Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Roy Wood You Can Dance The Rock 'n' Roll 1971 - 1973 (LP)

17,95 € *

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten - Abhängig vom Lieferland kann die MwSt. an der Kasse variieren.

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • LPSHSM2030
  • 0.2
(EMI) 14 Titel - Stereo 1970 eröffnet mit der Nachricht von einer weiteren Veränderung des... mehr

Roy Wood: You Can Dance The Rock 'n' Roll 1971 - 1973 (LP)

(EMI) 14 Titel - Stereo

1970 eröffnet mit der Nachricht von einer weiteren Veränderung des zunehmend instabilen Umzugs. Seit ihrer Gründung 1966 hatte die Gruppe ihren Bassisten und Rhythmusgitarristen verloren und wollte sich nun von einem Sänger trennen. Obwohl dies auf einen unwiderruflichen Körperschlag hindeuten könnte, war das Überleben dank seines Songwriters und leitenden Lichtes, Roy Wood, gesichert.

Es war Wood, der aus mehreren Birmingham Beat-Gruppen die Move out formierte. Kurz ein Teil von Gerry Levene and the Avengers, Roy's prägende Jahre wurden in Mike Sheridan and the Nightriders verbracht, bevor er Trevor Burton (aus Danny King's Mayfair Set) mit drei Teilen von Carl Wayne and the Vikings, Wayne selbst, Chris 'Ace' Kefford und Schlagzeuger Bev.

Zwischen Dezember 1966 und August 1969 brachte die Move sechs Hit-Singles heraus, darunter'Night of Fear','Flowers In The Rain' und'Blackberry Way', sowie die oben genannten Änderungen. Als im März 1970 eine neue Single "Brontosaurus" veröffentlicht wurde, blieben nur Wood und Bevan von der ursprünglichen Besetzung übrig. Bassist Rick Price war etwa ein Jahr lang dabei, während ein Ersatz für Carl Wayne in Jeff Lynne gefunden wurde, dessen eigene Geschichte auf'Message From The Country' - The Jeff Lynne Years 1968-73' zu finden ist. Lynne's Ankunft signalisierte einige wichtige Veränderungen; ein versierter Sänger, Gitarrist und Songwriter, er und Roy begannen sofort Pläne, die Richtung der Bewegung umzugestalten. Schon vor der Veröffentlichung von'Brontosaurus' hatten sie angekündigt, die alte Gruppe durch ein brandneues Projekt, das Electric Light Orchestra, zu ersetzen.

Im Laufe des nächsten Jahres jedoch wurde der Name "the Move" beibehalten, aber als die Gruppe Mitte 1971 bei Harvest unterschrieben wurde, war Pric. unzufrieden mit dem ELO-Plan aus dem Bild gefallen, obwohl die neue Gruppe offiziell noch unter Verschluss war, hatte sie die Ankunft eines französischen Hornisten, Bill Hunt, im vergangenen Januar angekündigt. In der Zwischenzeit hatte'Tonight' den Move im Juni wieder unter die Top 20 gebracht, eine Position, die durch'Chinatown' im folgenden Oktober gefestigt wurde. Dazwischen lag'Message From The Country', das vierte und beste Album der Gruppe.

Roy's Beiträge sind zwei Rocker;'Ella James' und'Until Your Mama's Gone'. Ende desselben Jahres erschien'The Electric Light Orchestra' mit Wood, Lynne Bevan und Hunt und einem fünften Mitglied, dem Geiger Steve Woolam. Die ELO sollten dort anknüpfen, wo die Beatles'I Am The Walrus' aufhörten. Und tatsächlich wurden die Grundlieder mit fast gotischen Verzierungen wie Oboen, Fagotten, Blockflöten und Jagdhörnern versehen. Anstatt anders zu sein als "Message From The Country", hat die ELO übertriebene Aspekte davon und ist mit einer weiteren starken Kollektion aufgetaucht. Roy's Beiträge beinhalteten "First Movement" (das stark von "Classical Gas.), "Look At Me Now" und das reflektierende "Whisper In The Night", und die Zukunft der neuen Gruppe schien gesichert.

Unterdessen setzte sich der Move 1972 fort und veröffentlichte im Mai ihre letzte Single "California Man". Einen Monat später wurde eine Komposition von Jeff Lynne,'10538 Overture', aus dem ELO-Album entfernt, aber innerhalb weniger Wochen nach der Veröffentlichung gab Roy Wood bekannt, dass er die Gruppe verlässt und Hunt und den neuen Cellisten Hugh McDowell mitnimmt. Lynne, unterdessen mit dem Namen ELO, Bev Bev und drei weiteren Musikern, die seit ihrem Live-Debüt im April in der Gruppe waren. Die Gründe für die Auflösung wurden nie eindeutig erklärt, aber die unterschiedlichen Wege, die sowohl Wood als auch Lynne nehmen würden, zeigten Kontraste in Stil und Haltung.

Im August enthüllte Roy seine neue Gruppe, Wizzard, eine wilde, achtteilige Ansammlung, vollgestopft mit dem respektlosen Humor seines Gründers. Rick P6ce kehrte zu den ELO-Flüchtlingen zurück und brachte beide Trommler von Mongrel, der Gruppe, mit der er gearbeitet hatte, mit. Drei Monate später gründete Wood sie mit'Ball Park Incident', einer rasenden Hit-Single, die den Aufschwung von'California Man' fortsetzte.

Die nächsten beiden Wizzard-Singles'See My Baby Jive' und'Angel Fingers' erreichten im April und August 1973 die Nummer 1, ein kommerzieller Höhepunkt, den Roy nie wieder erreichen würde. In der gleichen Zeit erschien auch Wizzard Brew", das etwas eigenwillige Debütalbum der Gruppe. Es bestand aus nur sechs Bahnen, von denen drei Marathon-Trainings waren, bei denen der Wood-Griff der Pop-Melodie in einen dichten, instrumentalen Wald getaucht war. So wie'The Electric Light Orchestra' seine Wurzeln in der Bewegung von'Message From The Country' und vor allem in seinem Vorgänger'Looking On' hatte, so verwies dieses neue Set auf eine frühere Ära; das von'Shazam', dem zweiten Album von The Move, das paradoxerweise auch nur ein halbes Dutzend Schnitte hatte. You Can Dance the Rock 'n' Roll' ist zweifellos der unmittelbarste Track auf'Wizzard Brew' und verbindet das Feuer der Singles der Gruppe mit dem experimentellen Touch des restlichen Albums. Wenn das nicht genug war, versuchte sich Roy auch an einer Solokarriere. Bereits im Februar 1972 hatte er'When Grandma Plays The Banjo' veröffentlicht, doch der Erfolg von Wizzard gab ihm neuen Auftrieb. Dear Elaine" erschien im September 1973 und übertraf das jokey-Pendant bei weitem. Es war von Boulders, seinem etwas schrulligen Album, das Roy dabei erwischte, sich in einigen der Stile seiner früheren Gruppen zu versuchen. Mal erinnert es an Wizzard, mal an die ELO, wenn auch etwas leichter, war es eine weitere lustige Sammlung, von der'Nancy Sing Me A Song' eine Freude war. Es wurde jedoch etwas überschattet von Wizzards Profil und Roys neuem Solo-Hit "Forever", einem Tribut an die Beach Boys und Neil Sedaka, und anders als die LP.

 Bis 1974 hatten sich die Umstände jedoch geändert.  Wizzard wechselte von Harvest zu WEA, Roy blieb eine Weile bei EMI, bevor er zu Jet wechselte, aber noch wichtiger war, dass sowohl die Qualität von Wood's Musik als auch sein Erfolg nachließ. Die Hits waren immer noch da, aber sie waren viel weniger umfangreich und Wizzard selbst wurde im Februar 1975 aufgelöst. An ihre Stelle traten die Wizzo Band, Roy Wood's Helicopters und Roys fortgesetzte Solo-Veröffentlichungen, die alle außerhalb des vertraglichen Rahmens dieser Kollektion liegen und in Wahrheit nicht die Inspiration hatten, die in dieser Zeit reichlich vorhanden war. Obwohl es mehrere scheinbar gegensätzliche Ideen umfasste, ist es Roy's unbestechliches Gespür für Pop, das es insgesamt anzieht, und trotz der verschiedenen Titel ist vieles von diesem Material austauschbar. Es ist ein Geschenk, das so lebendig klingt wie eh und je.

Artikeleigenschaften von Roy Wood: You Can Dance The Rock 'n' Roll 1971 - 1973 (LP)

  • Interpret: Roy Wood

  • Albumtitel: You Can Dance The Rock 'n' Roll 1971 - 1973 (LP)

  • Genre Rock

  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Artikelart LP

  • Label EMI Harvest

  • EAN: 0077779258611

  • Gewicht in Kg: 0.2
Wood, Roy - You Can Dance The Rock 'n' Roll 1971 - 1973 (LP) LP 1
01 Ball Park Incident Roy Wood
02 Until Your Mama's Gone Roy Wood
03 Dear Elaine Roy Wood
04 Ella James Roy Wood
05 First Movement Roy Wood
06 California Man Roy Wood
07 Whisper In The Night Roy Wood
08 Chinatown Roy Wood
09 You Can Dance The Rock n Roll Roy Wood
10 Forever Roy Wood
11 Angel Fingers Roy Wood
12 Look At Me Now Roy Wood
13 Tonight Roy Wood
14 See My Baby Jive Roy Wood
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "You Can Dance The Rock 'n' Roll 1971 - 1973 (LP)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Roy Wood
A Celebration - The Official Story Of 40 Years In Show Business (HB)
Cliff Riochard: A Celebration - The Official Story Of 40 Years... Art-Nr.: 0018027

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

39,95 €
Lost Highway - Graphic Novel (Gebundene Ausgabe) by Glosimodt Søren Mosdal
Hank Williams: Lost Highway - Graphic Novel (Gebundene... Art-Nr.: 0023044

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,00 €
First Pressings - The History of Rhythm & Blues Vol.5: 1955
Galen Gart: First Pressings - The History of Rhythm & Blues... Art-Nr.: 0041063

die letzten 2 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

79,95 €
First Pressings - The History of Rhythm & Blues Vol.6: 1956
Galen Gart: First Pressings - The History of Rhythm & Blues... Art-Nr.: 0041064

die letzten 2 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

79,95 €
First Pressings - The History of Rhythm & Blues Vol.9: 1959
Galen Gart: First Pressings - The History of Rhythm & Blues... Art-Nr.: 0041188

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

49,95 €
Main Street (CD)
Roy Wood & Wizzard: Main Street (CD) Art-Nr.: CD162627

nur noch 1 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

49,95 €