SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Ed Bruce Rock Boppin' Baby (LP)

Rock Boppin' Baby (LP)
 
 
Star Rating (1)

Artikel-Nr.: BFX15194

Gewicht in Kg: 0,200

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € *
 
 
 
 
 

Ed Bruce: Rock Boppin' Baby (LP)

Video von Ed Bruce - Rock Boppin' Baby (LP)

(Bear Family Records) 14 tracks Sun Records 1957/58 (10 unissued) plus two bonus RCA Single sides (47-7842) from 1960.
 -
Mastered by Sound Wizard Bob Jones at CTS Studio, Wembley (with 'Rock Boppin' Bob' written in dead wax)
 -
New original stock copy (Bear Family Records)

Stan Kessler, Billy Riley, Jimmy Van Eaton at 706 Union Avenue


 

Songs

Ed Bruce - Rock Boppin' Baby (LP) Medium 1
1: Rock Boppin' Baby  
2: More Than Yesterday  
3: Eight Wheel Driver  
4: Ballad Of Ringo  
5: King Of Fools  
6: Just Being With You  
7: Alone With A Broken Heart  
8: You Come To Me  
9: Sweet Woman  
10: Baby That's Good  
11: Part Of My Life  
12: Sweet Woman  
13: Doll Baby  
14: King Of Fools  
15: Flight 303  
16: Sun Gold  

 

Artikeleigenschaften von Ed Bruce: Rock Boppin' Baby (LP)

  • Interpret: Ed Bruce

  • Albumtitel: Rock Boppin' Baby (LP)

  • Artikelart LP

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Country Music
  • Music Style Charts / Contemporary Country
  • Music Sub-Genre 001 Charts/Contemporary Country
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Erscheinungsjahr 1986
  • Label Bear Family Records

  • SubGenre Rockabilly

  • EAN: 4000127151940

  • Gewicht in Kg: 0.200
 
 

Interpreten-Beschreibung "Bruce, Ed"

EDWIN BRUCE

geb. 29. 12. 1939 in Keiser - Arkansas Record Labels: Sun, Philips, RCA, Monument, United Artists, Epic, MCA, Bear Family Erster Hit: Walker's Wood (1967) Erster No. 1 Hit: You`re The Best Break This Old Heart Ever Had (1982) Ed Bruce, ein ehemaliger Rock 'n' Roll Sänger, der Mitte der 60er Jahre nach Nashville kam und sich an der Country Music versuchte. Dennoch, bis zu seinem ersten No. 1 Hit 1982 hatte er mit seinen Platten nur mittelmäßigen Erfolg. Weitaus erfolgreicher war er als Komponist.Seine Songs ,Mamas Don`t Let Your Babies Grow Up To Be Cowboys“, ,Texas When I Die“, ,The Man That Turned My Mama On“ oder ,Working Mans Prayer“ wurden von anderen Sängern interpretiert zu großen Hits. Ed Bruce ist auch nach seinen großen Erfolgen als Sänger noch immer in der Werbebranche tätig. Er spricht Werbetexte und tritt immer wieder in Fernsehserien auf. Bekannt wurde Ed Bruce in der Bundesrepublik vor allem durch seine Rolle als Sheriff in der TV-Serie ,Maverick“.

 

Ende der 70er Jahre war es fast unmöglich, Ed Bruce zu vermeiden. Seine Komposition Mammas, Don't Let Your Babies Grow Up To Be Cowboys, war nicht nur ein Hit Nr. 1 für Waylon'n' Willie, sondern auch ein epochenbestimmender Song, und seine Platten für MCA wurden aufgenommen. Wenn man die Stereoanlage ausschaltete, war seine Stimme im Radio und Fernsehen und verkaufte alles und jeden, von hungrigen Jack Biscuits bis hin zu Tennessee Tourismus. Er spielte sogar kurz als James Garner's Sidekick in der Wiederaufnahme von Maverick 1982. Auf seinen MCA-Alben und in seinen Fernseh- und Filmauftritten hatte Ed den grizzled Blick des Marlboro Man, der sich dem Ruhestand näherte, aber er sah nicht immer so aus. 1957 war Ed Bruce Edwin Bruce, ein siebzehn Jahre alter Rockabilly auf Sun Records.

William Edwin Bruce, Jr. wurde am 29. Dezember 1939 in Keiser, Arkansas geboren. Seine Familie zog nach Memphis, als Ed etwa ein Jahr alt war, und sein Vater wurde Autoverkäufer. Die Bruces lebten in South Lauderdale gegenüber von Elvis' erstem Manager, Bob Neal. Neben der Leitung von Elvis und Johnny Cash war Neal ein DJ, der als Onkel Piggly eine Kindershow moderierte. Er zeigte Ed, wie man ein paar Akkorde auf der Ukulele macht. "Ich bekam einen, als ich acht Jahre alt war", sagte Ed 1986 zu Dave Booth. "Dann fing ich an, Gitarre zu spielen, als ich zehn war." Ich habe das Geld von meiner Zeitungsroute gespart und in ein Wechselglas gesteckt. Ein Kind in der Nachbarschaft hatte eine Gitarre zu verkaufen und ich wollte sie so sehr, dass ich sie kaum ertragen konnte. Ich habe das Ding gekauft und man brauchte fast eine Maschinenpresse, um die Saiten bis zum Griffbrett zu zerdrücken. Meine arme kleine alte Hand war wie ein roher Hamburger. Ich arbeitete so hart daran und meine Eltern sahen, dass ich es so ernst meinte, dass sie eine Martin-Gitarre mieteten." Ed's erste Leidenschaft war die Countrymusik, und er war bemüht, dies später zu betonen. In der achten Klasse gewann er den dritten Preis in einem High School Talentwettbewerb und sang High Noon, ungefähr zur gleichen Zeit, wie er zu Booth sagte: "Ich erinnere mich an eine Show im Ellis Auditorium, als ich zwölf Jahre alt war. Ich nahm meine erste wahre Liebe, die auch zwölf war. Bob Neal präsentierte die Show und der Headliner war Hank Thompson. Nach einer Weile drehte sich mein Date zu mir um: "Gefällt dir das wirklich?" Es hat mir nur das Herz gebrochen, weil es mir natürlich gefiel."

Ed ging auf die Messick High School in Memphis neben Steve Cropper, Duck Dunn, B.B. Cunningham und Don Nix. Im Gespräch mit Premium Guitar erinnerte sich Cropper daran, dass Bruce zwei Jahre vor ihm war und unbegleitet Bo Diddley Songs singen würde. "Ich ging nach einer Show zu ihm hinauf", sagte Cropper, "und sagte zu ihm: "Mann, wie machst du das?" Er sagte: "Nun, du musst dir einen Git-Tar besorgen und lernen, ihn zu spielen." Elvis war unausweichlich: "Ich erinnere mich, ihn auf einer Packageshow im Overton Park Shell in Memphis gesehen zu haben", sagte Bruce später. "Er schien nicht so gut Gitarre spielen zu können, aber er hatte eine tolle Show. Ich traf ihn in seinem Haus, als er noch am Audubon Drive wohnte. Ich war mit Sonny Neal da draußen. Elvis war sehr herzlich. Damals hatte er noch nicht einmal ein Tor zu seinem Haus. Schon damals begannen viele Leute, ihn auszunutzen." Ed graduierte im Juni 1957. Etwas früher ging er zu Sun, um ein Demo des ersten Songs zu machen, den er geschrieben hatte, Eight Wheel Driver, und Jack Clement hörte einige Versprechen in dem Kind. "Wir hatten ein Lied durchgespielt und Jack sagte:'Ihr alle haltet nur eine Minute an' und er hielt an, ging zurück und holte Sam aus seinem Büro. Er sagte: "Mach das Lied nochmal." Wir taten es und Sam kam auf den Studioboden und fing an, mit meinen Eltern darüber zu reden, was er mit mir machen wollte." Der erste Auftritt war wahrscheinlich im April oder Mai 1957. Es gab eine Sitzung am 8. Mai und ein Hi-Lo-Veröffentlichungsvertrag über Eight Wheel Driver und Doll Baby wurde zehn Tage später veröffentlicht, was darauf hindeutet, dass Phillips diese beiden Songs als erste Single sah. Irgendwann änderte sich der Plan und Rock Boppin' Baby wurde mit More Than Yesterday herausgegeben. Bruce erinnert sich, mehr als gestern geschrieben zu haben, aber es hat mehr als nur eine vorübergehende Ähnlichkeit mit dem MTYLTTT der Dream Kings (More Than Yesterday, Less Than Tomorrow) auf Checker Records.

Rock Boppin' Baby hätte es schaffen können; die Collins Kids dachten sicher genug davon, um es zu verdecken. Eine wunderbar hypnotische Platte mit Roland Janes' gedämpfter Bassgitarre und rockigem Schlagzeug von J.M. Van Eaton. Als er von den Moll-Versen in eine Dur-Tonart auf der Brücke gerutscht ist, hat sich Bruce's streng kontrollierter Gesangsstil zu einer großen Wirkung entwickelt. Er sorgte für gute Verkäufe in Memphis mit lokalen Auftritten und einem Auftritt auf Memphis' eigenem Klon von Bandstand, Wink Martindales Top Ten Dance Party. Der Herbst 1957 fand Edwin Bruce an der Memphis State University mit den Schwerpunkten Sprache und Drama. Während der Weihnachtspause kehrte er zu Sun zurück und nahm eine Reihe von Titeln auf. Die Sessions ergaben Sweet Woman/Part Of My Life, veröffentlicht im April 1958.

Im April und Mai 1958 arbeitete Johnny Cash an seinem Engagement für Sun, um sich auf seinen Wechsel zu Columbia Records vorzubereiten. Er hielt alle seine neuen Songs zurück, weil er eine bessere Rate von Columbia bekommen würde und das gab Sun Records' kleiner Armee von Songwritern eine goldene Gelegenheit. "Ich war im Studio, als Cash'Guess Things Happen That Way' aufnahm", sagte Bruce. "Ich saß im Kontrollraum und Jack Clement sagte: "Wir brauchen eine Brücke oder eine letzte Strophe", also schrieb ich eine auf der Stelle. Ich dachte nie daran, zu sagen: "Hey, was ist damit, mir einen Anteil zu geben." Eine Manifestation der Unschuld der Jugend." Ed Bruce demonstrierte seinen Song King Of Fools in einem Cash-ähnlichen Stil und spielte seinen eigenen Luther Perkins Gitarrenpart. Dieser Song und einige andere könnten für die Ohren von Johnny Cash bestimmt gewesen sein. Die Logbücher deuten darauf hin, dass Bruce bei einer der letzten Sessions von Cash Gitarre gespielt oder Backup gesungen hat, obwohl Bruce sich nicht daran erinnert. Eine Menge Tape wurde für King Of Fools aufgewendet, was darauf hindeutet, dass es als eine potentielle dritte Sun-Single angesehen wurde. Wenn man den kryptischen Notizen in den Sun Tape Boxen Glauben schenken kann, dann kehrte Bruce im April 1959 zum letzten Mal zu Sun zurück, um King Of Fools noch einmal auszuprobieren. Wenn ja, dann war es sein Schwanengesang bei Sun.

Während seines letzten Jahres bei Sun übernahm Bruce Elvis Presleys ursprüngliches Backup-Duo Scotty Moore und Bill Black. "Ich hatte einen Auftritt im Rebel Club in Osceola, Arkansas. Es war einer dieser Orte, wo man jemanden mitnimmt, um die Tür zu zählen, damit man einen fairen Schlag bekommt. Spielen Sie für $10 pro Nacht und all den Stolz, den Sie schlucken können. Elvis hatte Scotty und Bill gefeuert und ich rief Bill an, als ich eine Gruppe für den Rebel Club zusammenstellte. Bill sagte: "Wen hast du noch?" Ich sagte: "Johnny Cannon, der später Ace Cannon wurde und Saxophon spielte", und er sagte: "Nun, warum rufst du nicht Scotty an. Er braucht die Arbeit.'"

Als er 1986 mit Dave Booth sprach, fühlte sich Ed Bruce gegenüber Sun Records und Sam Phillips wohltätig: "Genie ist ein überstrapaziertes Wort, aber Sam Philips war wahrscheinlich ein Genie. Er hatte natürlich ein außergewöhnliches Ohr für Talente. In meinem Fall war er 25 Jahre zu früh. Sun Records hat eine bedeutende Rolle im Erbe der Musikindustrie, aber als 16- oder 17-Jähriger hatte ich keine Vorstellung davon, Teil der sich entwickelnden Geschichte zu sein. Es war das einzige Spiel in der Stadt. Sam Phillips hatte ein Zwei-Track-Board und zwei Mikrofone im Studio. Sie haben ein Gleichgewicht erreicht, indem Sie die Lautstärke am Mikrofon des Sängers erhöht und die Gruppe weiter oder näher an das Bandmikrofon herangeführt haben. Es gab keine Klangverwirrung, obwohl sich das Studio als Lagerhaus verdoppelte, so dass es überall Plattenkisten gab. Zufällig dienten diese Kisten als Verwirrungen, aber es gab eine Menge Leckagen. Ich wusste nicht viel über die Feinheiten der Branche. Meine Eltern leiteten meine Karriere damals, ohne viel darüber zu wissen. Ich wusste gar nicht, dass ich Teil von etwas war, worüber die Leute drei Jahrzehnte später reden würden."

Ed verkaufte nach dem Studium Gebrauchtwagen und arbeitete einige Lounges als Solo-Act mit seiner Gitarre. Bis 1960 hatte er keine weitere Chance auf eine Aufnahme. Zu diesem Zeitpunkt war Jack Clement von Sun weg und arbeitete mit Chet Atkins bei RCA in Nashville. Er brachte Ed nach Nashville, um eine Single für RCA zu schneiden. Eine Seite war ein kranker Song, Flight 303, geschrieben von Sun-Produzent Charles Underwood, die andere war eines von Ed's Originalen, das schöne Spun Gold. 1962 besorgte Bill Black ihm einen Plattenvertrag mit Scepter-Wand Records. Einer der Songs, See The Big Man Cry, wurde von einem weiteren Sun-Alumnus, Bill Justis, arrangiert. Ed zog nach Nashville und versuchte, Songs zu verkaufen, aber sein größter Erfolg kam, als Bill Black einen seiner Songs, Save Your Kisses, auf die andere Seite von Tommy Roe's Sheila stellte. Als Ed 1964 und 1965 für Sonic und Apt Records aufnahm, war klar, dass seine Karriere in der Popmusik vorbei war, bevor sie begann. Die Beatles hatten alles verändert, und Ed dachte daran, aus dem Geschäft auszusteigen, als Charlie Louvin mit See The Big Man Cry einen Top Five Country Hit erzielte. Sein Erfolg brachte ihm einen weiteren Schuss auf RCA ein.

Ed heiratete zum ersten Mal in Memphis. Sein Sohn, Trey Bruce, wurde ein erfolgreicher Country-Songwriter und Produzent. Ed traf seine zweite Frau, Patsy, während seines ersten Jahres in Nashville, als sie beide im selben Wohnhaus lebten. Sie heirateten im Oktober 1964, und als sie nach Nashville zurückkehrten, hatten sie eine einjährige Tochter, Ginny. Später übernahm Patsy Ed's Management. Zurück auf RCA, schnitt Ed den Southern Gothic Walker's Woods und hatte schließlich einen Hit unter seinem eigenen Namen. Er bezahlte die Rechnungen mit den Marijohn Wilkin Singers auf WSM-TV und in der Bobby Lord Show. Er machte Hintergrundgesang in Werbespots und seit Juli 1969 ist er bei Pete Sayers in der'Morning Show' von WSM-TV. Ein oder zwei Jahre später kauften Ed und Patsy ein Restaurant im Biltmore Hotel in Nashville's Eighth Avenue. Werbespots waren Ed's wichtigstes Standbein für Jahre. Er sang und erzählte Spots für über hundert Sponsoren. "Die Leute in Nashville lachten über uns", sagte er, "aber sie hörten auf zu lachen, als sie herausfanden, wie viel Geld drin war."

Dem RCA-Deal folgte ein Pensum bei Monument und dann eine vierjährige Entlassung von den Aufnahmen. Als Ed zurückkam, war es mit United Artists, Epic und dann MCA. Waylon'n' Willie schlug #1 mit seiner Urban Cowboy-Hymne Mammas, Don't Let Your Babies Grow Up To Be Cowboys, und 1981 hatte er endlich seinen eigenen ersten #1-Hit als Sänger mit You're The Best Break This Old Heart Ever Had. 1984 verließ Ed MCA und kehrte zum zweiten Mal zu RCA zurück, oder zum dritten Mal, wenn man die einmalige Single von 1961 mitzählt.

Ed und Patsy sind geschieden. Die Treffer gingen zurück. Aber Ed arbeitete weiter. Zuletzt war er 2009 im Johnny Depp-Christian Bale Film Public Enemies und 2010 im Gwyneth Paltrow Film Country Strong zu sehen. Seine verwöhnte Baritonstimme verkauft immer noch alles, was sie zu verkaufen hat; zuletzt Tuborg Beer. Auf seiner Website steht: "Ed und[dritte Frau] Judith haben kürzlich ihre Ranch verkauft und sind in ein Blockhaus mit umlaufender Veranda umgezogen. Dort, auf der hinteren Veranda, mit Blick auf einen Fluss und den Berg dahinter, liebt Ed es, mit Freunden zu sitzen und über Sport, Pferde und Hunde zu reden, und er liebt es, über die Veränderung zu sprechen, die Jesus in seinem Leben gemacht hat."

(Colin Escott)

Various Sun Rock Box 1950-1959 (8-CD)
Read more at: https://www.bear-family.de/various-sun-rock-box-1950-1959-8-cd.html
Copyright © Bear Family Records

 

 
Presseartikel über Ed Bruce - Rock Boppin' Baby (LP)
Kundenbewertungen für "Rock Boppin' Baby (LP)"
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Tony Stokes 2016-04-30 19:10:01

Classic compilation

A great compilation of vintage mostly Sun recordings. Superb sound quality courtesy of the late Bob Jones. A must have for rockabilly fans,

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Ed Bruce: Rock Boppin' Baby (LP)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Yeehaaw!: Rock & Roll...

Inhalt: 1.0000

0,01 € *

Various: More Sundown...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Frogs, Freddy: At My Front...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Lonesome...: Wooden Barn...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Lewis, Jerry Lee: In The...

Inhalt: 1.0000

14,96 € * Statt: 19,95 € *

Hewitt, Ben: Ben Hewitt &...

Inhalt: 1.0000

10,00 € *

Presley, Elvis: Today - The...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

Sandy & The Wild...: The Girl...

Inhalt: 1.0000

17,95 € * Statt: 19,95 € *

Waggoner, Mike &...: The Kings Of...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Cobo, Mario: Burnin'...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Bell, Mike & The...: The Beat...

Inhalt: 1.0000

21,95 € *

Presley, Elvis: King Creole...

Inhalt: 1.0000

29,95 € *

Lamarr, Miki: Nancy (LP)

Inhalt: 1.0000

21,95 € *

Smith, Ronnie: Long Time No...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Cash, Eddie: Doing All...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Casanova, Tony: Boogie...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Lesley, Alis: He Will Come...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Whitfield, Barrence: Under The...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Husky, Ferlin: Draggin' The...

Inhalt: 1.0000

10,00 € *

Hallyday, Johnny: Rock'n'Roll...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Husky, Ferlin: Gonna Shake...

Inhalt: 1.0000

11,96 € * Statt: 15,95 € *

Various: Texas Bop...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Various - They...: Vol.2, The...

Inhalt: 1.0000

11,96 € * Statt: 15,95 € *

Various - They...: Vol.1, The...

Inhalt: 1.0000

11,96 € * Statt: 15,95 € *

Campbell, Jo Ann: Boogie...

Inhalt: 1.0000

11,96 € * Statt: 15,95 € *

Various - The...: Vol.2, (CD)...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various - The...: Vol.1, (CD)...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Singleton, Margie: Pledging My...

Inhalt: 1.0000

11,96 € * Statt: 15,95 € *

King, Bob: Rockin' The...

Inhalt: 1.0000

11,96 € * Statt: 15,95 € *

Donn, Larry: Arkansas...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Brown, Milton: Country &...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Simmons, Carl: Hello Rock &...

Inhalt: 1.0000

12,50 € *

Burgess, Sonny: We Wanna Boogie

Inhalt: 1.0000

17,50 € *

Carroll, Johnny: Screamin...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Lee, Andy & The...: Put Your Cat...

Inhalt: 1.0000

13,50 € *

Fairlane Rockets: Fairlane...

Inhalt: 1.0000

12,95 € * Statt: 14,95 € *

Shaking Silhouets: Silhouet...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Tennessee Jim: My Baby,...

Inhalt: 1.0000

7,50 € * Statt: 10,95 € *

Day, Jack: Little Joe -...

Inhalt: 1.0000

7,50 € *

Cochran, Jackie Lee: Pity Me - I...

Inhalt: 1.0000

7,95 € * Statt: 9,95 € *

Glenn, Glen: Pick 'Em Up...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Vincent, Gene: Be Bop...

Inhalt: 1.0000

17,95 € * Statt: 19,95 € *

Houston, David: Hackin'...

Inhalt: 1.0000

12,95 € *

Stinit, Dane: Original Sun...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Thompson, Hayden: Rock-A-Billy...

Inhalt: 1.0000

11,96 € * Statt: 15,95 € *

Bruce, Ed: Puzzles

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 15,95 € *

Various: More Sundown...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Sinks, Earl: The Man With...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Rockin' Sidney: My Toot Toot...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

West, Clint: Clint West &...

Inhalt: 1.0000

29,95 € *

Various - History: Battleground...

Inhalt: 1.0000

99,95 € *

Domino, Fats: Teenageparty...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Nelson, Ricky: Sing, Ricky,...

Inhalt: 1.0000

19,95 € * Statt: 19,95 € *

Jennings, Waylon: Don't Think...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Feathers, Charlie: Best Of The...

Inhalt: 1.0000

29,95 € *

Various: Hillbilly...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Strickland, Johnny: She's Mine -...

Inhalt: 1.0000

7,95 € *

Vincent, Gene: This Is Gene...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Cartey, Ric: Heart Throb...

Inhalt: 1.0000

17,95 € * Statt: 19,95 € *

Lonesome...: Wooden Barn...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Lewis, Jerry Lee: In The...

Inhalt: 1.0000

14,96 € * Statt: 19,95 € *

Cochran, Eddie: Latch On...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Johnson, Stan: Big Black...

Inhalt: 1.0000

8,50 € *

Parker, Arnold: People Laugh...

Inhalt: 1.0000

7,50 € * Statt: 10,95 € *

Lewis, Jerry Lee: Jerry Lee...

Inhalt: 1.0000

19,95 € * Statt: 19,95 € *

Milburn, Amos: Rockin' The...

Inhalt: 1.0000

19,95 € * Statt: 19,95 € *

Haley, Bill & His...: See You...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 19,95 € *

Bruce, Ed: I Write It...

Inhalt: 1.0000

10,00 € *

Various: Unissued...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Burnette, Johnny: Johnny...

Inhalt: 1.0000

17,95 € * Statt: 19,95 € *

Various: Those Were...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Lewis, Jerry Lee: Southern...

Inhalt: 1.0000

29,95 € *

Everly Brothers, The: Rock

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 16,95 € *

Various: Memphis -...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various: Early...

Inhalt: 1.0000

11,21 € * Statt: 14,95 € *

Robinson, Floyd: Makin' Love...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 14,95 € *

Various: I'll Always...

Inhalt: 1.0000

7,95 € *

Vibes: Pretty Baby...

Inhalt: 1.0000

7,95 € * Statt: 9,95 € *

Tennessee Jim: My Baby,...

Inhalt: 1.0000

7,50 € * Statt: 10,95 € *

Various: Match Box...

Inhalt: 1.0000

10,75 € *

 
 
Zuletzt angesehen