Cree Records

Topseller
German Measles Vol.1 - 180gr. Vinyl Various - Cree Records: German Measles Vol.1 - 180gr. Vinyl Art-Nr.: CLP1203

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 19,95 €
The Cole Slaw Club - The Big Rhythm & Blues Revue (180g Vinyl + 7inch Single) Various - Cree Records: The Cole Slaw Club - The Big Rhythm & Blues... Art-Nr.: CLP1208

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 € 24,95 €
Afro Blossom West (LP, 180g Vinyl) Andre Tanker Five: Afro Blossom West (LP, 180g Vinyl) Art-Nr.: CLP1214

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 €
Step Inside My Soul - Rare '70 And Modern Soul (2-LP) Various - Cree Records: Step Inside My Soul - Rare '70 And Modern Soul... Art-Nr.: CLP1202

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 € 24,95 €
Nappy - Music Man - Funk, Disco & Calypso From Trinidad 1975-1981(2-LP - 7inch) Various - Cree Records: Nappy - Music Man - Funk, Disco & Calypso From... Art-Nr.: CLP1209

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 € 24,95 €
Doing Our Thing - More Soul From Jamdown 1970-82 (2-LP, 180g Vinyl) Various - Cree Records: Doing Our Thing - More Soul From Jamdown... Art-Nr.: CLP1206

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,95 €
Let's Party Tonight (12 inch vinyl EP) Leston Paul: Let's Party Tonight (12 inch vinyl EP) Art-Nr.: CRS512

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
German Measles Vol.2 - 180gr Vinyl Various - Cree Records: German Measles Vol.2 - 180gr Vinyl Art-Nr.: CLP1204

Derzeit nicht lieferbar

13,95 € 19,95 €
Tropical Tricks (12 inch Vinyl Maxi) Various - Cree Records: Tropical Tricks (12 inch Vinyl Maxi) Art-Nr.: CRS517

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 €
The Cole Slaw Club - The Big Rhythm & Blues Revue (CD) Various - Cree Records: The Cole Slaw Club - The Big Rhythm & Blues... Art-Nr.: CCD1208

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

12,95 € 15,95 €
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Das Projekt Cree Records entstand Anfang 2013 während eines Treffens von Musikliebhabern, die sich am großen Holztisch auf dem Hof der Bärenfamilie - irgendwo in den einsamen Niederungen der Norddeutschen Tiefebene zwischen Hamburg und Bremen - versammelt hatten.

Cree Records ist eine Tochtergesellschaft von Bear Family Records. Seit 1975 veröffentlicht das weltbekannte Plattenlabel aufwändig verpackte Neuauflagen von Aufnahmen aus der Vergangenheit - nicht mit dem Ziel, schnelles Geld zu verdienen, sondern weil alle, die mit dem Geschäft des Labels und seinen Veröffentlichungen zu tun haben, von der Musik besessen sind. Bear Family Records genießt einen außerordentlichen Ruf als eines der weltweit hochwertigsten Labels für Wiederveröffentlichungen und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Firmengründer Richard Weize selbst gibt zu: "Ich bin Sammler und verrückt." Ende 2014, nach mehr als vierzig Jahren am Ruder, beschloss Richard, sich aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen. Seine langjährigen Mitarbeiter und Manager Michael Ohlhoff und Detlev Hoegen übernahmen seine Bear Family und das Cree-Label .

Unabhängig von einer bestimmten Musikrichtung - Country, Folk, Rockabilly, Rhythm & Blues oder Calypso - wenn Bear Family über ein interessantes musikalisches Konzept stolpert, legen Mitwirkende, Produzenten und Experten ihr Herzblut in die Suche nach Original-Masterbändern, Fotografien, Bildern und anderem Material, führen Interviews mit Musikern und Zeitzeugen und klären die notwendigen Lizenzrechte, um die betreffenden Aufnahmen wieder verfügbar zu machen.

Für seine kompromisslosen Box-Sets hat Bear Family eine beeindruckende Anzahl von Auszeichnungen erhalten und insgesamt acht Grammy-Nominierungen für Box-Sets wie ’The Bristol Sessions - The Big Bang Of Country Music’, ’Black Europe’ und - zuletzt – ’The Knoxville Sessions’ bekommen.

Immer mehr Experten und Sammler aus allen musikalischen Genres kommen mit Bear Family in Kontakt. Sie haben spannende neue Projektideen in ihren Rucksäcken, die aber oft außerhalb der Grenzen des klassischen Bear Family Repertoires liegen. Um diesen Konzepten eine Heimat zu bieten, gründete Bear Family zusammen mit dem Reissue-Produzenten Merten Kaatz Cree Records - und erweitert damit die musikalische Bandbreite und den Pool der Mitwirkenden.

Im Allgemeinen konzentriert sich Bear Family auf die ersten siebzig Jahre des vorigen Jahrhunderts, während der Katalog von Cree Records mit den Sounds der 1960er Jahre beginnt und keine Vorbehalte selbst der Musik des 21. Jahrhunderts gegenüber pflegt. Egal ob Reggae oder Ska, Calypso und Funk, 70er und 80er Jahre Soul, cooler Jazz, seltene Grooves oder vergessene Topseller, ob Musik aus Trinidad & Tobago, Jamaika oder Namibia und Europa: Cree Records wird sich stets auch dem Dancefloor zuwenden.

Das Projekt Cree Records entstand Anfang 2013 während eines Treffens von Musikliebhabern, die sich am großen Holztisch auf dem Hof der Bärenfamilie - irgendwo in den einsamen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Cree Records

Das Projekt Cree Records entstand Anfang 2013 während eines Treffens von Musikliebhabern, die sich am großen Holztisch auf dem Hof der Bärenfamilie - irgendwo in den einsamen Niederungen der Norddeutschen Tiefebene zwischen Hamburg und Bremen - versammelt hatten.

Cree Records ist eine Tochtergesellschaft von Bear Family Records. Seit 1975 veröffentlicht das weltbekannte Plattenlabel aufwändig verpackte Neuauflagen von Aufnahmen aus der Vergangenheit - nicht mit dem Ziel, schnelles Geld zu verdienen, sondern weil alle, die mit dem Geschäft des Labels und seinen Veröffentlichungen zu tun haben, von der Musik besessen sind. Bear Family Records genießt einen außerordentlichen Ruf als eines der weltweit hochwertigsten Labels für Wiederveröffentlichungen und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Firmengründer Richard Weize selbst gibt zu: "Ich bin Sammler und verrückt." Ende 2014, nach mehr als vierzig Jahren am Ruder, beschloss Richard, sich aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen. Seine langjährigen Mitarbeiter und Manager Michael Ohlhoff und Detlev Hoegen übernahmen seine Bear Family und das Cree-Label .

Unabhängig von einer bestimmten Musikrichtung - Country, Folk, Rockabilly, Rhythm & Blues oder Calypso - wenn Bear Family über ein interessantes musikalisches Konzept stolpert, legen Mitwirkende, Produzenten und Experten ihr Herzblut in die Suche nach Original-Masterbändern, Fotografien, Bildern und anderem Material, führen Interviews mit Musikern und Zeitzeugen und klären die notwendigen Lizenzrechte, um die betreffenden Aufnahmen wieder verfügbar zu machen.

Für seine kompromisslosen Box-Sets hat Bear Family eine beeindruckende Anzahl von Auszeichnungen erhalten und insgesamt acht Grammy-Nominierungen für Box-Sets wie ’The Bristol Sessions - The Big Bang Of Country Music’, ’Black Europe’ und - zuletzt – ’The Knoxville Sessions’ bekommen.

Immer mehr Experten und Sammler aus allen musikalischen Genres kommen mit Bear Family in Kontakt. Sie haben spannende neue Projektideen in ihren Rucksäcken, die aber oft außerhalb der Grenzen des klassischen Bear Family Repertoires liegen. Um diesen Konzepten eine Heimat zu bieten, gründete Bear Family zusammen mit dem Reissue-Produzenten Merten Kaatz Cree Records - und erweitert damit die musikalische Bandbreite und den Pool der Mitwirkenden.

Im Allgemeinen konzentriert sich Bear Family auf die ersten siebzig Jahre des vorigen Jahrhunderts, während der Katalog von Cree Records mit den Sounds der 1960er Jahre beginnt und keine Vorbehalte selbst der Musik des 21. Jahrhunderts gegenüber pflegt. Egal ob Reggae oder Ska, Calypso und Funk, 70er und 80er Jahre Soul, cooler Jazz, seltene Grooves oder vergessene Topseller, ob Musik aus Trinidad & Tobago, Jamaika oder Namibia und Europa: Cree Records wird sich stets auch dem Dancefloor zuwenden.

Zuletzt angesehen