SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Various - Jazz in Deutschland Teil 4, Vom Jazz in Deutschland zum deutschen Jazz (3-CD)

Teil 4, Vom Jazz in Deutschland zum deutschen Jazz (3-CD)
 
 

Artikel-Nr.: BCD16912

Gewicht in Kg: 0,270

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

39,95 € *
 
 
 
 
 

Various - Jazz in Deutschland: Teil 4, Vom Jazz in Deutschland zum deutschen Jazz (3-CD)

3-CD 8-seitigen Digipac mit 118-seitigem Booklet, 45 Einzeltitel. Spieldauer ca. 238 Minuten.

Der Jazz in Deutschland

Teil IV – Vom Jazz in Deutschland zum deutschen Jazz

CD 10 – Der Jazz spielt sich frei

Die Jazz-Szene der 60er Jahre wurde vom Free Jazz geprägt. Ende der 50er Jahre hatten afro-amerikanische US-Jazzer ein Spielkonzept entwickelt, das sie 'New Thing' nannten. Die Bürgerrechtsbewegung hatte ihren Höhepunkt erreicht, deshalb vermieden schwarze Musiker das Wort 'Jazz', das ihrer Meinung nach an Jahrzehnte der Demütigung und Ausbeutung erinnerte. Erst mit der Veröffentlichung der Platte 'Free Jazz' des Saxophonisten Ornette Coleman 1961 setzte sich auch der Begriff Free Jazz durch.

Mit dem Free Jazz kam es zum radikalen Bruch mit allen Traditionen des Jazz. An die Stelle harmonischer und rhythmischer Grundmuster trat die freie Form, sowohl frei von Materialordnungen und Rollenverteilungen als auch frei für etwas - nämlich nur das zu spielen, was ihm, dem einzelnen Musiker ganz persönlich, für den Augenblick passend erscheint. Jedem Musiker ist es überlassen, zu agieren oder auf die Musik der anderen zu reagieren. Mit dem Free Jazz begann jeder Musiker, in seiner eigenen Sprache zu sprechen, jeder klang nur wie er selbst. Die musikalische Bandbreite des Free Jazz ist erheblich. Sie reicht von relativ durchkonzipierten Abläufen bis hin zu langen kollektiven Augenblickskompositionen. Die Stücke dauern zumeist wesentlich länger als die bisher üblichen paar Minuten und erfordern über diesen Zeitraum eine unerhörte Anspannung, Konzentration und Vorstellungskraft der Musiker wie auch der Zuhörer. Mit dem Free Jazz gelang den europäischen Jazzern der Sprung von der Nachahmung des amerikanischen Vorbildes zum eigenständigen Jazz.

Wie in den USA förderte auch in der Bundesrepublik ein gesellschaftliches Klima des Aufbruchs und der Rebellion die Entwicklung des neuen Stils. Die Traumatik der frühen Nachkriegsjahre war überwunden, der Wiederaufbau geschafft und das Wirtschaftswunder gelungen. Das Erreichte wurde mit Selbstverständlichkeit konsumiert. Die erste Nachkriegsgeneration war mündig geworden. Sie lehnte sich gegen die Muffigkeit und Spießbürgerlichkeit der Eltern-Generation auf, forderte eine bessere Ausbildung, engagierte sich gegen den Vietnamkrieg und die Notstandsgesetze - garniert mit einer Portion Konfliktfreudigkeit. Der Wunsch nach Harmonie galt als altmodisch. Die Große Koalition der Jahre 1966-69 führte zu einem Eingreifenwollen in politische Entscheidungen und 1967 zur Gründung einer außerparlamentarischen Opposition unter Führung des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes. Auslösender Faktor war die Erschießung des Studenten Benno Ohnesorg in Berlin am 2. Juni 1967 durch einen Polizisten bei einer Demonstration gegen den Besuch des Schahs von Persien. Am 11. April 1968 wurde der Studentenführer Rudi Dutschke in Berlin bei einem Attentat von einem jungen Hilfsarbeiter, dem rechtsextreme Tendenzen nachgesagt wurden, lebensgefährlich verletzt. Diese und andere Ereignisse führten zu einer Radikalisierung der Studentenbewegung. 1970 gründeten Andreas Baader und Ulrike Meinhof die linksextreme terroristische Rote Armee Fraktion. Sie ermordete 34 Menschen und hielt jahrelang Tausende Polizeibeamte und Verfassungsschützer auf Trab.

Natürlich teilten die jungen Jazzer Engagement und Leidenschaft, Radikalität und Aggressivität ihrer Generation. Sozusagen mit Wut im Bauch übernahmen sie den Free Jazz und übertrafen die amerikanische Spielart an Radikalität. Kennzeichnend für die westdeutsche Variante war "die Intensität", so Ekkehard Jost, "mit der die etablierten ästhetischen Normen zertrümmert werden".

Jazz in Deutschlad - CD-Album Serie von Bear Family Records
Read more at: https://www.bear-family.de/bear-family/deutsche-serien/jazz-in-deutschland/
Copyright © Bear Family Records

3-CD 8-seitigen Digipac mit 118-seitigem Booklet, 45 Einzeltitel. Spieldauer ca. 238 Minuten


 

Songs

Wird geladen...

 

Artikeleigenschaften von Various - Jazz in Deutschland: Teil 4, Vom Jazz in Deutschland zum deutschen Jazz (3-CD)

  • Interpret: Various - Jazz in Deutschland

  • Albumtitel: Teil 4, Vom Jazz in Deutschland zum deutschen Jazz (3-CD)

  • Artikelart CD

  • Genre Jazz

  • Music Genre Jazz
  • Music Style Jazz
  • Music Sub-Genre 289 Jazz
  • Edition 2 Deluxe Edition
  • Label Bear Family Records

  • Preiscode CP
  • SubGenre Jazz - General

  • EAN: 4000127169129

  • Gewicht in Kg: 0.270
 
 

Interpreten-Beschreibung "Various - Jazz in Deutschland"

100 Jahre Jazz in Deutschland

Musik des 20. Jahrhunderts auf insgesamt 12 CDs. 

CD 1: Die Vorgeschichte des Jazz in Deutschland.
CD 2: Erste Gehversuche.
CD 3: Der Jazz erobert Deutschland. 

Das renommierte Forscher- und Autorenteam Horst H. J. Bergmeier und Dr. Rainer E. Lotz legt erstmals die umfassende Dokumentation der Geschichte des Jazz in Deutschland vor - auf insgesamt 12 CDs mit aufwändig restaurierten, seltenen Original-Tondokumenten. Beginnend mit frühen Aufnahmen der Vorgeschichte aus dem Jahre 1899 wird die Entwicklung des Cake-Walk und Ragtime dokumentiert, es folgt eine Dokumentation der Goldenen Zwanziger-Jahre der Weimarer Republik, des Swing, des Jazz unter dem Hakenkreuz, des Trümmerjazz der Nachkriegszeit in den beiden deutschen Staaten, des Cool Jazz und traditionellen Jazz bis hin zu den letzten Entwicklungen der Avantgarde-Musik.

Diese Zusammenstellung der jeweils besten Aufnahmen der besten und interessantesten Solisten und Orchester schließt auch ausländische Stars auf Gastspielreisen ein. Erstmals werden auch zeitgenössische Musikautomaten und Klavierrollen in Hi-Fi-Qualität einbezogen. Das Begleitbuch zu jeder CD-Box liefert reich illustrierte Anmerkungen zur Musik, zu Interpreten und Komponisten, sowie zum sozialen Umfeld.

Jazz in Deutschlad - CD-Album Serie von Bear Family Records
Read more at: https://www.bear-family.de/bear-family/deutsche-serien/jazz-in-deutschland/
Copyright © Bear Family Records

 
Kundenbewertungen für "Teil 4, Vom Jazz in Deutschland zum deutschen Jazz (3-CD)"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Various - Jazz in Deutschland: Teil 4, Vom Jazz in Deutschland zum deutschen Jazz (3-CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Various - Jazz in...: Teil 3, Die...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

Various - Jazz in...: Teil 2, Die...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

Various - Jazz in...: Teil 1, Vom...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

Various -...: Acoustic...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Various -...: Acoustic...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Various -...: Acoustic...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Various -...: Acoustic...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Various - Sol Sajn: Vol.4,...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

Various - Sol Sajn: Vol.3,...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

Various - Sol Sajn: Vol.2,...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

Various - Sol Sajn: Vol.1,...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

German All Stars: Deutsches...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Jazz in...: Teil 1, Vom...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

A Rocket In My...: Max...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen