SALE

Bear Family Records - Pressearchiv

Pressearbeit Deutschland: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

International representative:
L-P Anderson - Alefjällsvägen 3 - 443 45 Sjövik - SWEDEN 
Tel: +46 302-43545 - Mob: +46 736-293434 - royal.beat@telia.com

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

BEAR FAMILY PRESSE
BLE 017 BEN HEWITT & RAY ETHIER "My Search/Slave Girl" Magazin: OLDIEMARKT 9/2017
Rekurrierend auf die Seite zuvor kann man nur noch einmal wiederholen: Ohne den Rock'n'Roll gäbe es keine Rockmusik und ohne den Rockabilly keinen Rock'n'Roll. Dieser Stil nämlich war der erste, der eine wirkliche Massenbewegung hervorrief. Jeder wollte diese Musik spielen, sofern er auch nur ansatzweise eine Begabung da-für hatte und das Raute zu einem Strom neuer Talente und Musiker, für die dasselbe galt wie später bei solchen prominenten Stilarten wie dem Beat, dem Folk oder dem Punk: Die interessantesten Aufnahmen wa-ren von den Musikern, die nie den ganz großen Durchbruch schafften, aber dennoch eine Qualität besaßen, mit der sie es ei-gentlich hätten schaffen müssen.

 

JERRY LEE LEWIS in The Beginning Magazin: OLDIEMARKT 9/2017
BEAR FAMILY PRESSE
BAF 18025 JERRY LEE LEWIS "In The Beginning"
In Plattensammlerkreisen gibt es einen etwas makabren Scherz, der lautet: Warum werden die Rock'n'Roll-Schallplatten immer billiger? Weil alle Rock'n'Roll-Sammler sterben. Tatsächlich ist die erste Generation der Rocker heute zwischen 70 und 80 Jahren alt und hat andere Sorgen, als sich die nächste Rockabilly Rarität zu besorgen. Das heißt jedoch nicht, dass der Rock'n'Roll selbst obsolet ist. Ob es jetzt den bereits zu den Klassikern gehörenden Tanz betrifft oder die Musik - ganz egal, die Vitalität und der Druck des Stils werden immer ein Be-standteil der Rockmusik bleiben und die nachgewachsenen Generationen genauso begeistern wie die Originale.