - Amerikaner & Briten singen deutsch"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Various - 1000 Nadelstiche: Vol.11, Beat & Pop - Amerikaner & Briten singen deutsch"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Various - 1000...: Vol.12, Folk...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.07,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.05, Teen...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.06, Beat...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.08,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.04, High...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.02,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.01,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.09, US...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.03,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Hits...: Doo Wop in...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: 1000...

Inhalt: 1.0000

39,80 € *

Various - Hits...: Soul In...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Pop in...: Vol.8 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Schlager: Strandgeflüster

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Hits...: Pat Boone...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Pop in...: Vol.5 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.10, UK...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Pop in...: Vol.3 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Pop in...: Vol.2 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Hits...: Twist in...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Beat in...: Sie liebt...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Blues Magoos: Mercury...

Inhalt: 1.0000

16,95 € * Statt: 16,95 € *

Silver Convention: Madhouse (CD)

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 14,95 € *

Muddy Waters: Blues Master...

Inhalt: 1.0000

32,95 € *

Various - Bear...: 40 Years...

Inhalt: 1.0000

35,95 € * Statt: 39,95 € *

Brandenburg, Inge: Easy Street

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Hardy, Francoise: Francoise...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Various - Schlager: Und dann kam...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various: American...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 19,95 € *

Various: Le Temps Des...

Inhalt: 1.0000

12,95 € * Statt: 19,95 € *

Muddy Waters: Muddy...

Inhalt: 1.0000

37,95 € *

Various: Teen-Age...

Inhalt: 1.0000

15,50 € *

Various: Teen-Age...

Inhalt: 1.0000

15,50 € *

Tillotson, Johnny: Travelin' On...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Berry, Chuck: Rock And...

Inhalt: 1.0000

269,95 € * Statt: 299,95 € *

Wuerges, Paul: Splish Splash

Inhalt: 1.0000

15,75 € *

Various - Beat in...: Beat mit...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Beat in...: Beat mit...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Blood Sweat & Tears: The Complete...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Various - 1000...: Vol.12, Folk...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.06, Beat...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.09, US...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.10, UK...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.01,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.08,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.07,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.02,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.04, High...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.05, Teen...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: Vol.03,...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - 1000...: 1000...

Inhalt: 1.0000

39,80 € *

Various - 1000...: Bernd Matheja

Inhalt: 1.0000

35,00 € *

Various - 1000...: 1000...

Inhalt: 1.0000

5,00 € *

Various - Hits...: Soul In...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Pop in...: Vol.1 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Beat in...: Das war ein...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Pop in...: Vol.8 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Beat in...: Eleanor...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Beat in...: Die Bremer...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various: Twist doch...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Radio...: 20 Jahre...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Hits...: Doo Wop in...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Pop in...: Vol.4 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Beat in...: Sie liebt...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various: Die Schlager...

Inhalt: 1.0000

12,95 € *

Various - Radio...: Oldiebörse -...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Radio...: Mit der...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Beat in...: Hamburg...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Schlager: Ring frei...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 16,95 € *

Various - Pop in...: Vol.3 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Pop in...: Vol.2 - Pop...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Ronny: Von den...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Beat in...: Beat im Sueden

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 16,95 € *

Various - Schlager: Hippies,...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 16,95 € *

Various - Hits...: Oh yes, das...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Schlager: Das gibt's...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 29,95 € *

Spier, Bernd: Ohne ein...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various: Schlager der...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Various: Die Deutsche...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen