Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Pressearbeit / Media:   Shack Media Promotion Agency Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bear Family Records - Pressearchiv

Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Presse - Sandy & The Wild Wombats Devoted To Rock 'n' Roll - Vive Le Rock
Bear Family Records of Germany have long since held the crown for the kings of quality reissues. Their back catalogue of boxsets lavished on artists who are hardly household names has borne testament that they are a rare entity of a label, in it for the music and not just the money. This release is a fairly new foray for s the label, releasing a current band's material. That given, you'd expect it to be quality, and this is. Sandy hails from Saxony and has powerful smoke and whiskey vocals, backed by an internationally talented band. Don't be put off by the moniker; this is tough neo-rockabilly featuring exemplary guitar work from the aptly named Mark Twang. It's not often a y drummer gets a special mention but Matty Stroke is a clattering power-house. Rocking good stuff. Simon Nott
Presse Archiv - John Blair - Jon & The Nightriders Rumble At Waikiki – The John Blair Anthology - Sounds
Surfmusik erlebte seine große Blütezeit in den frühen 60er-Jahren und wird häufig zuerst mit den Beach Boys assoziiert. Denen drohte da- mals aber bei ihren frühen Konzerten Prügel, wenn sie auf echte ka- lifornische Surfmusik-Enthusiasten trafen, für die nur der energische instrumentale Surf-Rock à la Dick Dale das Wahre war. Hieran knüpfte auch John Blair mit seiner Band Jon & The Nightriders an, als er Ende der 70er parallel zur Punkmusik auf der zweiten Welle der Surfmusik ritt. Bear Family hat dem Surfrocker der zweiten Generation jetzt eine umfassende Doppel-CD-„Anthology“ gewidmet, auf der er in verschiedensten Formationen zu hören ist, u. a. auch an der Seite des Rockabilly-Pioniers Ray Campi, der das Vorwort zu Blairs Miniauto- biografie im Booklet geschrieben hat.
Presse Archiv - John Blair - Jon & The Nightriders Rumble At Waikiki – The John Blair Anthology (2-CD) - allaboutjazz.com
John Blair: Rumpeln in Waikiki. Die John-Blair-Anthologie Es gibt etwas grundlegend Lebens-bejahendes an der Surf-Musik. Vielleicht hat es etwas mit den Bildern zu tun, die die Musik zaubert: schwankende Palmen, heißer Sonnenschein, warmer Sand und blaue Wellen. Es ist kein Zufall, dass die Aufnahmen manchmal auch Wettergeräusche enthalten, wie z.B. Wind und plätschernde Wellen.
Presse Archiv - Ray Anthony & His Orchestra- Rock Around The Rock Pile - Ugly Things
RAY ANTHONY & SEIN ORCHESTER
Rock Around the Rock Pile (Bear Family) CD Big Band Leader/Trompeter Ray Anthony florierte, als seine Mentoren es nicht taten, weil er sich nicht mit Rock & Roll-Musik beschäftigte. Der ehemalige Glenn Miller Sideman reagierte auf sein wechselndes Publikum und machte einige der aufregendsten Swing/Rock-Hybriden der 1950er Jahre.
Presse Archiv - Eddie Cochran - The Year 1957 - Musikreviews
Sein Leben war kurz, leidenschaftlich und intensiv – genauso wie es seine unvergesslichen Rock‘N‘Roll-Songs waren.
Er wurde als der zweite ELVIS PRESLEY gehandelt und seine musikalische Zukunft mit den Riesen-Hits „The Summertime Blues“ und „C‘mon Everybody“ auf Welterfolg vorprogrammiert.
Er sah so ähnlich aus wie der Film-Held JAMES DEAN und als sein Bruder, der zu den Marines ging, ihm eine Gibson-Gitarre zurückließ, war es um ihn geschehen – von der Musik besessen verfiel er völlig dem Rock‘N‘Roll und bei diesem Aussehen und diesem musikalischen Können und einem ELVIS PRESLEY, der gerade den Rock‘N‘Roll zum Massenphänomen werden ließ – konnte eigentlich nichts mehr auf der Karriereleiter schiefgehen – für diesen EDDIE CHOCHRAN, der im Jahr 1957 den großen musikalischen Durchbruch einleitete, welcher ihm 1958 endgültig beschert wurde...
Presse Archiv - Brende Lee - 10inch Serie - Vintage Rock
They didn't call Brenda Lee 'Little Miss Dynamite' for nothing. Despite her tender years, her pipes peeled paint on blistering rock'n'roll numbers, an array of them adorning Bear Family's reissue of her 1960 LP. This isn't a simple repro of the US or UK pressings; BF has reproduced an ultra-rare 10" Japanese pressing on coloured vinyl (limited to 1000). Brenda rips through Let's lump The Broomstick, Dynamite, Jambalaya, and That's All You Gotta Do, as well as her weepy smash I'm Sorry. There are two bonus items: One Step At A Time and St. Louis Blues.
Press Archive - Ric Cartey - Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey - ALLMUSIC
AllMusic Review by Stephen Thomas Erlewine [-]
Ric Cartey wrote "Young Love," a song Sonny James brought to the top of Billboard's pop and country charts in 1956 -- an impressive feat made all the more impressive because Tab Hunter had a competing version chasing its heels, one that also went into the upper regions of the charts in 1957. "Young Love" may have turned into a standard -- Donny Osmond brought it back to the charts in a bubbegum version in 1973 -- but Cartey never charted on a national basis, so his career as a recording artist in the late '50s and early '60s languished until Bear Family released Oooh-Eee! The Complete Ric Cartey Featuring the Jiv-A-Tones...Plus in 2017.