SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Ric Cartey Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)

Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)
 
 
Star Rating (3)

Artikel-Nr.: BCD17556

Gewicht in Kg: 0,220

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € *
 
 
 
 
 

Ric Cartey: Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)

Video von Ric Cartey - Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)

1-CD mit 24-seitigem Booklet, 32 Einzeltitel. Gesamtspieldauer: 75:16 Minuten.

Gesamtkarriereüberblick mit sämtlichen Aufnahmen, die Ric Cartey für RCA Victor, NRC, El Rico und ABC-Paramount aufgenommen hat, darunter sein unsterbliches Young Love und seine vielen Rockabilly-Klassiker.
Ebenfalls dabei: die Popversionen von Young Love in den Fassungen von Sonny James und Tab Hunter und die Originalaufnahmen von etlichen weiteren raren Rockern, die Ric  Cartey aufgenommen hat.
Enthält ultrarare rockende Singles auf den Fox- und Fraternity-Labels von den Jiv-A-Tones, Ric Carteys ehemaliger Begleitband, sowie die unmöglich aufzutreibende Solosingle auf O.E.K. aus den frühen Sechzigerjahren von Charlie Broome, dem Leader der Jiv-A-Tones. 
Ausführlichste Linernotes von Dahl, die u.a. auf aktuellen und intensiven Interviews mit Charlie Broome und Dean Stevens von den Jiv-A-Tones basieren.
Eine längst überfällige Retrospektive zu Ehren von einem der frühesten Rocker aus Atlanta.
Als Ric Cartey 1956 in Atlanta mit Unterstützung des Gitarristen Charlie Broome und dessen Jiv-A-Tones die melodische Ballade für das Newcomer-Label Stars, Inc. aufnahm, konnte niemand ahnen, dass nicht eine, nein: zwei Coverversionen von Young Love, das Ric zusammen mit seiner Freundin Carole Joyner geschrieben hatte, im darauffolgenden Februar bis an die Spitze der nationalen Charts schießen sollten.

Whaley Thomas Cartey war einer der jungen musikalischen Hoffnungsträger aus Atlanta, wo er am 18. Januar 1937 geboren wurde. Schon in jungen Jahren begann die musikalische Partnerschaft zwischen Ric und dem Gitarristen Charlie Broome. Ric and The Jiva-Tones (so buchstabierte Stars, Inc. den Namen auf dem Etikett) nahmen Young Love 1956 auf. Als rockende B-Seite wählte Ric  Cartey Oooh-Eeee aus, eine stampfende Nummer, die Chuck Atha bereits Anfang des Jahres aufgenommen hatte und die von Jerry Reed, dem Gitarrenhexer der lokalen Szene, geschrieben wurde. Ausserdem steuerte Reed die scharfen Gitarrenlicks für Rics Version bei.

Der bei Capitol unter Vertrag stehende Countrysänger Sonny James nahm ebenfalls Young Love auf. Seine Produktion klang knackiger als Carteys Original. Sonnys Version ging ab wie eine Rakete, nicht nur im C&W-Markt sondern auch auf dem Gebiet des Pop. Doch er musste sich gegen eine reine Popfassung des Songs behaupten, die der junge gutaussehende Schauspieler und unerfahrene Sänger Tab Hunter für das von Coverversionen begeisterte Label Dot eingespielt hatte.

Als der Rauch abgezogen war, hatten sowohl James als auch Hunter in zwei aufeinanderfolgenden Wochen im Februar 1957 Young Love jeweils bis an die Topposition der Charts gebracht. Ric Cartey musste sich damit begnügen, einen Nummer-Eins-Hit für zwei andere Sänger geschrieben zu haben, anstatt selbst einen Top-Hit zu landen.
Ric Cartey und The Jiv-A-Tones blieben nach dem internationalen Sensationserfolg von Young Love nicht länger zusammen. Die von RCA veröffentlichte Nachfolgesingle erwähnt die Jiv-A-Tones nicht auf dem Etikett. Doch Jerry Reed war dabei und verantwortlich für die umwerfende Leadgitarre auf beiden Seiten, jeweils auf einer akustischen Gitarre gespielt. Er schrieb das übermütig klingende und von einer Vokalgruppe begleitete I Wancha To Know, das durch den besonders wilden Gesang von Ric Cartey besticht. Danach schickte RCA Cartey hoch nach Nashville, um mit dem Produzenten Chet Atkins zusammen zu arbeiten. Am 29. März 1957 trommelte Atkins Reed und Jack Eubanks als Gitarristen, den Bassisten des A-Teams Bob Moore, Schlagzeuger Jeff Richards und eine männliche Vokalgruppe, The Sunshine Quartet, für Rics erste Music-Row-Session zusammen. RCA hielt die beiden von Ric Cartey für diese Session geschriebenen Songs, Gotta Be Love und die Ballade Crying Goodbye, zurück, besaß allerdings genügend Zuversicht bei den beiden anderen Songs, um sie als Single herstellen zu lassen.
Let Me Tell You About Love, ein leichtfüssiger Rocker, war von Joe South geschrieben worden. Die Rückseite von Rics Single, das entschlossen wirkende Born To Love One Woman, war die Coverversion eines damals kurz zuvor erschienenen Songs des Newcomers Don Johnston auf Mercury.
Atkins versuchte es am 15. Juli 1957 erneut mit Cartey. Die beiden an jenem Tag eingespielten Songs waren Neufassungen von harten Klassikern des Chicago Blues. Willie Dixons My Babe brachte 1955 Little Walter bis an die Spitze der R&B-Charts. Der Song passte hervorragend ins Rockabilly-Schema. Unterstützt von Jerry Reeds typisch bösartiger Gitarre wurde Cartey My Babe gerecht. Das ebenfalls von Dixon geschriebene Mellow Down Easy passte ähnlich gut zu Carteys Rockabilly-Ansatz mit den um ihn im Studio herumwabernden Gitarrensounds. Die beiden Bluessongs wurde von RCA als Ric Cartey letzte Single für das Label herausgebracht.

Ric Cartey errang 1958 einen neuen Plattenvertrag mit dem erst kürzlich gegründeten Label NRC. Sein Scratching On My Screen war eine stampfebnde Abhandlung von Washboard Sams Vorkriegsblues Diggin’ My Potatoes. Offensichtlich war Ric ein großer Bluesfan. Die entspannte Rücksyeite My Heart Belongs To You bewegte sich vor einem ähnlich mit Echo überladenem, perkussiven Hintergrund. Doch NRC lud Ric Cartey zu keiner weiteren Session ein, der daraufhin beschloss, sein eigenes El Rico-Label zu gründen. Er schrieb eine süßliche Ballade, To Love, die von der Melodie her entfernt an Young Love erinnerte wöhrend Ric seine Botschaft von der Hingabe in alle Ewigkeit ins Mikro schmalzte. You’re My Happiness, eine schnelle bezaubernde Nummer, füllte die andere Seite.
Es gab insgesamt drei Singles auf El Rico. Er nahm u.a. Mellow Down Easy erneut auf und spulte eine neue Originalkomposition, Leave Me Loose, ab – beides harte Rocker.

Irgendwie schaffte es Ric Cartey 1963 mit ABC Paramount eine Vereinbarung über die Veröffentlichung einer einzigen Single zu treffen. Poor Me wurde in einem ansteckenden, mittleren Tempo aufgenommen. Something In My Eye hingegen war flott und luftig. Doch niemand von ABC rief ihn wegen einer zweiten Single an.

Später arbeitete Ric als Touragent. Die kontinierlich eingehenden Tantiemen aus  Young Love hatten ihn einst darüber hinweg getröstet, mit dem Song nicht selbst einen Hit gelandet zu haben. Nun sorgten diese Einnahmen über Jahrzehnte dafür, dass Ric Cartey keine Geldsorgen hatte, besonders dann natürlich, wenn andere Künstler mit seiner Schöpfung in die Hitparaden kamen. Connie Smith und Nat Stuckey, Donny Osmond, Ray Stevens, Tommy Steele aus Großbritannien, Frankie Avalon, The Lettermen, Lesley Gore, Mary Hopkin und viele andere versuchten sich an Young Love. 

Whaley Thomas Cartey starb am 5. August 2009 in Palm Harbor, Florida. Man wird sich an ihn immer wegen jenem einem Song erinnern. Diese Zusammenstellung belegt allerdings zweifelsfrei, wieviel mehr als nur Young Love in Ric Carteys großartigen Vermächtnis steckt.  

 


 

Songs

Ric Cartey - Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD) Medium 1
1: Oooh-Eee Ric Cartey & The Jiv-A-Tones
2: Young Love Ric Cartey & The Jiv-A-Tones
3: Heart Throb Ric Cartey
4: I Wancha To Know Ric Cartey
5: Gotta Be Love (prev unissued) Ric Cartey
6: Let Me Tell You About Love Ric Cartey
7: Born To Love One Woman Ric Cartey
8: Crying Good Bye (prev unissued) Ric Cartey
9: Mellow Down Easy Ric Cartey
10: Crying Good Bye Ric Cartey
11: My Babe Ric Cartey
12: Scratching On My Screen Ric Cartey
13: My Heart Belongs To You Ric Cartey
14: To Love Ric Cartey
15: You’re My Happiness Ric Cartey
16: Scratchin’ On My Screen Ric Cartey aka Feelin’ Joyous
17: Go On Fool Ric Cartey aka Feelin’ Joyous
18: Something In My Eye Ric Cartey
19: Poor Me Ric Cartey
20: Mellow Down Easy Ric Cartey aka Rex
21: Leave Me Loose Ric Cartey aka Rex
22: Flirty Gertie The Jiv-A-Tones, vocal by Dean Stephens
23: Fire Engine Baby The Jiv-A-Tones, vocal by Bill Holden
24: And Then It Happened Bobby Wilson & The Jive-A-Tones
25: The Wild Bird (instrumental) The Jive-A-Tones
26: Sandy Charlie Broome
27: Let Your Arms Speak Charlie Broome
28: Ooh-Eee (What You Do To Me) Chuck Atha
29: Young Love Sonny James
30: Young Love Tab Hunter
31: Born To Love One Woman Don Johnston
32: Heart Throb Tommy Spurlin

 

Artikeleigenschaften von Ric Cartey: Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)

  • Interpret: Ric Cartey

  • Albumtitel: Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)

  • Artikelart CD

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Erscheinungsjahr 2017
  • Label Bear Family Records

  • Preiscode AR
  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 5397102175565

  • Gewicht in Kg: 0.220
 
 

Interpreten-Beschreibung "Cartey, Ric"

Ric Cartey

 

Two versions—not one, mind you, but two--of Ric Cartey’s first recorded composition topped the pop hit parade in early 1957. Ric’s own rendition of Young Love, which he’d written with fellow teenager Carole Joyner, wasn’t one of them. The honors went instead to country singer Sonny James and neophyte pop crooner Tab Hunter. That didn’t stop Cartey from subsequently cutting enough solid rockers for RCA Victor, NRC, and his own El Rico label.

Cartey was one of the first young singers on Atlanta’s rock and roll scene, which would also encompass Jerry Reed, Ray Stevens, Joe South, Tommy Roe, and Mac Davis. Born there on January 18, 1937, Whaley Thomas Cartey found a kindred musical spirit in guitarist Charlie Broome, the two performing locally as a duo. “When Ric and I started, we actually didn’t have a name,” says Broome. “It was just Ric and Charlie, Ric Cartey and Charlie Broome. And we went down the beach. But we actually weren’t doing really what you consider professional jobs there. I mean, we were playing down at the beach, and we’d always attract a crowd and everything. And then it just sort of grew.”

Broome dreamed up the distinctive guitar introduction to Young Love. “‘Young Love’ was written in the music room of my parents’ house and grandparents’ house,” he says. “(Carole) wrote this nice poem, which was the song, and Ric put it to music.” Ric and Charlie’s band, The Jiva-Tones (as their name was spelled on the record label) cut Young Love for local broadcast personality Bill Lowery’s new Stars, Inc. record label in 1956 at a country radio station in Decatur, Ga. On the other side sat the blistering rocker Oooh-Eeee. It was written by Jerry Reed, who supplied the hot guitar licks as he had on Chuck’s Atha’s original for Stars, Inc. “On ‘Oooh-Eeee,’ Jerry was playing the electric, and I was playing the (rhythm),” says Broome of Cartey’s version.

Capitol Records A&R man Ken Nelson had James cover Young Love, and Hunter then covered James for Dot. As both versions sailed up the pop charts. RCA acquired Ric’s original from Lowery for national consumption, but Cartey somehow avoided hit status. Ric and the Jiv-A-Tones soon parted ways; the band would spread lead vocals between Broome and new guitarists Dean Stevens and Bill Holden, soon cutting a rocking 1957 single pairing Fire Engine Baby and Flirty Gertie on Lowery’s Fox logo and then the vicious instrumental The Wild Bird for Fraternity.

Victor hung with its new acquisition, issuing Ric’s Atlanta-cut encore. Reed wrote the highly animated I Wancha To Know as one side of Cartey’s encore, returning to supply dazzling acoustic lead guitar. For his tweaking of the lyrics, Jerry earned half-authorship on the pulsing flip Heart Throb, splitting credit with Alabama-born Tommy Spurlin, who had waxed the number for Harold Doane’s Miami-based Perfect Records (Doane archived it).

RCA sent Cartey to Nashville in March of ’57 to work with producer Chet Atkins (Reed remained his lead guitarist, sharing fret duties with Jack Eubanks). Joe South was doing business under his birth surname of Souter when he penned Let Me Tell You About Love, an easy-going rocker that could have suited Sanford Clark. The flip side of Ric’s single, Born To Love One Woman, was a cover of a single by newcomer Don Johnston on Mercury. Don later changed his first name to Bob, snagged a staff producing gig at Columbia, and helmed classics for Simon & Garfunkel, Bob Dylan, and Johnny Cash. RCA vaulted Cartey’s original Gotta Be Love from the same date.

Atkins brought Cartey back to Music Row that July to cut his RCA farewell single with Reed and Eubanks again manning the guitars and newcomer Ray Ragsdale added on piano (you know him better as Ray Stevens). Both sides of Ric’s last RCA release were covers of Chicago blues classics by harmonica genius Little Walter on the Checker imprint. My Babe, a 1955 R&B chart-topper for Walter, was Willie Dixon’s secular adaptation of the gospel theme This Train; the Dixon-penned Mellow Down Easy had immediately preceded it on Walter’s release slate.

Cartey gravitated over to Lowery’s recently established NRC label in 1958 to wax Scratching On My Screen, a romping variation on Washboard Sam’s 1939 blues Diggin’ My Potatoes for Bluebird Records. Ric seems to have been a Chicago blues fan. He later revisited Mellow Down Easy on his own El Rico label with more of an R&B feel, issuing it under the concise alias of Rex (no last name).

Although Young Love was Cartey’s calling card for the rest of his life (he died August 5, 2009 in his adopted hometown of Palm Harbor, Florida), he left us a legacy filled with rollicking rockabilly.

Bill Dahl

 

Read more at:https://www.bear-family.de/cartey-ric-oooh-eee-the-complete-ric-cartey-featuring-the-jiv-a-tones-plus-cd.html

 


Copyright © Bear Family Records

 
Presseartikel über Ric Cartey - Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)
Kundenbewertungen für "Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)"
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 3 Kundenbewertungen)
 
 
Von: BF Presse 2017-11-22 11:30:38

Echtes Muss!

" Das bei Sammlern, Musikliebhabern und Raritätenjägern weltweit geschätzte Label Bear Family aus Norddeutschland ist eine Plattenfirma, die sich vor allem mit Veröffentlichungen wie dieser einen guten Namen erworben hat. RIC CARTEY war ein 1937 in Atlanta, Georgia geborener und am 5. August 2009 in Palm Harbor, Florida verstorbener Rockabilly-Sänger, der mit dem Sonny James-Hit „Young Love“ Mitte der 50er Jahre seinen größten Erfolg als Songschreiber feiern konnte. Auf der in gewohnter „Bären-Qualität“ (die CD kommt mit 48-seitigem Booklet) veröffentlichten Zusammenstellung Oooh-Eee! findet man nicht nur diese Aufnahme von James, sondern auch jene Cover-Version des jungen Sängers und Schauspielers Tab Hunter, der damit Platz 1 in den Pop-Charts erobern konnte. Nur zwei von elf Bonus-Tracks, die man der mit 21 Ric Cartey-Originalen bestückten Kompilation spendiert hat. Damit bekommen Fans und Rockabilly-Liebhaber endlich sämtliche Aufnahmen in kompakter Form an die Hand, die Cartey solo oder mit den Jiv-A-Tones für RCA Victor, NRC und El Rico eingespielt hat. Mit dabei auch die beiden Songs „Poor Me“ und „Something In My Eye“, die als (einzige) Single 1963 von ABC-Paramount veröffentlicht wurden. Cartey gehörte zu den großen Talenten des Rockabilly, der sich lange Zeit grämte, dass andere Künstler mit seinem Song „Young Love“ weitaus größere Erfolge hatten als er selbst. Allerdings sorgten die ihm zugehenden Tantiemen jahrzehntelang für ein finanziell sorgenfreies Leben. Diese an einen der frühesten Rocker aus Atlanta erinnernde CD mag zwar ein sogenanntes Nischenprodukt sein, für Rockabilly-Liebhaber aber ist sie ein echtes Muss für deren Sammlung. " Country Jukebox, November 2017

 
Von: Flirty Gertie 2017-11-06 18:51:54

Rock & Roll Forever

well done boys
love y'all
gertie

 
Von: Florian 2017-11-06 17:41:28

Großes Kino

Ein wirklich gelungenes Projekt !!! Die CD läuft bei mir rauf und runter...

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Ric Cartey: Oooh-Eee - The Complete Ric Cartey Featuring The Jiv-A-Tones, plus (CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Various -...: Christmas On...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Cartey, Ric: Heart Throb...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Vincent, Gene: This Is Gene...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various - That'll...: Vol.28 -...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Davis, Geater: Sweet...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various Artists: At The...

Inhalt: 1.0000

194,95 € *

Dion: Kickin'...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Strickland, Johnny: She's Mine -...

Inhalt: 1.0000

7,95 € *

Lewis, Jerry Lee: I Can't Seem...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Walker, T-Bone: Classics In...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various: Rockabillies...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

McVey, Danny: Music Is The...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Wayne Starday's...: Go Home...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Purdy, Anthony: Nocturne...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Various: Greasy Rock...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Five Royales, The: Tell The...

Inhalt: 1.0000

22,95 € *

Adams, Art: Memphis...

Inhalt: 1.0000

12,00 € *

Various: It's Gonna...

Inhalt: 1.0000

59,95 € *

Zombies, The: The Zombies...

Inhalt: 1.0000

18,95 € *

Orvis, Jayke: It's All...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Various: A Rootin'...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Various: Boogie...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Various: Hillbilly...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various: Hillbilly...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Bash, Otto: My Baby...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Monday, Frank: Stepping -...

Inhalt: 1.0000

7,95 € *

Various: Down At The...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various: Down At The...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various: Schnitzelbil...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Kalender - Calendar: 2018

Inhalt: 1.0000

22,95 € *

Williams III, Hank: Greatest...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Sonny & Cher: I Got You...

Inhalt: 1.0000

5,95 € * Statt: 11,95 € *

Welk, Lawrence: Dance To The...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Zanda, Clive: Clive Zanda...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Hall, Roy: Three Alley...

Inhalt: 1.0000

12,00 € *

Various: Those Were...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 14,95 € *

Morse, Ella Mae: Barrelhouse,...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Campi, Ray: Austin,...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Springfield, Dusty: A Little...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 14,95 € *

Dixon, Willie: Willie's...

Inhalt: 1.0000

49,95 € *

Various - That'll...: Vol.28 -...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Cartey, Ric: Heart Throb...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various -...: Christmas On...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Various Artists: At The...

Inhalt: 1.0000

194,95 € *

Adams, Art: Memphis...

Inhalt: 1.0000

12,00 € *

Vincent, Gene: This Is Gene...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various -...: Big City...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Ruby & The Mudflaps: Breezy - Do...

Inhalt: 1.0000

11,95 € *

Dupree, Champion...: Champion...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Domino, Fats: Teenageparty...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Hall, Roy: Three Alley...

Inhalt: 1.0000

12,00 € *

Cartey, Ric: Ric Cartey &...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Nelson, Ricky: Sing, Ricky,...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Walker, T-Bone: Classics In...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Bear Family Records: Bear Record...

Inhalt: 1.0000

3,95 € *

Various: Starday...

Inhalt: 1.0000

157,95 € *

Various: Rockabillies...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Various: Boogie...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Davis, Geater: Sweet...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Platters, The: The Platters...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Crudup, Arthur: Arthur...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Lewis, Jerry Lee: Jerry Lee...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Vincent, Gene: Bluejean...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various: Holiday...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 19,95 € *

Various: Play The...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Allison, Luther: A Legend...

Inhalt: 1.0000

147,95 € *

Silverettes, The: Talk Dirty (CD)

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Silverettes, The: The Real...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Wells, Mary: Bye Bye Baby...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Knight, Baker: Bippin’ &...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Various: Coolsville...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Sirocco Brothers,...: Shake With...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

McPherson, JD: Undivided...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Various: Hillbillies...

Inhalt: 1.0000

34,95 € *

Various: Sicksville...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Bonsoir Catin: L'auroe (CD)

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Various: It's Gonna...

Inhalt: 1.0000

59,95 € *

Various: Hillbilly...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various: Hillbilly...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various: Super Duper...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen