SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Lancelot Layne Blow Way (2-CD)

Blow Way (2-CD)
 
 
Star Rating (1)

Artikel-Nr.: CCD1211

Gewicht in Kg: 0,150

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,95 € *
 
 
 
 
 

Lancelot Layne: Blow Way (2-CD)

Video von Lancelot Layne - Blow Way (2-CD)

Lancelot Layne - Blow ‘Way
2-CD Digipak (6-sided) with 44-page booklet
Genre: Carribean, Soca, Soul, Funk
No. of tracks: 30
Playing time: 143:59


2-CD Digipak (6-sided) with 44-page booklet, 30 tracks. Total playing time c. 143:59

2-CD Digipak (6-seitig) mit 44-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 143:59

• Rapso, Siebzigerjahre Musik von den Westindischen Inseln aus Trinidad & Tobago, eine musikalische Verbindung von Soca, Calypso und Hip-Hop.
• Rapso entstand während der sozialen Unruhen in den 1970er Jahren, als der Einfluss von Black Panther und Gewerkschaften auf Trinidad & Tobago zunahm.
• Blow ’Way von Lancelot Layne gilt als die erste Rapso-Aufnahme.
• Exklusive aufwändige Digipak-Verpackung, Doppel-CD
• CD-Version kommt mit 11 Songs, die nicht auf der 2-LP/Single-Fassung enthalten sind (CLP 1211).
• Das Cover und das Booklet wurden von dem berühmten schottischen Maler Peter Doig gestaltet, einer der bekanntesten lebenden bildlichen Maler, der sich 2002 auf Trinidad & Tobago niederließ.
• Persönliche Linernotes von Lancelots Tochter Niasha Layne-Forde und Christopher Laird.


1971 wurden in Trinidad & Tobago zwei Songs veröffentlicht, die für vollkommen neue Richtungen im musikalischen und textlichen Ausdruck von Trinidads Verortung in der Diaspora – indianische Wurzeln einerseits und afrikanische Ursprünge andererseits - stehen sollten: Nanny & Nana von Sundar Popo und Blow 'Way von Lancelot Layne waren revolutionär und bahnbrechend und brachten zwei eindeutig neue Genres in der Musik Trinidad & Tobagos hervor – Chutney Music im Fall von Sundar Popo und Rapso im Falle von Lance. Brother Resistance, Musikerlegende, bezeichnet Lancelot Layne als den Vater der Rapso-Musik.

Im Verlauf der Siebzigerjahre nahm Lance wenigstens ein Dutzend verblüffend originelle Songs auf, darunter Blow 'Way, Afro'Dadian, Bringing' Off, Dat is Horros und Kaiso For Mout' Band. Jeder einzelne Song erweiterte sein Talent für musikalische Arrangements und dramatische Kontrapunkte mit Erwiderungen durch einen Chor und stimmliche Variation. Er listete Musikernamen auf, was sowohl aufregend als auch neu war. 

Er war Vorreiter der Kulturrevolution in den 1970er Jahren: Calypso-/Jazzpianist Clive Zanda; Komponist, Gitarrist, Sänger und Flötist Andre Tanker; Mau Mau Schlagzeuger wie z.B. den jungen Jah Jah Onilu, Mansa Musa Schlagzeuger; Sängerinnen wie Ann Marie Innis und Ella Andall. Das Ergebnis klingt aufregend, souverän und musikalisch bahnbrechend. Bis zu seinem Tod im Jahre 1990 kommentierte und erzog er die Gesellschaft in Trinidad & Tobago mit Songs wie Get Off The Radio, Kamboulay, Jambalasie Dance und Strike Squad.

Lancelot Layne war ein phänomenaler Sänger, Komponist, Arrangeur, Bassist, Produzent und Bandleader. Mehr als zwei Jahrzehnte lang hat er sämtliche Bewohner afrikanischen Ursprungs und jene anderer Rassen, die man als ‘schwarz’ betrachtete, herausgefordert und der Ideologie, dass ihre Rasse geringerwertig als andere sei, widersprochen. Sein Augenmerk galt vor allem den Menschen in Trinidad und Tobago. Seine Zuneigung zu diesem Land kann nur mit dem Begriff grenzenlos beschrieben werden. 

In seinem Kampf für die Anerkennung seiner Worte durch die Menschen traf er auf eine enorme Ablehnung seitens der Nation, die er so innig liebte. Sein unermessliches Engagement und seine Beiträge zur Kultur Trinidad & Tobagos werden auch heute nur von einer kleinen Minderheit gesehen. Er gilt als einer der größten Musiker der Karibik, doch beim besten Willen nicht als der wohlhabendste. Er war von der Idee der Einheit der Nation besessen und sah kein Problem in den vielen verschiedenen ethnischen Gruppen. Unermüdlich und unverdrossen wollte er Lehrer seines Volkes sein.

2-CD Digipac mit 44-seitigem Booklet. 30 Einzeltitel. Gesamtspieldauer 2 Stunden 24 Minuten. 


 

Songs

Layne, Lancelot - Blow Way (2-CD) CD 1
1: Blow 'Way
2: Funky Calypso
3: Afro' Dadian
4: Bringin' Off
5: Dat Is Horrors
6: Kaiso For Mout' Band
7: Song For Music
8: Make Life Easy On Me
9: Yo Tink It Sorf
10: Carnival Drum Song
11: Doh Dig No Blues (Part 1)
12: Umbawa
13: Do You Know Where You Are Going To
14: Chant
15: Gih Me Moh
16: Fusion II
17: Doh Rock Me So
18: Wong Ping
19: Bassman
20: Kalo Gee Bull Bull
21: In A Man's Life
22: Make Life Easy On Me (version)
23: Sweet Boy
Layne, Lancelot - Blow Way (2-CD) CD 2
1: Get Off The Radio
2: Dance Jambalasie Dance
3: Kamboulay
4: Kamboulay (Dance Mix)
5: Free South Africa
6: Long Live Trinidad Burrokeets
7: If I Were King

 

Artikeleigenschaften von Lancelot Layne: Blow Way (2-CD)

  • Interpret: Lancelot Layne

  • Albumtitel: Blow Way (2-CD)

  • Artikelart CD

  • Genre R&B, Soul

  • Label Cree Records

  • Preiscode BS
  • SubGenre R&B Music - Soul

  • EAN: 5397102121128

  • Gewicht in Kg: 0.150
 
 

Interpreten-Beschreibung "Layne, Lancelot"

Lancelot Layne

Lancelot Layne1971 wurden in Trinidad & Tobago zwei Lieder veröffentlicht, die im musikalischen und lyrischen Ausdruck unseres Platzes in der Diaspora, der Indianerin auf der einen Seite und der afrikanischen auf der anderen Seite völlig neue Richtungen darstellten. Nanny & Nana von Sundar Popo und Blow 'Way von Lancelot Layne waren revolutionär und bahnbrechend und brachten zwei deutlich neue Genres in Trinidad & Tobago Musik - Chutney Musik im Fall von Sundar Popo und Rapso, in Lance's Fall.

Die A- und B-Seiten dieses Release, Blow' Way und Afrodadian, vermitteln gemeinsam die Hauptthemen, die alle nachfolgenden Arbeiten und Aktivisten von Lance informieren sollten - widerstehen ausländischen kulturellen Einflüssen, die auf Kosten der eigenen Traditionen operieren: glaube das nicht Was Ausländer tun ist besser als du Denn das ist nicht wahr

Und versöhnen die Rasse Herkunft - Afrika - und Nationalstatus - Trinidad / Karibik / Diaspora.

Dieses Land ist vielfältig in seinen Farben und Rassen Menschen kommen aus verschiedenen Hintergründen verschiedene Orte In Wirklichkeit kann dies die Herausforderung sein, mit der es konfrontiert ist. Im Jahr 1971 hat Lance mindestens ein halbes Dutzend erschreckend origineller Lieder aufgenommen. Jeder, der sein Talent für musikalische Arrangements und dramatischen Kontrapunkt mit Chorantwort und Stimmvariation erweitert hat. Er setzte Musiker auf, jeder spannende und bahnbrechende in ihrem eigenen Recht, brechen in der Post 1970 Kulturrevolution: Calypso / Jazz Pianist, Clive Zanda; Komponist, Gitarrist, Sänger und Flötist, Andre Tanker; Mau Mau Schlagzeuger einschließlich der jungen Jah Jah Onilu, Mansa Musa Drummer; Sänger, darunter Ann Marie Innis und Ella Andall. Das Ergebnis ist spannend, zuversichtlich und musikalisch bahnbrechend.

Während dieses Jahres traf ich Lance im Haus eines Freundes und war von diesem bewussten, artikulierten, hellen jungen Mann mit einem schelmischen und ansprechenden Sinn für Humor total verzaubert. Wir wurden Freunde und er würde gelegentlich mit seinem letzten Rekord oder nur, manchmal, um von seiner endlosen Fahrt im Namen seiner Musik und seiner Familie Zuflucht zu nehmen, eingeschlafen auf sich selbst in einem Stuhl im Wohnzimmer während des Sprechens zu fallen. Er erzählte oft die letzte Saga seines alten Autos, die er sagte, er musste aufhören, indem er seinen Fuß durch Löcher in den verrosteten Boden legte und seine Ferse auf den Boden schleppte, um die düsteren Bremsen zu unterstützen.

Ich erinnere mich an eine Idee, die er versuchte, finanzielle Unterstützung zu bekommen, war das damals unverschämte Konzept der Montage von Musikern und Tänzern auf Bühnen, die auf den Containeranhänger von Gelenkwagen gebaut wurden, um Karnevalsbänder zu begleiten. Zu diesem Zeitpunkt waren Musikbands und Stahlbänder entweder zu Fuß oder schoben auf der Straße auf Racks oder traten in kleinen Lastwagen. Er war nicht erfolgreich, als eine andere komische Künstler Vision entlassen. Dennoch, im heutigen Karneval, massive Strukturen, die auf denselben Linien gebaut wurden, die Lance vorsah, Macht die Masbands, manchmal in Saiten von drei oder vier Lastwagen pro Band von Tausenden von Feiernden.

Im Jahr 1972 ging Lance nach New York, um nach Wegen zu suchen, um seine Musikchancen voranzutreiben, mit denen er die Meisterbänder eines Albums seiner Arbeit mitnahm. Dort entdeckte er, dass seine Bänder in den Trinidad-Studios so schlecht aufgezeichnet wurden, dass es sich nicht um die Stereo-Aufnahmen handelte, die er bezahlt hatte.

Das war ein vernichtender Schlag. Während in New York musste er sich selbst unterstützen, indem er als Parkpersonal im Winter und als Schädlingsbekämpfung tätig war. Als Schädlingsbekämpfungsmittel in Harlem, Lance, kam dieser frische, getriebene, optimistische junge Mann aus Trinidad mit der Realität des afroamerikanischen Lebens in städtischen USA ins Gesicht.

Bei seiner Heimkehr hatte er schreckliche Geschichten von dem, was er in jenen Harlem-Mietshäusern angetroffen hatte: die Slum-Vermietergebäude, die riesigen Ratten, die unvorsichtige Kinder angriffen, die Wohnungen, die Eingeborenen, die seit Tagen und Wochen unbemerkt gestorben waren und dicht befallen waren Mit Ungeziefer kriechen von Boden zu Decke und Nässen mit dem, was von dem Körper des Verstorbenen übrig war.

By Christopher Laird Port of Spain, July 2015

 

 
Presseartikel über Lancelot Layne - Blow Way (2-CD)
Kundenbewertungen für "Blow Way (2-CD)"
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
 
Von: BF Presse 2017-04-04 15:46:34

Gute Musik

Oldiemarkt 4-17 "Dieser Doppelpack bringt seine Titel aus den Jahren 1971-85 und demonstriert, dass er zwar stark von der schwarzen Musik der USA beeinflusst wurde, aber auch eigene Elemente hinzufügte. Das ist gute Musik, die textlich wie musikalisch gut gefällt."

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Lancelot Layne: Blow Way (2-CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Various: Exotica...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 14,95 € *

Breedlove, Jim: Jim...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Various Artists: Easter Bunny...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Various: Rare Soul...

Inhalt: 1.0000

64,95 € *

Various - Record...: Martians,...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Cree...: Nappy -...

Inhalt: 1.0000

15,74 € *

Various - They...: Vol.3, The...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Groove...: Still Groove...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Groove...: Groove Jumping!

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Cree...: Step Inside...

Inhalt: 1.0000

15,74 € *

Kitt, Eartha &...: St. Louis...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

Clooney, Rosemary...: A Touch Of...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

Scott, Jack: Jack Scott -...

Inhalt: 1.0000

15,95 € * Statt: 16,95 € *

Various - That'll...: Vol.10 -...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

Burnette, Johnny: The Johnny...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

Various - Cree...: Doing Our...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Sandy & The Wild...: Devoted To...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Sly & Robbie: Sly & Robbie...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Sly & Robbie: Sly & Robbie...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Various - Cree...: The Robin...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Ugly Creatures, The: The Ugly...

Inhalt: 1.0000

11,95 € *

Turpin, Jeffrey: Music For...

Inhalt: 1.0000

11,95 € *

Various - Cree...: Nappy -...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Various - Cree...: Step Inside...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Various - History: Calypso...

Inhalt: 1.0000

139,95 € *

Various - Cree...: German...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various - Cree...: German...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Lovey's Original...: Calypso...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 15,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen