Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Pressearbeit / Media:   Shack Media Promotion Agency Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bear Family Records - Pressearchiv

Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Presse - Various - Cree Records Doing Our Thing - More Soul From Jamdown - Good Times 5-17
Mit DOING OUR THING erscheint nun schon die zweite Zusam-menstellung jamaikanischer nterpretationen von amerikanischen Soulnummern. Denn schon immer lieferte der US-Soul die besten Vorlagen für Sänger, Discjockeys. Musiker und Produzenten aus Jamaika.
Presse - Percy Sledge - The Percy Sledge Way - Good TImes 5-17
Mit "when A Man Loves A Woman" veröffentlichte Per-cy Sledge im März 1966 eine Single, die sich millionenfach verkaufte, noch heute ist dieser Song eine der größten Hymnen des Southem Soul. Auch die Bosse seiner Plat-tenfirma erkannten schnell, dass die Stimme des Sängers aus Alabama wie gemacht da-für war, langsame und gefühlvolle Titel zu interpretieren.
Presse - Various - Cree Records Doing Our Thing - More Soul From Jamdown - Eclipsed 10-17
Doing Our Thing: More Soul From Jamdown 1970 -1982" (2LP) (Bear Family)
Coverversionen jamaikanischer Bands aus den Jahren 1970 bis 1982, die verschiedenste Interpreten „aufs Korn" nahmen, haben einen unverkennbaren Reiz, wur-den doch meist US-Sounds mit der meist unbeschwerten Reggae-Mentalität verknüpft. Willie Lindo interpretiert „Breezin"` von George Benson, Dave Barker lässt die „olle" Sam-Cooke-Nummer „Life Of A Millionaire" in einem neuen Licht erstrah-len und Lloyd Charmers bedient sich an „Travelling On" von A
Presse - Bobby Bland - Dreamer – LP-Review - Good Times 5-17
Die Karriere des Blues- und Soulsängers Bobby 'Blue' Bland begann bereits in den frühen fünfziger Jahren, als er 1952 seine erste Single "Crying All Night Long/Dry Up Baby" veröffentlichte. Und obwohl er fünf Jahre später mit "Farther Up The Road"
Presse - Bobby Bland - Dreamer – LP-Review - derstandard.at
Das deutsche Label Bear Family hat dieses Meisterwerk von 1974 neu aufgelegt Der Name ist natürlich anmaßend. Unknown Pleasures – das wird selten einzulösen sein. Schließlich liegt im Netz fast alles irgendwie offen, entdeckt gehört es halt. Das ist der Ansatz dieses neuen Musikblogs, er soll entdecken helfen. Themen können vergessene Bands oder Musiker sein, artverwandte Literatur, wenig bekannte Alben, Singles, wenn es sein muss. Manchmal wird es Anlässe geben, meistens nicht. Abgestaubt ist der Name des Blogs bei Joy Division, erstes Album. Das wird hier nicht behandelt werden, das kennt hoffentlich jede und jeder, wenn nicht, bitte reinhören, es entgeht einem sonst was.
Presse - Various - Cree Records Doing Our Thing -Groove City, Hamburg
Reggae-Coverversionen von Soul-Klassikern? Das geht hier
immer wie geschnitten Brot. Auch bei Minus 30 Grad und Sprühregen.
Wenn dann noch unsere »Freunde« von Cree Records dahinter stehen,
dann bedeutet das - knackig formuliert:
In manchen Werkverzeichnissen von Martin Walser tauchen seine »Tassilo«- Hörspiele und deren Fernsehverfilmung gar nicht auf. Man vernachlässigt sie als beiläufige Fingerübungen. Gewiss sind die Abenteuer des Privatdetektivs Tassilo S. Grübel keine Großkunst im Oeuvre des »Chronisten der deutschen Seele«, wie Walser jüngst vom »Spiegel« tituliert wurde, aber einige der Lieblingsthemen und Obsessionen des Schriftstellers offenbaren sich hier in Satire-Form mit wunderbarer Direktheit.
Press - Woody Guthrie - The Tribute Concerts - country.de
Am 3. Oktober jährt sich der Todestag der US-Folk-Ikone Woody Guthrie zum 50. Mal. Aus diesem Anlass veröffentlichen Bear Family Records am 18. September eine prächtige 3er CD, Audio- und Buchedition zu den beiden legendären Woody Guthrie-Tribute-Konzerten vom 20. Januar 1968 in New York und vom 12. September 1970 in Los Angeles.
BEAR FAMILY PRESSE
BLE 017 BEN HEWITT & RAY ETHIER "My Search/Slave Girl" Magazin: OLDIEMARKT 9/2017
Rekurrierend auf die Seite zuvor kann man nur noch einmal wiederholen: Ohne den Rock'n'Roll gäbe es keine Rockmusik und ohne den Rockabilly keinen Rock'n'Roll. Dieser Stil nämlich war der erste, der eine wirkliche Massenbewegung hervorrief. Jeder wollte diese Musik spielen, sofern er auch nur ansatzweise eine Begabung da-für hatte und das Raute zu einem Strom neuer Talente und Musiker, für die dasselbe galt wie später bei solchen prominenten Stilarten wie dem Beat, dem Folk oder dem Punk: Die interessantesten Aufnahmen wa-ren von den Musikern, die nie den ganz großen Durchbruch schafften, aber dennoch eine Qualität besaßen, mit der sie es ei-gentlich hätten schaffen müssen.
JERRY LEE LEWIS in The Beginning Magazin: OLDIEMARKT 9/2017
BEAR FAMILY PRESSE
BAF 18025 JERRY LEE LEWIS "In The Beginning"
In Plattensammlerkreisen gibt es einen etwas makabren Scherz, der lautet: Warum werden die Rock'n'Roll-Schallplatten immer billiger? Weil alle Rock'n'Roll-Sammler sterben. Tatsächlich ist die erste Generation der Rocker heute zwischen 70 und 80 Jahren alt und hat andere Sorgen, als sich die nächste Rockabilly Rarität zu besorgen. Das heißt jedoch nicht, dass der Rock'n'Roll selbst obsolet ist. Ob es jetzt den bereits zu den Klassikern gehörenden Tanz betrifft oder die Musik - ganz egal, die Vitalität und der Druck des Stils werden immer ein Be-standteil der Rockmusik bleiben und die nachgewachsenen Generationen genauso begeistern wie die Originale.