SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Johnny Cash & Waylon Jennings White Mansions - The Story Of Jesse James(2-CD)

Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: CD540791

Gewicht in Kg: 0,120

 

Artikel derzeit nicht verfügbar, Lieferfristen von bis zu 2-3 Wochen sind zu erwarten. (soweit verfügbar beim Lieferanten - kann aber auch schneller gehen)

19,95 € *
 
 

Johnny Cash & Waylon Jennings: White Mansions - The Story Of Jesse James(2-CD)

Two legendary concept albums now on one set. White Mansions - A Tale From The Civil War 1861-65 (produced 1978) and The Legend Of Jesse James (produced 1981) plus an previously unreleased bonus track Featuring Jessi Colter, Steve Cash, Eric Clapton, Levon Helm, Charlie Daniels, Emmylou Harris, Rodney Crowell and Rosanne Cash amongst others - a must have album (1999/MERCURY) 32 tracks
 

Songs

Cash, Johnny - White Mansions - The Story Of Jesse James(2-CD) CD 1
1: Story To Tell (preface)
2: Dixie Hold On
3: Join Around The Flag
4: White Trash
5: The Last Dance And The Kentucky Racehorse
6: Southern Boys
7: The Union Mare And The Confederate Grey
8: No One Would Believe A Summer Cld. Be So Cold
9: The Southland's Bleeding
10: Bring Up The Twelve Pounders
11: They Laid Waste To Our Land
12: Praise The Lord
13: The King Has Called Me Home
14: Bad Man
15: Dixie Now You're Done
16: Ride Of The Redlegs
17: Quantrill's Guerillas
18: Six Gun Shooting
19: Have You Heard The News
20: Heaven Ain't Ready For You Yet
21: Help Him Jesus
22: The Old Clay County
23: Riding With Jesse James
24: Hunt Them Down
25: Wish We Were Back In Missouri
26: Northfield - The Plan
27: Northfield - The Disaster
28: High Walls
29: The Death Of Me
30: The Plot
31: One More Shot
32: A Train Robbery (Bonus Track)

 

Artikeleigenschaften von Johnny Cash & Waylon Jennings: White Mansions - The Story Of Jesse James(2-CD)

  • Interpret: Johnny Cash & Waylon Jennings

  • Albumtitel: White Mansions - The Story Of Jesse James(2-CD)

  • Artikelart CD

  • Genre Country

  • Music Genre Country Music
  • Music Style Classic Country Artists
  • Music Sub-Genre 002 Classic Country Artists
  • Label POLYGRAM

  • SubGenre Country - General

  • EAN: 0731454079129

  • Gewicht in Kg: 0.120
 
 

Interpreten-Beschreibung "Cash, Johnny"

Johnny Cash

Geboren am 26.2. 1932 in Kíngsland -Arkansas.

"No one but no one more original than Johnny Cash."

So lautete der Text einer Columbia-Anzeige aus den 60er Jahren. Wie wahr! Damals. Und während seiner gesamten, fast 50jährigen Karriere. Einer Karriere, die am Freitag, den 12. September 2003, morgens um 2 Uhr in einem Krankenhaus in Nashville ihr Ende fand.

James Mangold, Regisseur des Films 'Walk The Line' über das Leben von Johnny Cash (mit Joaquin Phoenix in der Titelrolle), hat beim Interview in Los Angeles versichert:"Ich hätte diesen Film nie gedreht, wenn ich nicht auf die Cash-Boxsets des Labels Bear Family gestoßen wäre. Ein Fan war ich zwar schon, seit ich 'At Folsom Prison' als Kind in der Plattensammlung meines Vaters zwischen lauter merkwürdigen John-Denver-Scheiben entdeckt habe. Aber erst durch die Fotos und Begleittexte der Bear-Family-Boxen entwickelte ich ein Gespür für die Ära. Sie waren auch beim Set- und Kostümdesign eine große Hilfe."

Cash war zwischen 1951 und 1954 als Angehöriger der US Army in Landsberg am Lech stationiert, wo er seine erste Band gründete, die Landsberg Barbarians.

Beginn der Plattenkarríere 1955 bei Sun Records. Veröffentlichte bis heute mehrere hundert Singles und Langspielplatten, Dutzende seiner Songs wurden Klassiker (z. B. "I Walk The Line", "A Boy Named Sue", ”Folsom Prison Blues”). Cash -"The man in black" - war der erste US-Topstar, der in deutscher Sprache aufnahm: Am 25. 10. 1959 entstanden in den Bradley Film & Recording Studios von Nashville - Tennessee die Titel “Wo ist zu Hause, Mama" und "Viel zu spät" mit Luther Perkins (Gitarre), Marshall Grant (Bass) und Michael Kazak (Drums); es produzierte Don Law.

Beide Titel wurden in Deutschland von Bear Family Records auf LP erst veröffentlicht. Als eine Cash-Tournee anstand, folgte die Single-Ausgabe der CBS. Mit deutschen Musikern hatte Cash im Juni 1965 in Frankfurt die Backing-Tracks für drei weitere deutschsprachige Titel aufgenommen, “Kleine Rosmarie", "Besser so, Jenny-Joe" und "In Virginia". Den Gesang fügte er am 19. und 20. 6. in den Columbia Studios von New York hinzu. Während dieser Sessions sang er außerdem auf das Original-Band von “I Walk The Line" den deutschen Text "Wer kennt den Weg?".

Produzenten dieser Aufnahmen waren Don Law und Gerd Schmidt. Als Schauspieler sah man Cash u. a. in den US-Produktionen “Five Minutes To Live” ("Noch 5 Minuten zu leben", 1962) und “A Gunfight" (”Duell in Mexiko" bzw. "Rivalen des Todes",1970).

Aus dem Bear Family Buch - 1000 Nadelstiche von Bernd Matheja - BFB10025 -

 

 
Presseartikel über Johnny Cash & Waylon Jennings - White Mansions - The Story Of Jesse James(2-CD)
Kundenbewertungen für "White Mansions - The Story Of Jesse James(2-CD)"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Johnny Cash & Waylon Jennings: White Mansions - The Story Of Jesse James(2-CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 
Zuletzt angesehen