Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

The Petards Pet Arts (2-LP)

Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
23,96 € * 29,95 € * (20% gespart)

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • BAF218049
  • 0.35
  • Download
  • Download
2-LP-180g Set, Klappcover, 15 tracks • Wiederveröffentlichung des vierten und letzten... mehr

The Petards: Pet Arts (2-LP)

2-LP-180g Set, Klappcover, 15 tracks

Wiederveröffentlichung des vierten und letzten Albumprojekts von einer der innovativsten deutschen Bands jener Tag, den Petards.
Aufgenommen im berühmten Dierks-Studio in Stommeln.
Doppel-LP mit starken, ausgedehnten psychedelischen Stücken.
Das expertimentellste Album der Petards, eine der besten deutschen Rock-Produktionen jener Tage.
Neuauflage im Originalcover. Sorgfältig von Marlon Klein von Kopien der Originalbänder für unsere 180-Gramm-Pressung neu gemastert.

1970 war ein ausgefülltes und spannendes Jahr für die Petards alias Klaus und Horst Ebert, Roger Waldmann und Arno Dittrich.  Sie hatten mit ‚Hitshock’ ein erfolgreiches Album veröffentlicht, in Bremen und im Ruhrgebiet Theater gespielt; sie waren im legendären  ‚Olympia’ in Paris aufgetreten und hatten nebenbei rund 150 Konzerte absolviert.

Noch mehr Statistik gefällig? Die Band war 1970 sage und schreibe 800mal im Radio vertreten, und natürlich landete die Band in den einschlägigen Jahres-Polls der damaligen Musikpresse überall auf vorderen Rängen! 
Von November bis Dezember 1970 war die Band wieder im Studio, um ihr viertes Album aufzunehmen. Ihr Label Liberty hatte ihnen großzügig ein Doppelalbum ausgegeben, vier LP-Seiten mussten gefüllt werden. Kein Problem für das kreative Brüdergespann Klaus und Horst Ebert, die wiederum für sämtliche Tracks verantwortlich zeichneten. 

Die Band war dieses Mal nicht wie bei den Platten zuvor im Münchener Trixi Studio untergebracht, sondern hatte sich beim Sound-Guru Dieter Dierks im angesagten Dierks-Studio in Stommeln einquartiert. Siggi Loch war bei den Aufnahmen nicht anwesend, die Band und hier besonders Klaus Ebert fungierten selbst als Produzenten. Das Resultat war das experimentellste Album der Band, ein buntes Kaleidoskop mit starken psychedelischen Tracks. Die Songs gerieten länger und ausgefallener, die Radiotauglichkeit der früheren Alben war der Band inzwischen egal. Sie hatten Spaß und probierten aus was möglich war. 

Ein tolles Album, das sicherlich mit zum Besten gehört, was seinerzeit aus deutschen Studios auf den Markt kam. ‚Pet Arts’ erschien am 31. März 1971. 
Zu diesem Zeitpunkt hatte Klaus Ebert, der geniale Antreiber der Band, die Petards bereits verlassen und war als Produzent zur Metronome nach Hamburg gewechselt. Die Band hatte bis hierhin eine Menge erreicht, hunderte von Konzerten, tolle Platten, aber der ganz große Durchbruch war ihnen trotz aller Bemühung nicht gelungen. Klaus Ebert zog den bequemen Produzentensessel einer weiteren unsicheren Karriere vor. 

Ein heftiger Schlag für die Band, weder Ray King noch Bernd Wippich, die Klaus Ebert folgten, konnten ihn adäquat ersetzen. Ein weiteres Album, das die Band Ende 1971 bei Dieter Dierks einspielte, wurde von Liberty erst gar nicht veröffentlicht und erschien erstmals 1981 unter dem Titel ‚Burning Rainbows’ bei Bear Family Records.
1972 war dann Schluss, die Petards lösten sich auf. Am 4. März war der 1000. Auftritt, am 3. September 1972 fand der letzte Gig der Band im ‚Western Saloon’ in Wiesbaden statt.

Die Petards waren Geschichte, unvergessen bleiben sie bis heute!
Bear Family veröffentlicht dieses gesuchte Doppelalbum erstmals wieder im Original-Artwork auf 180 Gramm schwerem Vinyl. Mit ‚Pet Arts’ schließen wir die kleine Vinyl-Anthologie mit Wiederveröffentlichungen der vier Originalalben der Petards auf Bear Family ab.

Tom Redecker

ebenfalls erhältlich:
BAF 18046 A Deeper Blue
BAF 18047 The Petards
BAF 18048 Hitshock

Artikeleigenschaften von The Petards: Pet Arts (2-LP)

  • Interpret: The Petards

  • Albumtitel: Pet Arts (2-LP)

  • Genre Rock

  • Label Bear Family Records

  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Vinyl weight 180g Vinyl
  • Edition 2 Deluxe Edition
  • Preiscode BAF2
  • Artikelart LP

  • EAN: 5397102180491

  • Gewicht in Kg: 0.35
Petards, The - Pet Arts (2-LP) LP 1
01 Don't You Feel Like Me
02 Good Good Donna
03 Rainy Day
04 Fowling
05 Cowboy
01 Willie's Gun
02 Windy Nevermore
03 Long Way Back Home
04 Big Boom
Petards, The - Pet Arts (2-LP) LP 2
01 Too Many Heavens
02 Flame Missing Light
03 On the Road Drinking Wine
01 Baby Man
02 Spectrum
03 Hell My Friend
The Petards DIE PETARDS IM SCHNELLKURS Sie machten gerne Musik und teilten eine... mehr
"The Petards"

The Petards

DIE PETARDS IM SCHNELLKURS

Sie machten gerne Musik und teilten eine gemeinsame Vision und den Willen, diese umzusetzen. Dabei offenbarten sie überraschende Fähigkeiten und Talente, mit denen sie für sich und für die ganze oberhessische Region die Zeit ein paar Jahre lang fast anhielten.

Viele ihrer früh gesteckten Ziele erreichten sie: Weit über 1000 Auftritte, 100.000 verkaufte Exemplare der 1. LP, wiederholte Auslandstourneen, Nr 1 Hits, LP Release in Japan etc. Nur der größte Wunsch: Eine Nr 1 in den USA, blieb ihnen versagt. Die Geschichte der Petards ist eine ganz ungewöhnliche Erfolgsstory, auch wenn aus den Schrecksbacher Knallfröschen nie interkontinentale Raketen wurden..


Sie hatten nicht nur mehr Ideen, als die meisten anderen Rockkollegen, sie setzten sie auch permanent selber um:

- Sie boten eine souveräne Bühnen Choreographie.
- Sie entwarfen ihre eigene Bühnenkleidung und ließen sich diese nähen.
- Sie waren die erste Band im Land mit einer ausgefuchsten Lightshow (inkl. Strobe-Lights). Die Einzelteile dafür hatten sie sich im Kasselaner Elektrohandel erworben.
- Sie waren die erste Band, die massenhaft Sticker mit ihrem eigenen Logo verteilten (und anderes Werbematerial allemal).
- Sie bauten ein Netzwerk von 380, größtenteils wirklich aktiven Fanclubs auf, die in einem Maße für ihre Popularität sorgten, wie das heute nur via MTV/Viva möglich ist.
- Sie tauschten die Konzertbühne wiederholt mit einer Theaterbühne ein
- Sie veranstalteten die legendären Herzberg-Festivals, auf denen erstmals deutscher Pop Mainstream mit dem Underground zusammenkam.
- Und zur Krönung lieferte Arno allabendlich an seiner Schießbude mit zwei Bass Drums (Neu!) sein unvergleichliches Schlagzeugsolo ab.

Wurden sie schließlich auch von der Zeit, dem Zeitgeist, der wachsenden Konkurrenz (mit Haaren, Musikern & Managern & Connections) eingeholt, manchmal auch überholt: Für einige Jahre legten sie die Maßlatte für andere Bands sehr hoch vor. Sie verwirklichten konsequent ihre Ansprüche, an denen so manche alternative Krautrock/Underground-Band scheiterte:

- Sie waren absolut independent.
- Sie schrieben ihre eigenen Stücke.
- Sie waren lange Zeit ihre eigenen Roadmanager.
- Der Mann an der Rhythmusgitarre war der Manager.
- Der Mann am Bass war der Fanbetreuer.
- Sie entwarfen ihr eigenes Logo, gestalteten ihre Plakate und Plattenhüllen eigenhändig.
- Sie waren auch noch als Profis ihre eigenen Promoter, organisierten viele Auftritt von A - Z selber.

Eigentlich, ja eigentlich hätte diese Band keinen Erfolg haben dürfen, denn sie schleppte doch einige Handicaps mit sich herum. Es spricht für sie, daß sie diese jahrelang mühelos wegsteckten:

- Die Petards hatten keinen Manager, keine Connections im Musikbusiness, kein Vorbild, das sie hätten kopieren können.
- Sie waren, wenn auch ehrgeizige, so doch isolierte Bubis aus der tiefsten Provinz.
- Zwei Bandmitglieder waren objektiv gesehen sehr mäßige Musiker.
- Zwei Bandmitglieder trugen von Anfang an wegen ihres schütteren Haarwuchses Toupets. (Ein bis heute in der Rockgeschichte eher seltenes Phänomen.)

Mit dieser CD-Edition ihres Gesamtoutputs wird, 25 Jahre nach dem Ende der Band, ein verspätetes Happy End nachgeliefert.

Laß uns zurück zum Anfang gehen ....

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Pet Arts (2-LP)"
23.07.2019

Highlight in der Geschichte der deutschen Rockmusik.

Das letzte, zugleich beste und progressiv-psychedelischste Album von THE PETARDS aus dem Jahr 1972. „Pet Arts“ begeistert alle Freunde progressiver 70er-Jahre-Rockmusik und überrascht durch den mutigen musikalischen Richtungswechsel der Band aus Neuss, die heutzutage beinahe vergessen, aber Ende der 60er-, Anfang der 70er-Jahre nicht nur Kult, sondern auch extrem erfolgreich waren! Bear Family Records veröffentlicht das gesuchte, als Rarität hoch gehandelte Doppel-Album erstmals wieder im Original-Coverartwork auf 180g-schweren Vinyl. Hervorragend von den Kopien der Originalbänder remastert und zugleich ein endlich wieder zu musikalischem Leben erwecktes Highlight in der Geschichte der deutschen Rockmusik.

27.03.2019

ewig gesucht jetzt in neu

6ObfO

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von The Petards
Anthology (6-CD Deluxe Box Set) The Petards: Anthology (6-CD Deluxe Box Set) Art-Nr.: BCD16180

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

94,95 € * 84,95 € *
The Petards (CD) The Petards: The Petards (CD) Art-Nr.: BTCD971404

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € * 13,95 € *
A Deeper Blue (LP, 180gram Vinyl) The Petards: A Deeper Blue (LP, 180gram Vinyl) Art-Nr.: BAF18046

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 € * 15,96 € *
The Petards (LP, 180gram Vinyl) The Petards: The Petards (LP, 180gram Vinyl) Art-Nr.: BAF18047

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 € * 15,96 € *
Hitshock (LP, 180gram Vinyl & A3 Poster) The Petards: Hitshock (LP, 180gram Vinyl & A3 Poster) Art-Nr.: BAF18048

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 € * 15,96 € *
Presse und Rezensionen
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - Good Times
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - Good Times PETARDS PET ARTS Klasse Wortspiel, das den Petards für ihre vierte (und letzte) LP im Jahr 1970 einfiel. Einerseits liest sich PET ARTS genau wie der Bandname, andererseits zeigt es auch die Richtung an, in die sich die hessische Band um das Brü-derpaar Klaus und Horst Ebert zu diesem Zeitpunkt entwickelt hatte. Psychedelischer Rock, natürlich lange nicht so ausgefeilt, wie es die Beach Boys auf ihrem Meister-stück PET SOUNDS vorgegeben hatten, aber dennoch klar in diese Richtung gehend. Radiotauglichkeit war der Band zu diesem Zeitpunkt nicht mehr wichtig, so dass sich hier — schließlich hatte die Plattenfirma auch das Budget für eine Doppel-LP spendiert —vor allem längere Songs finden, bei denen die Petards alles ausprobierten, was möglich war. Dazu noch nahmen sie erstmals bei Soundguru Dieter Dierks in dessen Studio in Stommeln auf, auch die Produktion über-nahmen sie selbst. Als PET ARTS im März 1971 erschien, hatte Klaus Ebert die Band schon verlassen, so dass dieses psychede-lische Rockalbum einer ebenso verdienten wie starken Schlusspunkt unter die Karriere der Petards setzte. (Bear Family, 2 LPs, 15 Tracks) us
25.03.2019
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - rocktimes
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - rocktimes Im Anschluss an dieses Album verließ Klaus Ebert die Band jedoch, um einen Produzenten-Job anzunehmen – was die Band nie kompensieren konnte. Sowohl Ray King als auch Bernd Wippich kamen als Ersatz und 1972 wurde sogar noch das Album "Burning Rainbows" aufgenommen, das von der Plattenfirma jedoch nicht mehr veröffentlicht wurde (die Scheibe wurde erst 1981 von der Bear Family auf den Markt gebracht). Schade eigentlich, dass "Burning Rainbows" nicht auch Bestandteil dieser Vinyl-Serie ist. Im Herbst 1972 lösten sich The Petards offiziell auf. Dennoch Kompliment an das Label, das hier nochmal die Schätze einer großartigen Band wieder an die Öffentlichkeit gebracht hat. Alle drei mir bekannten Werke sind durch die Bank empfehlenswert, wobei das hier reviewte "Pet Arts" mein Favorit ist.
25.03.2019
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - Mint
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - Mint Mit dem Album Pet Arts der deutschen Beat-Band The Petards endet die Wieder-veröffentlichungs-Welle ihrer vier Alben durch Bear Family. Die Petards (aus dem Französischen: Knallfrösche) aus der hessischen Gemeinde Schrecksbach sind Ende der 60er neben Bands wie The Lords oder The Rattles eine der erfolgreichsten und populärsten Bands der Beat-Ära in Deutschland. Ihre ersten drei Alben A Deeper Blue (1968), The Petards (1968) und Hitshock (1970) sind geprägt von melodiösen Beat-Strukturen und einer Prise Blues- und Psychedelic-Rock. Ihr viertes Album Pet Arts hingegen fällt progressiver aus, ohne sich dabei in übertriebene Experimentierkunst zu verlieren. Die deutsche Erstpressung, die auf Liberty im März 1971 erscheint, erzielt heute in gutem Zustand um die 120 Euro. Für knapp 30 Euro bietet die Reissue von Bear Family da eine gute Alternative. Das stabile Gatefold ist originalgetreu nachempfunden, während Marion Klein (Exil Music) die Aufnahmen von Kopien der Originalbänder neu gemastert hat. Die Reissues klingen im Vergleich zur Erstpressung ein wenig ausgewogener. Besonders die härteren, rifflastigen Songs wie Good Good Donna oder Willie's Gun klingen sehr direkt und druckvoll, aber dennoch differenziert mit angenehm austarierten Höhen. Die beiden LPs sind in einwandfreiem Zustand und stecken, wie vom Label gewohnt, in gefütterten Innenhüllen
25.03.2019
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - eclipsed
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - eclipsed Die ersten drei Scheiben der aus Hessen stammenden Petards sind uneingeschränkt zu empfehlen, da sie eine innovative Band dokumentieren, die verglichen mit anderen deutschen Acts durch instrumentale Kom-petenz und kompositorische Ideenvielfalt punktete. Auch hinsichtlich des Feelings stimmte alles, da die Songs - besonders die Rocknummern - den Hörer „abhol-ten" und „abfahren" ließen.
24.03.2019
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - JUKEBOX
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - JUKEBOX PETARDS Pet Arts Bear Family 18049, 30 cm double En Allemagne comme en France, entre le milieu des années 1960 et celui de la décennie suivante, de nombreux groupes locaux façon-nent leur musique en se basant sur les modèles américains ou anglais. L'apprentissage (maîtrise des instru-ments, présentation, logistique, gestion, etc.) laisse peu d'occasions pour se forger une identité réelle-ment originale. Certains y parvien-nent. Outre-Rhin, à
24.03.2019
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - InMUSIC
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - InMUSIC Pet Arts Bear Family ***** Vierte und letzte Vinyl-Wiederver-öffentlichung der legendären Prog-und Psychedelicrock-Band The Petards. ,,Pet Arts erschien 1971 als opu-lente Doppel-LP und prä-sentierte die d Band um das Brüderge-spann Klaus und Horst Ebert in bestechender Form. Auf dem Spiel-plan stehen ausschweifende, expe-rimentierfreudige und jamartige Songs, die das Herz jeden Rockfans hörer schlagen lassen. Als Rein-hörtipp empfehle ich das knapp neunminütige ,,Flarne Missing Light". Großes Kino! RAINER GUERICH
08.05.2019
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - Musikreviews.de
Presse Archive - The Petards - Pet Arts (2-LP) - Musikreviews.de FAZIT: Das letzte, zugleich beste und progressiv-psychedelischste Album von THE PETARDS aus dem Jahr 1972. „Pet Arts“ begeistert alle Freunde progressiver 70er-Jahre-Rockmusik und überrascht durch den mutigen musikalischen Richtungswechsel der Band aus Neuss, die heutzutage beinahe vergessen, aber Ende der 60er-, Anfang der 70er-Jahre nicht nur Kult, sondern auch extrem erfolgreich waren! Bear Family Records veröffentlicht das gesuchte, als Rarität hoch gehandelte Doppel-Album erstmals wieder im Original-Coverartwork auf 180g-schweren Vinyl. Hervorragend von den Kopien der Originalbänder remastert und zugleich ein endlich wieder zu musikalischem Leben erwecktes Highlight in der Geschichte der deutschen Rockmusik.
23.07.2019
Born To Be Wild (4-CD) Michael Stein & Michael Lichter: Born To Be Wild (4-CD) Art-Nr.: 0042280

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

30,00 €
Chrom & Flammen  Book - 4-CD Set Wild Thing: Chrom & Flammen Book - 4-CD Set Art-Nr.: 0042297

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

30,00 €
Pappa Was A Poor Man - No Regrets (7inch, 45rpm, PS) Jersey, Jack: Pappa Was A Poor Man - No Regrets (7inch,... Art-Nr.: 00625019

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

3,96 €
I Can Stand Tomorrow - Woman 7inch, 45rpm, PS Jack Jersey: I Can Stand Tomorrow - Woman 7inch, 45rpm, PS Art-Nr.: 142303

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

5,60 €
Im Tangorhythmus 7inch, 45rpm, EP, PS Alfred Hause: Im Tangorhythmus 7inch, 45rpm, EP, PS Art-Nr.: 20012EPH

Artikel muss bestellt werden

8,00 €
NEU
Bear's Sonic Journals - Filmore East February 1970 (2-LP) The Allman Brothers Band: Bear's Sonic Journals - Filmore East February... Art-Nr.: LPAB00059

Artikel muss bestellt werden

27,96 € 34,95 €
NEU
Let It Be Guitar - Joel Paterson Plays The Beatles (CD) Joel Paterson: Let It Be Guitar - Joel Paterson Plays The... Art-Nr.: CDVEN5008

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 €
NEU
This Guitar And Tonight (CD) Bob Margolin: This Guitar And Tonight (CD) Art-Nr.: CDVTSR04

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 €
Sweet Or Mean (CD) Eliza Neals: Sweet Or Mean (CD) Art-Nr.: CD686618

Artikel muss bestellt werden

18,95 €
NEU
That's Where It's At (CD) BROWNE, Michael Jerome: That's Where It's At (CD) Art-Nr.: CDBR256

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 €
Tracklist
Petards, The - Pet Arts (2-LP) LP 1
01 Don't You Feel Like Me
02 Good Good Donna
03 Rainy Day
04 Fowling
05 Cowboy
01 Willie's Gun
02 Windy Nevermore
03 Long Way Back Home
04 Big Boom
Petards, The - Pet Arts (2-LP) LP 2
01 Too Many Heavens
02 Flame Missing Light
03 On the Road Drinking Wine
01 Baby Man
02 Spectrum
03 Hell My Friend