SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Various Artists Schauspieler singen Tucholsky

Star Rating (1)

Artikel-Nr.: BCD16035

Gewicht in Kg: 0,115

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

Statt: 15,95 € * (6.27 % gespart)
14,95 € *
 
 
 
 
 

Various Artists: Schauspieler singen Tucholsky

1-CD mit 24-seitigem Booklet, 21 Einzeltitel, Spieldauer ca. 54 Minuten.

Gert Wilden 

Er stammt aus Nord-Mähren und heißt eigentlich Gert Wychodil. Seinen 80. Geburtstag feiert am 15. April aber Gert Wilden. An der Prager Musikhochschule lernte er sein Handwerk – Kompositionslehre und Dirigieren – bereits während dieser Ausbildung leitete er außerdem das Tanzorchester des 'Reichssenders Böhmen' in Prag. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er Assistent des berühmten UFA-Komponisten Werner Richard Heymann, der Kontakt zum Film war damit für ihn hergestellt.

Zu Wildens eigenen Arbeiten gehörten anfangs diverse Abenteuerstreifen, in den 60er Jahren folgten Musiken für zahlreiche Krimis. Auch im Wildwest-Genre war Wilden eine feste Größe, wenn es um den guten Ton ging. Fest mit seinem Namen verbunden sind ferner die 'Schulmädchen-Report'-Filme, die damals für volle Kinos sorgten.

Viele Filmstars betreute Wilden auch bei deren Ausflügen ins Gesangsfach. So machte er zahlreiche Plattenaufnahmen mit Größen wie Heinz Rühmann, Hildegard Knef, Elke Sommer, Zarah Leander, Johannes Heesters und Hans Albers. Der ehemalige Leiter des Tanzorchesters des Bayerischen Rundfunks (1961 bis 1964) ist bis in die Neuzeit aktiv geblieben – in Form der Beteiligung an populären, lange laufenden Reihen wie 'Erkennen Sie die Melodie?', 'Das Sonntagskonzert' und 'Achtung, Klassik!'. Für insgesamt rund 60 Spielfilme und über 300 LPs/CDs hat der Mann die Musik geliefert.

Das Chanson hat's hierzulande ziemlich schwer. Keine Kunstform für sich, wie es im benachbarten  Frankreich hoch in Ehren gehalten, von Zeit zu Zeit weiterentwickelt und erneuert wird, fristet es im deutschen Sprachraum ein eher bescheidenes Dasein: Kaum hitverdächtig, weil chancenlos im Wettstreit mit dem tiefstapelnden Schlager, wird es zumeist als Appendix des Kabaretts abgetan. Dabei gibt es auch hierzulande genügend talentierte Interpreten, die sich dem Chanson, und ganz besonders dem literarischen, mit Haut und Haaren verschrieben haben. Und einigen von ihnen gelang  sogar, wie das Beispiel Hildegard Knef zeigt, den engen Rahmen zu sprengen, in den man hierzulande das kleine Lied verbannt hat. Andere halten sich mehr an die Vorbilder, die in den hochgerühmten zwanziger Jahren Maßstäbe setzten:
Friedrich Hollaender, Erich Kästner und Kurt Tucholsky.

Besonders Kurt Tucholsky wurde in den ersten Nachkriegs-Jahrzehnten wieder neu entdeckt, der streitbare Polit-Poet, der liebenswerte Ironiker, der zartbesaitete, scharfzüngige Chronist seiner Zeit, dem zeitlose Verse gelangen, die heute noch 'funktionieren' und sein Publikum finden. Vor allem da, wo sie sich hart an der politisch-gesellschaftlichen Wirklichkeit reiben oder sich dem immergrünen Thema der zwischenmenschlichen Mann-Frau-Beziehung, der 'Beziehungskiste' widmen.

Gert Wilden, einer der vielseitigsten deutschen Filmmusik-Komponisten und Arrangeure der Nachkriegszeit, hat vor Jahrzehnten viele dieser Lieder fürs Fernsehen reanimiert und zu manchem bekannten Tucholsky-Text eine neue Melodie geschrieben. Die Mehrzahl der Schauspieler, die er für dieses Projekt gewinnen konnte, gehören zum Besten, was die deutschsprachige Bühne seinerzeit zu bieten hatte, andere haben sich auch im Kabarettkeller behaupten können. Es gibt ein Wiederhören mit Ingrid van Bergen, Louise Martini, Maria Sebald, Hanne Wieder, Christine Wodetzky, Rolf Boysen,
Hans Korte, Hannes Messemer, Günter Pfitzmann und Michael Rehberg.


Hannes Messemer: Heute zwischen Gestern und Morgen   Günter Pfitzmann: Parteimarsch der Parteilosen   Ingrid van Bergen, Louise Martini, Maria Sebaldt: Lamento   Maria Sebaldt:
Die Nachfolgerin   Ingrid van Bergen: Die geschiedene Frau   Louise Martini: Eine Frau denkt   Günter Pfitzmann: Ideal und Wirklichkeit   Hanne Wieder: Einigkeit und Recht und Freiheit  
Günter Pfitzmann: An die Berlinerin   Louise Martini, Maria Sebaldt, Hanne Wieder, Günter Pfitzmann, Rolf Boysen, Klaus Schwarzkopf: Werbekunst   Hans-Michael Rehberg:
Sie schläft   Günter Pfitzmann: Mutterns Hände   Hannes Messemer: Bürgerliches Zeitalter   Günter Pfitzmann: Arbeit tut not   Günter Pfitzmann: Bürgerliche Wohltätigkeit   Hannes Messemer: Deutsche Pleite   Rolf Boysen: Eine Frage   Ingrid van Bergen: Olle Germanen   Klaus Schwarzkopf, Hannes Messemer, Herbert Mensching: Duo, dreistimmig   Christine Wodetzky, Hans Korte: Justitia schwoft   Christine Wodetzky, Günter Pfitzmann, Hans Korte: Das Lied vom Kompromiß

1-CD mit 24-seitigem Booklet, 21 Einzeltitel, Spieldauer ca. 54 Minuten


 

Songs

Wird geladen...

 

Artikeleigenschaften von Various Artists: Schauspieler singen Tucholsky

  • Interpret: Various Artists

  • Albumtitel: Schauspieler singen Tucholsky

  • Artikelart CD

  • Genre Schlager und Volksmusik

  • Music Genre Kabarett / Liedermacher
  • Music Style Kleinkunst / Kabarett / Liedermacher
  • Music Sub-Genre 303 Kleinkunst/Kabarett/Liedermacher
  • Label Bear Family Records

  • Preiscode AH
  • SubGenre Miscellaneous - General

  • EAN: 4000127160355

  • Gewicht in Kg: 0.115
 
Kundenbewertungen für "Schauspieler singen Tucholsky"
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Peter Fiedler 2015-12-05 22:32:43

Zeitloser Tucholsky

"Schauspieler singen Tucholsky" ist ein echtes Juwel in der ohnehin exquisiten Reihe "Bear Family Kabarett". Ich kann diese CD jedem empfehlen, der Chansons und gute, gehaltvolle Texte schätzt.
(Gerne hätte ich gewusst, in welcher Zeit die Aufnahmen entstanden sind. Leider wurden dazu im Booklet keine Angaben gemacht - obwohl Bear Family in dieser Hinsicht doch sonst immer so genau und akkurat ist.)

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Various Artists: Schauspieler singen Tucholsky"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Wendland, Gerhard: Diesmal muss...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

Wendland, Gerhard: Das machen...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen