Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Benny Barnes Poor Man's Riches - Complete 1950s Recordings (CD)

Reinhören:
 
0:00
0:00
13,95 € * 15,95 € * (12,54% gespart)

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • BCD16517
  • 0.115
1-CD mit 48-seitigem Booklet, 33 Einzeltitel, Spieldauer 76:38 Minuten.  Alle... mehr

Benny Barnes: Poor Man's Riches - Complete 1950s Recordings (CD)

1-CD mit 48-seitigem Booklet, 33 Einzeltitel, Spieldauer 76:38 Minuten. 

Alle 1950er-Aufnahmen dieses unterschätzten Künstlers aus Texas Mit allen EPs für das Dixie-Label Enthält seinen Tribute-Song für Buddy Holly , Ritchie Valens und The Big Bopper , Gold Records In The Snow Mit Benny Barnes' Version von Beggar To A King , die Hank Snow 1961 zu seiner Hit-Fassung inspirierte Auch dabei: der Rockabilly-Klassiker You Gotta Pay 'Ich hielt Benny Barnes immer für einen prima Sänger. Er war ein großer Künstler mit einer guten Bühnenshow. Ich habe nie verstanden, warum er keine bedeutenderen Erfolge hatte.' Produzent H.W. 'Pappy' Daily über Benny Barnes Bereits mit seiner zweiten Platte, 'Poor Man's Riches', gelang dem Country-Sänger Benny Barnes aus East Texas 1956 ein Riesen-Hit für das legendäre Starday-Label. 

Das bedeutete für ihn den wichtigen Schritt aus den Bierpinten seiner Heimatstadt Beaumont (wo er häufig mit George Jones aufgetreten ist) ins nationale Rampenlicht der Louisiana Hayride. Er war ein freundlicher, jungenhafter Typ mit einer überzeugenden Bühnenpräsenz – und sein unverwechselbarer Gesangsstil verband Einflüsse von George Jones bzw. Lefty Frizzell mit denen seines Idols aus frühen Jahren, Hank Snow . Er ignorierte damals aktuelle Trends und Prophezeiungen seitens der Musikindustrie, stattdessen gelangen ihm Erfolge mit harter Country Music – zu einer Zeit als der Rock 'n' Roll alles wegzufegen drohte, was sich ihm in den Weg stellte. 

Für Schallplattenkünstler war noch nie etwas sicher: Diese bittere Erfahrung machte auch Benny Barnes , dem selbst die Unterstützung eines bedeutenden Labels wie Mercury nicht dabei half, einen Folgesong für seinen Hit Poor Man's Riches zu finden. Zwar veröffentlichte er während der nächsten 25 Jahre sehr viele weitere Singles – doch als er 1987 starb, hatte ihn das Country Music Business komplett vergessen. In dieser lange überfälligen Retrospektive faßt Bear Family Benny Barnes' komplette Aufnahmen aus den 50er Jahren zusammen – viele davon sind erstmals von den Original-Masterbändern überspielt, zwei sind weltweite Erstveröffentlichungen. 

Es waren vier fruchtbare Jahre für Benny Barnes : Sie begannen mit ein paar frühen akustischen Demos, setzten sich fort mit Singles für Starday, Mercury, Dixie, Faith und D, bis er am Ende des Jahrzehnts wieder bei Mercury landete. Auch wenn während dieser Zeit einiges falsch gelaufen ist – unbestreitbar bleibt, daß Benny Barnes ' Talent eine größere Resonanz verdient hatte. Und das gilt auch heute noch. Diese CD enthält eine neu recherchierte Benny Barnes-Biographie von Andrew Brown sowie seltene Fotos und eine Discographie.

Video von Benny Barnes - Poor Man's Riches - Complete 1950s Recordings (CD)

Artikeleigenschaften von Benny Barnes: Poor Man's Riches - Complete 1950s Recordings (CD)

  • Interpret: Benny Barnes

  • Albumtitel: Poor Man's Riches - Complete 1950s Recordings (CD)

  • Genre Country

  • Label Bear Family Records

  • Preiscode AH
  • Artikelart CD

  • EAN: 4000127165176

  • Gewicht in Kg: 0.115
Barnes, Benny - Poor Man's Riches - Complete 1950s Recordings (CD) CD 1
01 You Gotta Pay
02 Poor Man's Riches
03 King For A Day
04 No Fault Of Mine
05 Train Of Love
06 Your Old Standby
07 My Babe (demo)
08 Last Message
09 A Nickel's Worth Od Dreams
10 I Walk The Line
11 Tangled Mind
12 No Fault Of Mine (demo)
13 Penalty
14 Heads You Win (Tails I Lose)
15 Mine, All Mine
16 Conscience I'm Guily
17 Happy Little Bluebird
18 Beggar To A King
19 I Got It Made
20 Once Again
21 Those Who Know
22 Poor Old Me
23 My Arms Are A House
24 Lonely Street
25 Moon Over My Shoulder
26 There You Go
27 Fastest Gun Alive
28 Gold Records In The Snow
29 Give My Love To Rose
30 Stolen Moments
31 These Hands
32 Take The World (But Give Me Jesus)
33 Talking To The Lord
Benny Barnes Poor Man's Riches Der Reichtum des armen Mannes   "Ich dachte, Benny... mehr
"Benny Barnes"

Benny Barnes

Poor Man's Riches

Der Reichtum des armen Mannes

 

"Ich dachte, Benny wäre ein guter Sänger. Er war ein großer Künstler mit einer guten Bühnenshow. Ich konnte nie verstehen, warum er nicht erfolgreich war."

H.W.'Pappy' Daily auf Benny Barnes

Benny Barnes

Der Reichtum des armen Mannes

 

"Ich dachte, Benny wäre ein guter Sänger. Er war ein großer Künstler mit einer guten Bühnenshow. Ich konnte nie verstehen, warum er es nicht groß gemacht hat."

H.W.'Pappy' Daily auf Benny Barnes

So unwahrscheinlich es aus dieser Entfernung auch erscheinen mag, es gab einen kurzen Moment, in dem Osttexas Country-Sänger Benny Barnes bereit schien, der nächste George Jones zu werden - mit der Hilfe und der enthusiastischen Zustimmung von Jones selbst, nicht weniger. Geburtstag hatte Barnes 1956 mit seinem zweiten Album, Poor Man's Riches, einen großen Erfolg gelandet und würde schnell von den Bierstuben seiner Heimatstadt Beaumont zum nationalen Rampenlicht der Louisiana Hayride aufsteigen. Er war knabenhaft schön, hatte eine überzeugende Bühnenpräsenz und einen sofort erkennbaren Gesangsstil, der Einflüsse wie Jones und Lefty Frizzell mit dem seines frühen Idols Hank Snow verschmolz. Er hatte sich den aktuellen Trends und der Weisheit der Plattenindustrie widersetzt, indem er mit einer harten Country-Performance in einer Zeit schlug, in der der Rock'n' Roll damit gedroht hatte, alles auf seinem Weg zu konsumieren.

George Jones hatte seinen Einfluss genutzt, um Barnes bei seinem Label, den jungen Starday Records, unter Vertrag zu nehmen, gab ihm zwei seiner Originalsongs für sein Debütalbum (ein Geschenk, das Jones nur selten an andere Künstler weitergab) und behandelte den jüngeren Sänger generell als gleichwertig. Beide lebten in Beaumont, spielten in den gleichen Clubs, nahmen mit den gleichen Studiomusikern auf und hatten den gleichen Produzenten - die texanische Musiklegende H.W.'Pappy' Daily.

Aber es gibt keine sicheren Wetten im Plattengeschäft, wie Barnes bitter erfahren würde, wenn weder diese Vorteile noch die Schirmherrschaft eines Major-Labels, Mercury, ihm helfen würden, einen Nachfolger für Poor Man's Riches zu finden. Das Rekordkaufpublikum hatte gesprochen, und als das neue Jahrzehnt anbrach, war klar, dass es nur einen George Jones geben würde. Die in Jones' Umlaufbahn - Barnes, James O'Gwynn, Eddie Noack, Country Johnny Mathis, Sonny Burns, Johnny Nelms und Glenn Barber, um nur einige zu nennen - waren dazu bestimmt, weit hinter seinem Erfolg zu verweilen, indem sie lokale und regionale Berühmtheit erlangten, und die gelegentlichen Hits oder Lieder, aber nichts weiter. Es schien, als ob die Musikindustrie nur Platz für einen osttexanischen Country-Sänger finden könnte, und Jones hatte mit seiner bemerkenswerten Stimme und seiner höllischen Art die Essenz seiner Zeit und seines Ortes so gut eingefangen, dass es kaum noch Bedarf für weitere Ausarbeitungen von anderen gab. Und so geht es weiter. Während Barnes in den nächsten 25 Jahren viele weitere Singles veröffentlichen würde, wurde er bis zu seinem Tod 1987 von der Countrymusikbranche weitgehend vergessen.

In dieser überfälligen Retrospektive versammelt Bear Family die kompletten Aufnahmen von Benny Barnes aus den 1950er Jahren, die meisten davon zum ersten Mal von den Original-Master-Tapes neu aufgelegt, darunter zwei bisher unveröffentlichte Aufführungen. Es waren vier Jahre für Barnes, beginnend mit ein paar frühen akustischen Demos, über seine Singles für Starday, Mercury, Dixie, Faith, D und schließlich zurück zu Mercury am Ende des Jahrzehnts. Obwohl es in dieser Zeit einige eindeutige Fehltritte gab, ist es ebenso unbestreitbar, dass Barnes' Talent mehr Anerkennung verdiente, als es damals und heute erhielt.

Das älteste von fünf Kindern, Benjamin Milam Barnes, Jr. wurde am 1. Januar 1936 in Beaumont geboren. Das Einfamilienhaus befand sich im Westen der Stadt, in der kleinen Stadt Amelia, ganz in der Nähe des Spindletop-Ölfeldes. Spindletop hatte Texas's Zukunft als Ölkapitol gesichert, als es 1901 ausbrach; es erzeugte noch Fässer während Bennys Kindheit. Öl berührte das Leben aller in der Gegend. Bennys Vater war ein Ölfeldmechaniker, und es wurde angenommen, dass der Junge seinem Vater in das zermürbende, aber stabile Ölgeschäft folgen würde.

Randy Barnes, der später mit seinem älteren Bruder singen und touren würde, erinnert sich, dass Benny "während der Highschool in Beaumont zu spielen begann oder gerade erst aus der Highschool kam. Er saß auf einem Bordstein in der Innenstadt, spielte Gitarre und sang. Benny war vier Jahre älter als ich. Wir hatten einen jüngeren Bruder, Jim. Er und Benny und ich trafen uns, als wir jünger waren, und spielten in einigen der örtlichen Clubs in Beaumont. Jim hatte eine Waschwanne und einen Besenstiel, aus dem er einen Bass machte, ich spielte Schlagzeug, und Benny war Gitarre, Sänger und so weiter. Wir haben zusammen gesungen und gespielt, seit wir klein waren."

"Im Alter von etwa zehn Jahren", erklärte Benny Jahre später, "brachte ich eine kleine Plastik-Ukelele zum Knallen und Singen in die Schule und unterhielt meine Mitschüler in der Pause. Damals sang ich populäre und semi-klassische Musik. Dann, im Alter von zwölf Jahren, wandelte sich mein Musikgeschmack plötzlich in Hillbilly. Meine Eltern hielten es für eine Modeerscheinung und kauften mir eine sehr billige Gitarre zu Weihnachten." Seine Eltern erkannten bald, wie falsch sie die musikalischen Interessen ihres Sohnes eingeschätzt hatten. "Ich habe schließlich gelernt, so ziemlich alles zu spielen." Ich wurde eingeladen, für Sc zu spielen.

Benny Barnes Poor Man's Riches, Complete 1950s Recordings
Read more at: https://www.bear-family.com/barnes-benny-poor-man-s-riches-complete-1950s-recordings.html
Copyright © Bear Family Records

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Poor Man's Riches - Complete 1950s Recordings (CD)"
28.04.2017

Fastest Gun Alive

No Fault Of Mine

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Marc Boettcher: Legende einer Sängerin Alexandra: Marc Boettcher: Legende einer Sängerin Art-Nr.: 0001032

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

29,95 €
The Autobiography (PB) Chuck Berry: The Autobiography (PB) Art-Nr.: BOOK02001

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

49,95 €
Johnny Cash & Patrick Carr: Autobiographie PB Johnny Cash: Johnny Cash & Patrick Carr: Autobiographie PB Art-Nr.: 0003090

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

4,95 € 14,95 €
25 Jahre Rock'n'Roll   - Eine Dokumentation in Bildern Fats & His Cats: 25 Jahre Rock'n'Roll - Eine Dokumentation in... Art-Nr.: BOOK06002

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

10,00 €
I Love You A Thousand Ways - The Lefty Frizzell Story Lefty Frizzell: I Love You A Thousand Ways - The Lefty Frizzell... Art-Nr.: 0006025

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

29,95 €
NEU
Live At Rockpalast 1981 & 1985 (3-CD & 2-DVD) Ulla Meinecke: Live At Rockpalast 1981 & 1985 (3-CD & 2-DVD) Art-Nr.: CDMIG90272

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,95 €
NEU
Das Bilderlexikon der deutschen Schellack-Schallplatten (5 Bände) - The German Record Label Book Rainer E. Lotz mit Michael Gunrem und Stephan Puille: Das Bilderlexikon der deutschen... Art-Nr.: BFB10030

Dieser Artikel erscheint am 30. November 2019

249,95 € 398,00 €
NEU
Boogie Disease (CD) The Deltas: Boogie Disease (CD) Art-Nr.: CDVAMP099

Artikel muss bestellt werden

17,95 €
TIPP!
40 Rockin' Years (CD) The Jets: 40 Rockin' Years (CD) Art-Nr.: CDKRYP212

Artikel muss bestellt werden

16,95 €
TIPP!
Discovering Carl Perkins - Eastview, Tennessee 1952 - 53 (LP, 10inch & CD, Ltd.) Carl Perkins: Discovering Carl Perkins - Eastview, Tennessee... Art-Nr.: BAF14007

Dieser Artikel erscheint am 31. Oktober 2019

24,95 €
Tracklist
Barnes, Benny - Poor Man's Riches - Complete 1950s Recordings (CD) CD 1
01 You Gotta Pay
02 Poor Man's Riches
03 King For A Day
04 No Fault Of Mine
05 Train Of Love
06 Your Old Standby
07 My Babe (demo)
08 Last Message
09 A Nickel's Worth Od Dreams
10 I Walk The Line
11 Tangled Mind
12 No Fault Of Mine (demo)
13 Penalty
14 Heads You Win (Tails I Lose)
15 Mine, All Mine
16 Conscience I'm Guily
17 Happy Little Bluebird
18 Beggar To A King
19 I Got It Made
20 Once Again
21 Those Who Know
22 Poor Old Me
23 My Arms Are A House
24 Lonely Street
25 Moon Over My Shoulder
26 There You Go
27 Fastest Gun Alive
28 Gold Records In The Snow
29 Give My Love To Rose
30 Stolen Moments
31 These Hands
32 Take The World (But Give Me Jesus)
33 Talking To The Lord