Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Pressearbeit / Media:   Shack Media Promotion Agency Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bear Family Records - Pressearchiv

Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Presse Archiv - Johnny Hallyday - Shake The Hand Of A Fool - musikreviews
Da haben sich Bear Family Productions mit „Shake The Hand Of A Fool – The 1962 Nashville Sessions“ mal wieder was einfallen lassen mit dieser Doppel-Vinyl-Rarität samt 20seitigem Booklet in 10“-Vinyl-Größe des in Frankreich wohl berühmtesten Musikers aller Zeiten: JOHNNY HALLYDAY. Der Grund dafür ist klar und wird von der musikalischen Bärenfamilie deutlich auf den Punkt gebracht: „Er ist der größte Rocker und Entertainer, den Frankreich je hervorgebracht hat. Er konnte Rock'n'Roll, er konnte Country, er konnte Balladen und er konnte den französischen Chanson. Und JOHNNY HALLYDAY ist eine Institution in Frankreich. Jetzt ist Jean Philip Smet aka JOHNNY HALLYDAY im Alter von 74 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben.“
Mal wieder bärenstarker Musik-Kult!
Presse Archiv - Leston Paul Let's Party Tonight (12 inch vinyl EP) - Musikexress
Eine Besonderheit: der letzte Track „All Nite Tonight" mit der Horn-Section von Kool & The Gang und dem Gesang von Barbara Hernan-dez, damals Backgroundsängerin bei den amerikanischen Soul- und Funk-Legenden. *****
Presse Archiv - Ricky Nelson - For You-Decca 1963-69 - Blue Suede News
Nelsons letzter Top 40 Hit in dieser Zeit war Bob Dylans "She Belongs To Me" Charting 1970. Dylan selbst fand es eine tolle Coverversion. Klug recherchierte Notizen von Todd Everett in dem 140 Seiten starken Hardcover-Buch liefern ein klares Verständnis von Nelsons Leben und Zeiten und sind mit vielen erstaunlichen, ungesehenen Fotos, einer großartigen Sammlung von Bilderhüllen, Labels, Albumcovern und Noten aus aller Welt unterlegt. Neben der kompletten Session und Diskographie gibt es auch sechs Promo-Spots für seinen Universal Movie (Produziert und inszeniert von Vater Ozzie Nelson) Love and Kisses. Noch wichtiger ist, dass man sich bemüht hat, dieses Set zu remastern, das den oft unterschätzten Rick Nelson als den brillanten Aufnahmekünstler zeigt, der er war. Johnny Vallis.
Presse Archiv - Ricky Nelson - For You-Decca 1963-69 - Good Times
Man kann Richard Weizes Bear Family nicht genug loben für die müheselige Arbeit, die für diese nächste große Nelson-Anthologie notwendig war, den Nachfolger für die Box THE AME-RICAN DREAM mit den Recordings für Im-perial und Verve: Hier ist alles enthalten, jede Aufnahme für Decca zwischen 1963 und 1969. Und das auf sechs CD sowie einem Hardcover-Begleitbuch im LP-Format, für das Todd Eve-rett sämtliche Fakten — auch noch so unwichtig erscheinende
Presse Archiv - Gunter Gabriel - Mein anderes Ich - Oldie-Markt
Die Laufbahn des Mannes nötigt einem Bewunderung ab: Von den frühen Hits über seine Metamorphose als Trucker über seine Existenz als Sozialhilfe-Empfänger bis hin zum Comeback dank Johnny Cash und seiner Rolle in einem Musical
Presse Archives - Roy Orbison - The Sun Years - Hifi Vision

Roy Orbison: The Sun Years 1956-58 'The Big 0', wie ihn seine Freunde nannten, der im Dezember 1988 starb, hinterließ ein aktuelles Hitalbum (siehe Heft 5/1989) und nahm in den drei Jahrzehnten seiner Karriere so manchen Klassiker der Pop-Geschichte auf
Presse Archiv - Roy Orbison - The Sun Years - The Memphis Magazine
Roy Orbison passte nie ganz in Sam Phillips' Rockabilly-Vision, und Phillips hat zugegeben, dass er wirklich nicht wusste, was er mit ihm machen sollte. Orbison wollte schon immer Balladen machen, obwohl er anfangs von den rockigen Klängen von Bob Wills, Elvis Presley und Buddy Holly inspiriert war
Presse Archiv - Roy Orbison 1955-1965 (7-CD Deluxe Box Set) - WOM
Diese soll nicht nur bekennende Orbison-Fans wie Springsteen und Dylan beeinflusst haben, sondern auch — so künden die Linernotes dieser Sieben-CD-Box — Großmaul Mick Jagger lernte mit ihnen, wie er eine dramatische Balla-de zu singen habe. 1955-1965 enthält sämtliche auffindba-ren Einspielungen des Künstlers aus seiner unbestritten besten Phase. Darunter auch so Abseitiges, aber immer Interessantes wie Orbisons Coca-Cola-Werbespots oder den 19. Take von „Paper Boy". Das alles in — bedenkt man das Alter der Aufnahmen — immer wieder überraschend gut klin-gender Audioqualität, versehen mit einem umfangreichen, reich bebilderten und schön gebundenen 96-seitigen Buch, inldusive einer neu recherchierten und sehr umfangreichen Biografie.
Presse Archiv - Roy Orbison 1955-1965 (7-CD Deluxe Box Set) - Plärrer
Roy Orbison war nicht der König des Rock'n'Roll - er war eher derjenige, der Pop, Country und Rockabil-ly durch die wärmste aller Stimmen zu einer verita-blen Einheit verschmolz. Wie er das getan hat, kann man auf der 7-CD-Box »Orbison« nachprüfen: Die Zeitspanne der gewohnt perfekt aufgemachten Schachtel von der Bären-Marke enthält die Jahre von 1955 bis 1965, von den swingenden Hillbilly-nummern für das Jew-Wel-Label über die typischen Sun-Songs bis zu den Hits für Monument.
Presse Archiv - Roy Orbison 1955-1965 (7-CD Deluxe Box Set) - Rolling Stone
Immer schon zu alt: das erfolgreiche Frühwerk des großartigen Sängers Anderslautenden Gerüchten zum Trotz war es nicht Bill Haley, son-dern Roy Orbison, der immer schon zu alt aussah, als dass er es je zum Tee-nie-Idol bringen konnte. Mit seinem Silberblick, dem Babyspeck und der ziemlich gewöhnungsbedürftigen Fri-sur hatte er gegen gut aussehende jun-ge Leute wie Elvis oder Ricky Nelson eigentlich gar keine Chance. Aber er nutzte sie! Mit einer durch etwas flot-teres Schlagzeug aufgepeppten Neu-einspielung seiner Single „Ooby Doo-by" (ursprünglich nur eine „audition session" für Columbia, wie in den Li-nernotes vermerkt steht!) hatte er beim Sun-Label seinen ersten bescheidenen Hit. Und mit „You Got It" 1989 sei-nen letzten, einen Top-Ten-Hit.
Presse Archiv - Roy Orbison 1955-1965 (7-CD Deluxe Box Set) - Country Music People
Das Paket reproduziert viele Erinnerungsstücke, aber konnte keiner der Forscher von Bear Family den "britischen Komiker" auf einem Foto als Les Dawson identifizieren? Es gibt nur sehr wenige Fotos von Roy mit seiner ersten Frau, Claudette, und kaum welche mit seinen Kindern. Trug er wirklich eine Sonnenbrille, als er schwimmen ging und einen Hund neben sich laufen ließ, als er einen Roller fuhr? Als Roy Moument 1965 für MGM verließ, war es mit dem Versprechen einer Filmkarriere. Wenn ich mir all diese Fotos ansehe, bin ich erstaunt, dass er es als Filmstar schaffen könnte.
Presse Archiv - Roy Orbison - Rocks - Rock'n'Roll Musikmagazin
Erstklassige Zusammenstellung, 36seitiges Book-let mit umfassenden Informationen und interes-sant illustriert. Kompliment

Presse Archiv - Roy Orbison - Rocks - Now Dig This

Presse Archiv - Roy Orbison - Rocks - Now Dig This
Ich werde nie vergessen, wie verblüfft ich war, als ich Mitte der 60er Jahre zum ersten Mal 'Domino' hörte, wenn auch in Overdubbed-Form. 1973, als wir schließlich die ungedubbte Version auf dem Original'Sun Rockabillys - Put Your Cat Clothes On LP' erhielten, klang es noch besser. Pure Sun rockabilly in seiner ganzen Pracht. Aber dann in jüngerer Zeit wurden wir mit der Clovis-Aufnahme des Songs - voller Titel'Cat Called Domino' - bekannt gemacht und das ist noch besser! Der wohl härteste Rocker, den Orbison je gebaut hat, eröffnet diese neue Bear Family-Kollektion aus seinem feinsten Uptempo-Rockin-Material in funkelndem Stil.
Presse Archiv - Dale Hawkins - Boogie Woogie Teenage Girl - Lulu - Oldiemarkt
Presse Archiv - Various - That'll Flat Git It! Vol.28 - OX
Bear Family zeigt mit diesem liebevoll zusammengestellten und verarbeiteten Release wieder einmal, dass sie unter den zahllosen Reissue-Labels eine Ausnahamestellung innehaben. Gereon Helmer
Presse Archiv - Tennessee Ernie Ford - Portrait Of An American Singer - CMP
MIT EINEM NEUEN AUFWENDIG VERPACKTEN SET AUS DER BÄRENFAMILIE, DAS SICH AUF DIE FRÜHEN JAHRE DES 16 TONS SÄNGERS KONZENTRIERT, MEINT JACK WATKINS, DASS MAN SICH AN TENNESSEE ERNIE LIEBEVOLLER ERINNERN SOLLTE - UND BESONDERS AN SEINE VIELEN BOOGIES".
Presse Archive - The Petards - A Deeper Blue - Wildwechsel

Bear Family Records veröffentlicht dieses Album nun erstmals wieder im Original-Artwork auf 180 Gramm schwerem Vinyl und fügt die Reproduktion der Autogrammkarte zu "A Deeper Blue" bei. Diese Schallplatte ist die erste von vier geplanten Vinyl-Wiederveröffentlichungen der legendären Band aus Schrecksbach. Im Juni/Juli sollen die Alben „The Petards“ und „Hitshock“ folgen. Im September „Pet Arts“. Jeder Platte wird eine Autogrammkarte oder Poster beiliegen.
Presse - Various Artists - Meet The Pearls - Jukebox Pearls - Rock 'n' Roll Musikmagazin

Die großen Rock'n'Roll-Hits hatten die Männer, bekannt wurden in diesem Genre nur wenige Frauen: Wanda Jackson, Brenda Lee oder Connie Francis. Aber das war natürlich nicht alles, immerhin haben Janis Martin und Rose Maddox unter den Fans auch einen hohen Stellenwert erhalten und eine Fangemeinde aufbauen können
Presse - Various Artists - Meet The Pearls - Jukebox Pearls - Western Mail

Bear Family legt mit der neuen Serie 'Meet The Pearls' sein Augenmerk auf Frauen, die rockten und blickt mit einem komplett neuen Blickwinkel auf die Ära des Rock'n' Roll
Presse - Various Artists - Meet The Pearls - Jukebox Pearls - Oldie Markt

Frauen waren zu Beginn des Rock 'n 'Roll ebenso am Start wie ihre männlichen Kollegen. Daran erinnert die Reihe 'Juke Box Pearls' von Bear Family.
Press Archive - Myrna Lorrie - Juke Box Pearls - Rock & Roll Magazin
In den Jahren 1954/55 machte die gebürtige Kana-dierin Myrna Lorrie in Hollywood Country-Auf-nahmen für das Abbot-Label, bei dieser Firma er-schienen auch die ersten Platten von Jim Reeves.
Press Archive - Myrna Lorrie - Hello Baby - Juke Box Pearls - Western Mail

Myrna Lorrie ist eine kanadische Legende. Sie stammt aus der abgelegenen Stadt Thunder Bay im äußersten Norden Kanadas. Ihr erster Plattenvertrag brachte sie 1955 mit fünfzehn Jahren nach Nashville, als Elvis gerade bei RCA unterschrieben hatte
Press Archive - Laura Lee Perkins - Don't Wait Up - Juke Box Pearls - Western Mail

Die beiden IMPERIAL-Singles von Laura Lee Perkins galten als die besten und seltensten Rockabilly-Auf-nahmen von Frauen überhaupt! Produziert wurden sie von Ricky Nelsons Arrangeur.
Presse Archiv - Mimi Roman - I'm Ready If You're Willing - Juke Box Pearls - Rock 'n' Roll Magazin
Mimi Roman stammt aus New York, Owen Braddley nannte sie 'eine Popsängerin, die Country singen wollte'. Tasächlich hat sie für Decca zusammen mit erstklassigen Musikern eine Reihe ganz hervorragender Songs aufgenommen, eine Mischung aus Country und Pop.
Presse Archiv - Ricky Nelson Sing, Ricky, Sing! (10inch Vinyl) - Rolling Stone
Diese 1960 nur in Japan veröffentlichte Compilation, hier um zwei Cuts erweitert, zeigt den umjubelten Teenschwarm vornehmlich in der Rolle des schmachtenden Beaus, zu sanft-balladesken Tunes.
Presse Archive - The Petards - A Deeper Blue - Plattensammler
Von einem Erfolg wie den, den Johnny Hallyday in seiner Heimat hatte, konnten diePetards nur träumen. Die Band aus dem hes- sischen Schwalmstadt um die beiden Brüder Klaus und Horst Ebert nannte sich zuerst Ma- gic Stompers, wozu noch der Bassist Rüdiger Waldmann und der Schlagzeuger Hans-Jür- gen Schreiber gehörten. Damals spielten sie noch Free Jazz und Coverversionen. Doch als man sich nach 1964 verstärkt dem Beat zuwandte und begann, eigene Songs zu schreiben, nannte man sich The Petards, was auf gut deutsch Knallfrösche heißt. Mit dem neuen Schlagzeuger Arno Dittrich erreichte man ein neues Level. Nachdem man dann 1967 das Nachwuchsfestival des SWR ge- wann, durfte man deswegen eine LP bei dem Billiglabel Europa im Studio von Maschen bei Hamburg einspielen, die sich A Deeper Blue (Bear Family BAF 18046) nannte.
Presse Archiv - Ray Anthony & His Orchestra- Rock Around The Rock Pile - rocktimes
Umwerfend wie die Musik selbst. 1956 entstanden die Aufnahmen zu einer EP, "The Girl Can’t Help It". Kino-Kenner werden sogleich aufhorchen, denn die Songs stammen aus dem gleichnamigen Film, dazu gibt es eine rare Film-Version. Die Aufnahmen erstrecken sich insgesamt auf den Zeitraum zwischen 1950 und 1961. Zusammengestellt sind allerdings ganz spezielle Stücke, nämlich alle jene, die auch dem
Press Archive - Carl Perkins - Carl Rocks - Rockin' 50s
Glaubt man dem Begleittext zu dieser Veröffentlichung (und da gibt es bei Bear Family Produkten zu 99,9% keinerlei Anlass zu Zweifeln), dann handelt es sich hier um die erste Labelübergreifende Veröffentlichung des legendären Carl Perkins.
Press Archive - Carl Perkins - Carl Rocks - Rolling Stone
Stets unterschätzt: der Songschreiber mit den „Blue Suede Shoes"
Inter allen One Hit Wonder-Phänomenen war er ja zweifellos das größte, bewundert, geliebt, verehrt von Kollegen mit einer Unbedingtheit, die er so fassungslos wie dankbar registrierte. Ein Held für
George Harrison, John Fogerty, Dave Edmunds, Eric Cla-ton und andere, die ihm durch ihre Ehrerbietung seine Selbstachtung zurückgaben.
Press Archive - The Petards - Anthology - Rock & Pop Sammlung

Independent in Schrecksbach
Wenn es so etwas wie eine erste Liga der internationalen Labels gäbe, wäre die eine oder andere deutsche Firma in ihr vertreten. Zu ihnen würde auch die deutsche Bear Family Records gehören, die ihre obere Tabellenposition mit der jetzt erschienenen 6CD-Box des Gesamtwerkes der Petards gefestigt, wenn nicht sogar verbessert haben dürfte. Jawohl, richtig gelesen: In der im LP-Format editierten Box finden sich sechs wundervolle und liebevoll gestaltete CDs mit vermutlich allem, was die Band aus Schrecksbach jemals im Studio aufgenommen hat, darunter zahlreiche Bonus-Tracks.
Press Archive - The Petards - Anthology - Rolling Stone

Sie standen popularitätstechnisch immer ein paar Meter hinter den Rattles, Lords und Boots zurück — die PETARDS aus dem hessischen Schrecksbach. Natürlich keine Hindernis für eine bestimmte deutsche Plattenfirma, gleich mal das Gesamtwerk der Combo in Form einer 6-CD-Box (plus 72-seitigem Buch) auf den Markt zu. werfen:
Presse Archiv - Carl Perkins - Carl Rocks - Rock'n'Roll Musikmagazin
Kurz vor Redaktionsschluss sind eine ganze Reihe neuer CD's von Bear Family angekommen, von denen ich die neue Carl Perkins-CD hier schon einmal vorstellen will. Die Serie „...Rocks" erscheint mit einem Digi-Pac-Klappcover und ei-nem wie immer hervorragend aufgemachten Book-let. Im vorliegenden Fall hat Colin Escott den Text geschrieben und er hat auch die Discographie er-stellt. Die ersten 14 Titel stammen allesamt aus Carl Perkin's SUN-Zeit
Presse Archiv - Carl Perkins - The Classic Carl Perkins (5-CD) - Audio
Sorgfältiger und liebevoller geht's nicht: Diese opulente Edition bringt 134 Songs (darunter 28 bisher unveröffentlichte Titel) von Carl Perkins, der mit seiner starker Country-Neigung zwar nie so berühmt wie Elvis Presley wurde, aber trotzdem mit Blue Suede Shoes einen der immergrünen Klassiker des Rock 'n' Roll aufnahm.
Presse Archiv - Carl Perkins - The Classic Carl Perkins (5-CD) - Rock Magazin

ear Family Records hat wieder zugeschlagen: Nach der Jerry Lee Lewis CD-Edition ist nun der King Of Rockabillly Carl Perkins dran. Auf funf CD's wird seine Zeit bei Sun abgehandelt.


Mit etwas mehr Glück hätte aus dem in Lake City, Tennessee am 9. April 1932 geborenen Carl Perkins der zweite große, weiße Rock'n-'Roll-Star werden können. Denn alles stimmte: Die Herkunft: wie die anderen grossen Rock'n-'Roller der ersten Generation kam er aus einer armen Familie der weißen Unterschicht; die Musik: eine Mischung aus Rock'n'Roll und Country, mit der Perkins den klassischen Rockabilly kreierte, den Elvis bereits vorexerziert hatte; und die Plattenfirma: auf Sun tummelten sich bekanntlich die meisten weißen Rock'n-'Roller der ersten Stunde.
Presse Archiv - Carl Perkins - The Classic Carl Perkins (5-CD) - Rockin' Germany

Das Erstaunliche mit Carl Perkins ist, daß er nur einen Hit hatte, und zwar einen Tophit und das war 1956. Statistisch war er damit auf einer Ebene mit Gogi Grant, Patience & Prudence und den Kalin Twins. Die große Trauer über seinen Tod und die darauf fol-genden Nachrufe lassen aber vermuten, daß er einer der größten Hitmacher war. Wie kommt es zu diesem Widerspruch?