Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Modern Sound Quintet Otinku (LP, 180g Vinyl)

Reinhören:
 
0:00
0:00
19,95 € *

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • CLP1229
  • 0.22
  • Download
  • Download
1 Vinyl LP (180 Gramm) im Klappcover. 11 Einzeltitel. Gesamtspieldauer 39:07 Min. Neuauflage... mehr

Modern Sound Quintet: Otinku (LP, 180g Vinyl)

1 Vinyl LP (180 Gramm) im Klappcover. 11 Einzeltitel. Gesamtspieldauer 39:07 Min.
  • Neuauflage des seltenen Jazz-Albums von 1971, das ursprünglich in Finnland aufgenommen und veröffentlicht wurde.
  • Faszinierende Verschmelzung von Modern Jazz und Elementen der karibischen Musik, afrikanischen Wurzeln und Steelpan.
  • Quintett mit Rudy Smith aus Trinidad & Tobago sowie Musikern aus Barbados, Surinam und Ghana.
  • Die Einführung von Steelpan als Jazzinstrument in Europa.
  • Neu geschriebene und recherchierte Linernotes von Ray Funk, basierend auf aktuellen Interviews mit Rudy Smith.
  • Reproduktion des Originalalbums mit zusätzlichen Informationen. Klappcover  und 180-Gramm Vinyl-Pressung, remastered von den original analogen Masterbändern.

Auf ‘Otinku' ist vielleicht zum ersten Mal eine Steelpan als Jazzinstrument auf einem Album in Europa zu hören. ‘Otinku' ist mit seiner Mischung aus karibischen und afrikanischen Wurzeln mit Jazz und Pan ein wichtiges, bahnbrechendes Jazzalbum. Der Leiter des Modern Sound Quintetts, Rudy 'Two Left' Smith, wuchs in Port of Spain, Trinidad in der Karibik auf und blickt heute auf eine illustre Karriere als Steelpan-Spieler zurück - nachdem er mit einer der ersten Steelbands durch ganz Europa gereist war, die sich dann in ein Jazz-Ensemble verwandelte. Er ist weiterhin ein führender Jazz-Pannist, der auf der ganzen Welt auftritt und ausgiebig Aufnahmen gemacht hat.

Das Modern Sound Quintet hat 'Otinku' für EMI Finnland aufgenommen. Das Album mischt Originale und Coverversionen sowohl von langjährigen Jazzstandards als auch von aktuellen Jazz-Hits. Das Titelstück liefert durch Kofi Ayivor besonderem Chanting das stärkste afrikanische Element während Rudy Smith versucht, den Steelpans in diesem Stück eine Balafon-Qualität zu verleihen. Zwei Jazz-Standards wurden zur Überarbeitung ausgesucht. Bye Bye Blackbird ist eine Komposition von 1926, gesungen von Croonern wie Gene Austin. Erst 1956 wurde er von Miles Davis als späterem Jazzstandard aufgenommen. Den anderen Song aus den 1920er Jahren, Softly As In A Morning Sunrise, der damals für eine Operette geschrieben wurde, nahmen Jazzkünstler von Artie Shaw bis Miles Davis, von Milt Jackson bis John Coltrane und vielen andere auf.


Die folgenden drei Nummern waren damals sehr beliebt. Mercy, Mercy, Mercy, Mercy wurde von dem Keyboarder Joe Zawinal geschrieben, als er 1966 Mitglied der Gruppe von Cannonball Adderley war. Die Komposition war zugleich Titelstück von deren Album, das zu einem Top-Ten-Hit wurde. Bag's Groove wurde vom Vibraphonisten Milt Jackson komponiert und zuerst von seinem Quartett aufgenommen, dann aber von Miles Davis in einer Gruppe mit Jackson bekannt gemacht. Herbie Manns Memphis Underground war der Titelsong zu einem Album, das mit Roy Ayers am Vibraphon Soul und R&B mischte und zu einem großen Crossover-Hit wurde. Mit einem treibenden Bass und sowohl Congas als auch Trap Drums im rasanten Tempo ist die Modern-Sounds-Version schneller als Manns Original. Smith hat Originale in verschiedenen Stilen hinzugefügt. Die längste Jam auf dem Album, Flamenco Groove, ist seiner Faszination für Flamencomusik geschuldet, die Rudy Smith in Spanien kennengelernt hatte und sein Experiment mit ausgedehnten Sound-Improvisationen. 

Artikeleigenschaften von Modern Sound Quintet: Otinku (LP, 180g Vinyl)

  • Interpret: Modern Sound Quintet

  • Albumtitel: Otinku (LP, 180g Vinyl)

  • Genre Jazz

  • Label Cree Records

  • Preiscode CLP
  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Vinyl weight 180g Vinyl
  • Artikelart LP

  • EAN: 5397102122910

  • Gewicht in Kg: 0.22
Modern Sound Quintet - Otinku (LP, 180g Vinyl) LP 1
01 Otinku
02 Flowers In The Rain
03 Bye Bye Blackbird
04 Flamenco Groove
05 Mercy, Mercy, Mercy
06 Sugar Daddy
07 Bags Groove
08 Taking A Nap
09 Ursia
10 Softly As In The Morning Sunrise
11 Memphis Underground
Modern Sound Quintet George 'Shockness' Allyn vom Modern Sounds Quartett lernte Trap Drums... mehr
"Modern Sound Quintet"

Modern Sound Quintet

George 'Shockness' Allyn vom Modern Sounds Quartett lernte Trap Drums zu spielen, und Rudy Smith konzentrierte sein Tenor-Steelpan-Spiel auf Jazzimprovisation. Ursprünglich war Modern Sounds in Südspanien beheimatet, tourte aber weitläufig nach Gibraltar, Tanger und Mallorca. Sie übernahmen den Namen Modern Sounds in Anlehnung an das Modern Jazz Quartet mit Milt Jackson und weil sie Steelpans als den modernsten Sound im Jazz propagieren wollten.

1968 gründete Rudy Smith eine neue Version des Modern Sounds Quartetts in Stockholm, Schweden, mit karibischen Musikern, die er dort traf, sowie Einheimischen wie dem schwedischen Trompeter Lars Samuelsson, der zeitweise mit ihnen spielte. 

Ein Freund stellte ihm den Pianisten John Roachford aus Barbados vor, der nach London gegangen war, bevor er nach Stockholm ging. Der wiederum stellte Rudy einem Bassisten vor, der mit Sigfried McIntosh aus Surinam zusammengearbeitet hatte und der in Holland ansässig war, bevor er nach Stockholm zog. Dessen Bruder Leo Gilles hatte einige Jahre zuvor mit Rudy in den Modern Sounds in Gibralter gespielt. Dann bekamen sie als neuen Schlagzeuger George 'Shockness' Allyn, der sich einer Rockgruppe angeschlossen hatte und nach Finnland unterwegs war, als er sich entschied, diesen Plan umzuwerfen und nach Stockholm zu ziehen, um sich wieder mit seinem alten Freund Rudy Smith zu treffen. 

 

Dieses neue Modern Sounds Quartett fing an, regelmäßig in ganz Schweden aufzutreten und ging von einem Quartett zu einem Quintett über, nachdem der Kongospieler Kofi Ayivor mit ihnen in einem Stockholmer Club namens 'The Drugstore' zusammengesessen hatte. Aloyer kam aus Ghana und war in Highlife-Bands in Ghana aufgewachsen, bevor er als Musiker nach Europa kam, wo er mit der Silvio Cambert Cabaret Group auf Tournee war, die kubanische und lateinamerikanische Musik spielte. 

Sie wurden auserkoren, ein Album für EMI aufzunehmen und machten sich daran, eine LP zu machen, die Originale und Cover sowohl von langjährigen Jazz-Standards als auch von aktuellen Jazz-Hits mischte. 

 

Als Quintett war die Band erfolgreich und bereiste ganz Skandinavien. Ayivor fuhr mit Modern Sounds fort, bis er 1973 das Angebot bekam, in die sehr erfolgreiche Band Osibisa mit Sitz in London einzusteigen, die ebenfalls eine Verschmelzung von afrikanischen und karibischen Spielern war, allerdings weniger jazz-orientiert. Nach Kofi Ayivors Weggang durchlief Modern Sounds weitere Veränderungen mit Hörnern und einigen neuen Mitgliedern. Sie änderten ihren Namen in Modern Sound Corporation, verlegten ihren Sound zu mehr Jazzrock mit Reggae- und Funk-Einflüssen mit Sängern und spielten in Disco-Clubs. Sie veröffentlichten 1978 ein Album Dancin' Feet auf K-tel Records. Sie dauerten bis Ende 1980. 

Leider sind die meisten Mitglieder des Modern Sounds Quintetts verstorben. John Roachford starb 2010, nachdem er nach Barbados zurückgekehrt war. Shackness blieb in Schweden und starb vor einigen Jahren. Sigfried McIntosh starb 2017. 

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Otinku (LP, 180g Vinyl)"
27.03.2019

Wiederentdeckung

Da hat Bear Family einmal mehr eine verschollene Scheibe wieder zugänglich gemacht. Das Modern Sound Quintet um den in Trinidad und Tobago geborenen Steel-Pan-Spieler Rudy Smith hatte weitere Musiker aus Ghana, Surinam und Barbados in seinen Reihen. OTINKU wurde 1971 aber nicht in tropischen Gefilden aufgenommen, sondern im kühlen Finnland. Das Quintett versuchte sich an einer Verschmelzung von groovendem Modern Jazz mit karibischen und afrikanischen Rhythmen und Sounds. Mit seinerzeit populären Jazztracks wie “Mercy Mercy Mery” oder “Memphis Underground“ bewegte man sich auf der sicheren Seite, die Besonderheit war der feingliedrige Sounds der auf Basis von Ölfässern gefertigten Steeldrums, ergänzt um Klavier, Bassgitarre, Drums und Congas. Ein tanzbares Vergnügen in sehr guter Pressung, allerdings blieb die Nadel leider zwischen den Tracks 3 und 4 hängen. Ausführliche Liner Notes runden gelungen ab.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Blog Posts
Presse Archiv - Modern Sound Quintet Otinku (LP, 180g Vinyl) - Mojo
Presse Archiv - Modern Sound Quintet Otinku (LP, 180g Vinyl) - Mojo Der Titeltrack, geschrieben von dem ghanaischen Conga-Spieler Kofi Ayivor und dem Barbadier John Roachford, stellt die Philosophie des Modern Sound Quintetts in knapp vier Minuten hypnotischem perkussiven Rhythmus vor. Afrikanische Tribal-Beats mit Calypso, Reggae, High Life und Modern Jazz zu verbinden, ist Musik als Möglichkeit und kulturelle Einheit. Aufgenommen 1971 in Stockholm für EMI Finnland, ist es historisch wichtig, als eine der ersten Platten, die Steelpan über den trinidadischen Pannisten Rudy Smith nach Europa brachte.
02.09.2018
Presse Archiv - Modern Sound Quintet Otinku (LP, 180g Vinyl) - InMusic
Presse Archiv - Modern Sound Quintet Otinku (LP, 180g Vinyl) - InMusic **** Eine tolle Vinyl-Neuauflage eines raren Jazzalbums, das 1971 ursprünglich in Finnland aufge-nommen und veröffentlicht wurde. Auf "Otinku" gelang dem Quintett um den aus Port Of Spain/Trinidad stammenden Steel Pan-Spieler Rudy "Two Left" Smith die Einführung der "Steel Pan" oder auch "Steel Drum" (Stahltrom-mel) in den Jazzbereich. Rudy Smith's geniale Spielart lässt die Steel Pan oftmals wie ein Balafon klingen. Neben star-ken Afrobezügen ("Otinku") finden sich auf der LP auch tolle Bearbei-tungen von Joe Zawinul ("Mercy, Mercy, Mercy"), Herbie Mann ("Memphis Underground") und Milt Jackson ("Bag's Groove"). RAINER GUERICH
17.10.2018
Cree Records & Clepto - Size M (T-Shirt) Various - Cree Records: Cree Records & Clepto - Size M (T-Shirt) Art-Nr.: SHIRTCREE1M

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

29,95 €
Cree Records & Clepto - Size L (T-Shirt) Various - Cree Records: Cree Records & Clepto - Size L (T-Shirt) Art-Nr.: SHIRTCREE1L

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

29,95 €
Blues Kings Of Baton Rouge (2-CD) Various Artists: Blues Kings Of Baton Rouge (2-CD) Art-Nr.: BCD17512

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 €
Classics In Jazz (LP, 10inch, Ltd.) T-Bone Walker: Classics In Jazz (LP, 10inch, Ltd.) Art-Nr.: BAF11010

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 €
Arthur Crudup - Rocks (CD) Arthur Crudup: Arthur Crudup - Rocks (CD) Art-Nr.: BCD17555

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € 16,95 €
Acoustic Blues Vol.3 (2-CD) Various - Acoustic Blues: Acoustic Blues Vol.3 (2-CD) Art-Nr.: BCD17231

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

21,95 € 24,95 €
Acoustic Blues Vol.1 (2-CD) Various - Acoustic Blues: Acoustic Blues Vol.1 (2-CD) Art-Nr.: BCD17229

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

21,95 € 24,95 €
Tracklist
Modern Sound Quintet - Otinku (LP, 180g Vinyl) LP 1
01 Otinku
02 Flowers In The Rain
03 Bye Bye Blackbird
04 Flamenco Groove
05 Mercy, Mercy, Mercy
06 Sugar Daddy
07 Bags Groove
08 Taking A Nap
09 Ursia
10 Softly As In The Morning Sunrise
11 Memphis Underground