Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD)

Reinhören:
 
0:00
0:00
15,95 € *

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • BCD17596
  • 0.115
  • Download
  • Download
1-CD (Digipak) mit 40-seitigem Booklet, 33 Einzeltitel. Gesamtspieldauer: ca. 76 Minuten... mehr

Del Shannon: The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD)

1-CD (Digipak) mit 40-seitigem Booklet, 33 Einzeltitel. Gesamtspieldauer: ca. 76 Minuten

F: Warum sollte ich diese Del Shannon Compilation kaufen?

A: Diese Del Shannon Zusammenstellung enthält Aufnahmen von der folgenden Labels: "Big Top", "Berlee" und "Amy". Es gab nie eine Compilation auf dem Markt, außer dem Box-Set'Bear Family' (BCD15925), welches alle diese Labels auf einer CD enthält!

F: Gibt es bekannte Hits auf der CD?


A: Ja, viele seiner kommerziellen Erfolge wie 'Runaway','The Swiss Maid','Hats Off To Larry','So Long Baby','Don't Gild The Lilly, Lilly','Keep Searchin' (We'll Follow The Sun)' und viele mehr werdet ihr auf dieser Zusammenstellung finden!

F: Gibt es Raritäten auf dieser CD?

A: Ja, wir haben drei instrumentale Rocker, die Stereo-Version von 'Runaway' sowie seinen großartigen 'Amy' Rocker und 'Floorfiller' 'Move It On Over' (nicht der Hank Williams-Song) integriert.

F: Hat Del Shannon eine Coverversion von Elvis Presleys Hitaufnahme '(Marie's The Name) Of His Latest Flame' gemacht?

A: Del Shannon war der erste Künstler, der den Titel aufgenommen hat! Der Song erschien erstmalig 1961 auf seinem Debüt-LP-Album 'Runaway With Del Shannon'! Elvis Presley brachte seine Version später im selben Jahr auf den Platz 4 der 'Billboard Hot 100 Charts".

F: Was für ein Instrument ist das, welches auf vielen von Del Shannon's Aufnahmen zu Hören ist? Ist das eine Orgel?

Nein, die sogennante Orgel, die man u.a. bei 'Runaway', 'Hats Off To Larry' und vielen anderen Songs hört, ist ein 'Musitron', welches einer der frühen Vorfahren des Synthesizers ist. Es wurde von Del Shannon's Bandmitglied Max Crook entwickelt und auch gespielt. Max Crook war übrigens auch der Co-Author von 'Runaway'

F: Wie ist die Klangqualität der Aufnahmen auf dieser CD?

A: Alle Aufnahmen stammen von den Original-Masterbändern und sind ordnungsgemäß vom Rechteinhaber lizenziert! Wir haben ein sorgfältiges Mastering gemacht und das Ergebnis ist eine wirklich unterhaltsame CD!

• Einer der größten Rock 'n' Roll-Künstler der frühen 1960er Jahre! 
• Mit der Einbeziehung von Del Shannon in unsere Serie 'The Drugstore's Rockin" würdigen wir einen großen Musiker und Sänger! 
• 33 seiner großartigsten Aufnahmen, darunter seinen 1961er Debüt-Hit Runaway.
• Ebenfalls enthalten ist seine Version von Marie's The Name (vor Elvis entstanden) und sein 1964er Hit Keep Searchin'. 
• Umfangreiche Linernotes des Musikerexperten Bill Dahl aus Chicago.  

Eine Handvoll bravouröser Sänger prägte Anfang der 1960er Jahre den Rock and Roll, stand unerschütterlich und authentisch gegen die stetige Verweichlichung des einst so harten Genres. Dazu zählten Roy Orbison, Gene Pitney, Gary (U.S.) Bonds und Del Shannon. Dessen muskulöser Gesangsstil, der gleichzeitig von einem aufregendem Falsett durchsetzt war und in den Himmel zu schweben schien, steht im Mittelpunkt dieser angemessenen Hommage mit dreiunddreißig Songs in der CD-Serie ’The Drugstore's Rockin'’ von Bear Family.  

Natürlich ist Runaway dabei, Dels unvergessene erste Veröffentlichung und Riesenhit aus dem Jahre 1961 (in Stereo!), sowie seine nachfolgenden gewaltigen Hits für Big Top Records, Hats Off To Larry, Hey Little Girl und Little Town Flirt. Ebenfalls an Bord ist Shannons gespenstisches Keep Searchin' (We'll Follow The Sun), ein 1964er Blockbuster auf dem Amy Label. Aber es gibt auch viele Überraschungen, darunter seine ursprüngliche Interpretation von Maries The Name (Of His Latest Flame), aufgenommen vor Elvis, das protzig erscheinende Mary Jane und das schräge Move It On Over mit Dennis Coffeys krachender Gitarre.

Video von Del Shannon - The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD)

Artikeleigenschaften von Del Shannon: The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD)

  • Interpret: Del Shannon

  • Albumtitel: The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD)

  • Genre Rock'n'Roll

  • Label Bear Family Records

  • Preiscode AH
  • Edition 2 Deluxe Edition
  • Artikelart CD

  • EAN: 5397102175961

  • Gewicht in Kg: 0.115
Shannon, Del - The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) CD 1
01 Runaway (Stereo) Del Shannon
02 (Marie's The Name) His Latest Flame Del Shannon
03 Little Town Flirt Del Shannon
04 That's The Way Love Is Del Shannon
05 My Wild One Del Shannon
06 Wide Wide World Del Shannon
07 Torture(version 1) (Instrumental) Del Shannon
08 Hats Off To Larry Del Shannon
09 The Wamboo Del Shannon
10 Don't Gild The Lily, Lily Del Shannon
11 From Me To You Del Shannon
12 Two Silhouettes Del Shannon
13 Froggy Del Shannon
14 Sue's Gotta Be Mine Del Shannon
15 Hey Little Girl Del Shannon
16 Misery Del Shannon
17 Hey Baby Del Shannon
18 Now She's Gone Del Shannon
19 Nothin' (Instrumental) Del Shannon
20 Lies Del Shannon
21 So Long Baby Del Shannon
22 The Swiss Maid Del Shannon
23 Dream Baby Del Shannon
24 Ginny In The Mirror Del Shannon
25 The Search (Stereo) Del Shannon
26 Mary Jane Del Shannon
27 Keep Searchin' (We'll Follow The Sun) Del Shannon
28 I Don't Care Anymore Del Shannon
29 You Never Talked About Me Del Shannon
30 Runaround Sue Del Shannon
31 I Won't Be There Del Shannon
32 Cry Myself To Sleep Del Shannon
33 Move It On Over Del Shannon
Del Shannon Als Charles Westover wurde der amerikanische Teenstar der frühen 60er Jahre am... mehr
"Del Shannon"

Del Shannon

Als Charles Westover wurde der amerikanische Teenstar der frühen 60er Jahre am 30.12.1939 in Grand Rapids im US-Staat Michigan geboren. Als Disc-Jockey beim amerikanischen Soldatensender AFN in Deutschland sammelte er erste Erfahrungen und bekam Hunger auf eine Karriere als Sänger. Sein Kollege Ollie Mc Laughlin entdeckte ihn dann und verschaffte ihm einen Plattenvertrag. 1961 hatte der Junge mit der kräftigen, hohen Stimme seinen ersten Hit „Runaway'. Bis 1965 folgten „Hey Little Girl', „Little Town Flirt', „Two kind of Teardrops' und „Keep searchin' An seine Zeit in Deutschland erinnert Del Shannon in seinem Hit „Swiss Maid' (1962). 1967 ging er als Produzent nach Australien.

Original Presse-Info: United Artists Records GmbH

Del Shannon

Del Shannon, mit dem wirklichen Namen Charles Westover, ließ am 30. Dezember 1939 in Grand Rapids, Michigan, USA, wo er all seine jungen Jahre verbrachte, Gitarre spielte und in seinen frühen Teenagerjahren sang und von seinen Lieblings-Country und Western-Sängern der damaligen Zeit Hank Williams und Lefty Frizell lernte. Nach dem Abitur trat er in die U.S. Seventh Army ein und war für kurze Zeit in Deutschland stationiert, wo er viele Erfahrungen im Rahmen des "Get Up And Go"-Programms des Armeenetzes sammelte. Nach seiner Entlassung 1959 kehrte Shannon nach Michigan zurück, und neben der Arbeit in einem Teppichladen während des Tages begann er zu singen und Gitarre in lokalen Clubs zu spielen. Einer davon war das Hi-Lo in Battle Creek, Michigan, wo er von einem schwarzen D.J. Ollie McLaughlin bemerkt wurde, der beim Radiosender WHRV in Ann Arbor arbeitete. Der junge Charles Westover wurde Harry Balk vorgestellt und Irving Micahnik über einige Bänder, die McLaughlin ihnen vorgespielt hatte. Das Treffen führte zu einem Vertrag mit Balk und Micahniks Embee Productions and Talent Artists Management Company in Detroit.

Del hatte einige Bänder in seinem Haus für Keyboarder geschnitten, dem von Max Crook, der schließlich "Runaway" mitschrieb. Songs wie'The Face Of An Angel','Little Oscar' und'I'm Blue, I'm Blue, I'm Blue, Without You' wurden in Max' Wohnzimmer aufgenommen, aber nie veröffentlicht. Shannon bewahrt die Bänder bis heute auf.

Die erste professionelle Session brachte zwei Songs hervor, die später 1961 auf dem Album "Runaway With Del Shannon" erschienen; "The Search" und "I'll Always Love You", beides Shannon-Kompositionen.

Dann kam "Runaway". Dieser Song wurde eines Nachts im Hi-Lo Club in Battle Creek zufällig komponiert, als Crook bei seiner eigenen Erfindung Musitron (ein Vorläufer des Synthesizers) auf eine Reihe von Akkorden traf. Der Song wurde in etwa zwanzig Minuten vor dem Publikum zusammengestellt und am nächsten Tag komponierte Shannon die Texte im Teppichladen zusammen mit der B-Seite der Platte 'Jody'. Balk und Micahnik nahmen'Runaway' und'Jody' in New York zusammen mit zwei von Max Crooks Instrumentalkompositionen auf, von denen eine,'The Snake', versehentlich auf der B-Seite zu'Runaway' platziert wurde; mehrere tausend Exemplare sowohl in England als auch in Amerika wurden veröffentlicht und bleiben nun extrem sammelbar.
Runaway' war die erste Platte, die als'Del Shannon' veröffentlicht wurde und in den USA im Februar 1961 auf dem Big Top Label die Charts anführte. Der Song wurde dann im Juni 1961 in England zum Nummer eins Hit auf London Records und schlug Elvis vom ersten Platz.

Nach dem Erfolg von Runaway" spielte Shannon sein erstes großes Konzert in New York im Brooklyn Paramount Theatre, wo er mit Namen wie Bobby Vee, Johnny Mathis, Dion und Clay Cole auftrat. Er erinnert sich, dass er vier- oder fünfmal "Runaway" singen musste, da er zu diesem Zeitpunkt keine anderen Hits zu spielen hatte. Es dauerte nicht lange, bis er den Skeptiker-Tag des "One-Hit-Wonder" zerschmetterte, als er mit seiner nächsten Veröffentlichung "Hats Off To Larry" schlug, gefolgt von "So Long Baby", "Hey! Little Girl" und dann seinem ersten groß angelegten Flop in Amerika "Ginny In The Mirror", aufgenommen als Teil eines Filmdeals für "It's Trad Dad" im Jahr 1962 ("Ring-A-Ding-A-Rhythm" in den USA). Cry Myself To Sleep', sagte zu ihm eine Inspiration für Elton Johns Crocodile Rock', auch 1962 schaffte er es nicht ganz. Die nächsten Platten liefen jedoch besser, vor allem in den englischen Charts, wo Shannon schon immer ein größerer Aufnahmestar war als in seiner Heimat Amerika.

Bis 1963 gab es Managementprobleme: Gelder, die in die falsche Richtung gingen und nicht in Shannons Tasche, Tantiemen, die nicht vollständig bezahlt wurden. Der Rechtsstreit dauerte zunächst zwei Jahre und führte erst Ende der 1970er Jahre zu einer größeren Einigung. Shannon beschloss, sein eigenes Label Berlee zu gründen und sich von Balk und Micahnik zu lösen; von den beiden Singles, die auf Berlee erschienen waren, war'Sue's Gonna Be Mine' der einzige Hit.

Dann fiel er aus Gründen, die Shannon bis heute nicht versteht, wieder unter die Fittiche von Balk und Micahnik mit seinem neuen Plattenvertrag bei Amy Records (USA) Stateside (UK). Die Hits kamen mit einer rockigen Version von Jimmy Jones''Handy Man'' 1964,'Do You Wanna Dance', 1964 (fünf Monate vor der Beach Boys Version) und dem letzten großen Hit'Keep Searchin'' im Januar 1965 zurück, gefolgt von dem ähnlichen'Stranger In Town'.

Shannon hat sogar einige Seiten für einen Pepsi-Cola-Werbespot "Come Alive (You're in the land of Pepsi-Cola)" im Jahr 1965 freigemacht. 1965 war die Musikszene im Wesentlichen gruppenorientiert, Del Shannon und seine Zeitgenossen verblassten langsam vom Chart-Erfolg, der Merseybcat-Boom war eingetroffen und setzte auf beiden Seiten des Atlantiks ein. Shannons im Dezember 1962 in Amerika veröffentlichter'Little Town Flirt' wird als früher Einfluss auf den'Mersey'-Sound angesehen, und sein amerikanischer Hit'From Me To You' im Jahr 1963 machte ihn zum ersten amerikanischen Plattenspieler, der einen Lennon-McCartney-Song veröffentlichte.


 An dieser Stelle sei daran erinnert, dass Shannons Hits hauptsächlich selbst komponiert und gelegentlich mit Freunden geschrieben wurden. Einer seiner Songs 'I Go To Pieces' wurde für einen Freund in Battle Creek geschrieben, einen schwarzen Sänger Lloyd Brown. Browns Demo wurde mehrere Monate lang erfolglos herumgekauft, bis Shannon es Anfang 1965 vor Peter (Asher) & Gordon (Waller) spielte, während er durch Australien tourte; das Duo bat darum, den Song aufzunehmen und machte es 1965 zu einem ihrer großen Hits, wenn auch nicht zu einem Top 50 Hit in England. Shannon nahm den Song auch für sein 1965er Album 1661 Seconds With Del Shannon" auf und wurde überredet, auf Nils Lofgrens 1981er Version von seinem Album Night Fades Away" Background-Gesang zu singen. I Go To Pieces' wurde von vielen Künstlern weltweit aufgenommen, Del's'Runaway' hat auch über zweihundert Versionen herausgebracht, darunter eine von Elvis Presley auf seinem 1970er Album'On Stage' und eine unveröffentlichte Version aus dem Jahr 1982, die von den Beach Boys aufgenommen wurde und auch Del enthält.

1971 erzielte Shannon auch Erfolg mit einem Song, den er geschrieben hatte: "I've Got Eyes For You", als er auf dem Waylon Jennings Album "Cedartown Georgia" der Country-Sänger zu hören war. In Amerika schaffte Shannon zwei weitere kleine Hits 'Break Up' im Jahr 1965 und ein Cover von Toni Fishers 1959 schlug 'The Big Hurt' im Jahr 1966. Nach wie vor ein großer Konzertzug, bereiste er die Welt, England, Amerika, Australien und die Philippinen, wo er 1967 mit einem Cover der Box Tops 'The Letter' auftrat.
 
Endlich frei von seinem Vertrag mit Balk und Micahnik, zog er mit seiner Frau und Familie nach Los Angeles und wurde bei Liberty Records unter Vertrag genommen, wo er mehrere potenzielle Hits zu keinem Chart-Erfolg führte. Ein solcher Song 'She' wurde von der gleichzeitig veröffentlichten Monkees-Version erstickt.

1967 nahm Shannon in London mit dem Rolling Stones-Produzenten Andrew Loog Oldham Material im Wert von Alben auf. Obwohl der Text der Songs der wahren Shannon-Mode entsprach, wurde der Rückhalt etwas von dem der lärmenden Gitarren und des heftigen Höhenechos entfernt; die anspruchsvolle Stimme war immer noch da, aber unterstützt von einem Schwall von Streichern und Hörnern, sehr stark im Phil Spector-Stil. Das Album mit dem Titel'Home And Away' wurde überhaupt nicht in seiner ursprünglichen Form veröffentlicht, erst 1978, als die Tracks auf einem United Artists Compilation Album'And The Music Plays On' erschienen, wurde der Großteil der Songs gehört. Die Hälfte der Tracks wurde jedoch 1967/8 als Single veröffentlicht, sie enthielten eine aktualisierte Version von'Runaway' mit dem Titel'Runaway '67', die Streicher und Hörner in einem viel langsameren Tempo verwendete. Es ist nicht bekannt, warum Liberty sich entschieden hat, das Projekt nicht zum Zeitpunkt der Fertigstellung freizugeben; es war ein teures Unterfangen gewesen, das Künstler wie P.P. Arnold, Madeline Bell, Paul Jones und Nicky Hopkins auf Unterstützung einlud. Shannon verließ Liberty Records 1968 und beschloss, auszugehen und etwas zu tun, worauf er zuvor nur kurz eingegangen war: andere Künstler zu produzieren. Er schrieb und produzierte Lloyd Brown für seinen Song "I Go To Pieces", gefolgt vom wenig bekannten Country-Sänger Johnny Carver 1966 mit zwei Songs "One Way Or The Other" / "Think About Her All The Time". Er fühlte sich nun an der Zeit, in einem ernsthafteren Level zu produzieren, und der erste Auftrag war es, ein alter Freund aus den frühen Sechzigern zu sein, Brian Hyland, der mit 'Sealed With A Kiss', 'Itsy Bitsy Teeny Weeny (Yellow Polka Dot Bikini)', 'Ginny Come Lately' und 'Warmed Over Kisses' getroffen hatte. Hyland suchte eine neue Richtung weg von dem unverhohlenen Pop, den er gesungen hatte.

Bevor das Projekt beginnen konnte, war Shannon eines Nachts von einer Gruppe beeindruckt, die er in einem Club im San Fernando Valley, Kalifornien, gesehen hatte; Smith, die von der Sängerin Gayle McCormick geleitet wurden. Shannon unterschrieb sie vor Ort für einen Vertrag über Management und Produktion und begann mit der Arbeit an einem Label. Er lud die Plattenfirmen ein, sich das Gruppenspiel anzusehen, und nach nur drei Songs beschloss Steve Barri von ABC, die Gruppe zu unterzeichnen, aber nur, wenn Shannon auch für ABC aufnehmen würde. Shannon stimmte zu, und so war er wieder auf Vinyl. Nur sieben Monate nach dem Ende seines Vertrages mit Liberty war das Label ABC-Dunhill das nächste. Shannon nahm zwei Singles auf:'Comin' Back To Me' und'Sister Isabelle'. Das Markenzeichen Falsett war perfekt intakt, aber ohne viel Airplay tat man nicht viel, sondern blieb für Shannon-Fans zwei der sammelbarsten Seiten Europas. Smith waren nun gut geprobt und bereit für die Aufnahme. Nach einigen Schwierigkeiten, die Studiozeit zu verkürzen, schien Shannon die Sessions zu machen, nur um festzustellen, dass die Gruppe zu ihren Familien nach Hause gegangen war, indem sie die ihnen gezahlten Vorauszahlungen verwendete. Das Endergebnis war ein Streit mit der Gruppe und Shannon verließ das Projekt, nachdem er von dem, was geschehen war, etwas unzufrieden war. Weniger nötig zu sagen, Steve Barn trat ein, um das Projekt zu retten und das Smith-Album zu produzieren. Aber es war Shannons Arrangement von "Baby It's You", das 1969 auf Platz fünf der US-Charts kam.

Es war dann Zeit, zurück zur Produktion von Brian Hyland zu gehen, was sich als großer Erfolg erwies. 1970 hatte Hyland seinen größten Hit seit "Sealed With A Kiss" 1962. Der Song "Gypsy Woman" erreichte 1970 den dritten Platz in den US-Charts und erreichte in England den Höhepunkt auf Platz 42: Das Album "Brian Hyland" verkaufte sich auch gut für das UNI-Label.

Del Shannon hatte sich nun als Produzent bewiesen und fühlte sich zur rechten Zeit, um erneut aufzunehmen. 1972 begann er mit den Robb Brothers zu arbeiten, die einst regelmäßig im US-Fernsehen bei Where The Action Is" zu sehen waren. Sie besaßen Cherokee Studio's in Kalifornien, nur wenige Kilometer von Shannons Haus entfernt, so dass es für Shannon praktisch war, einfach die Straße hinunter zu reisen und Zeit damit zu verbringen, mit Leuten zu arbeiten, die seinen Musikstil kannten und verstanden, wie man ihn produziert. Das erste Ergebnis war eine sehr starke Version von Timi Yuros 1962er Hit What's A Matter Baby' für United Artists Records. Es wurde nur in England veröffentlicht und hat sich einigermaßen gut bewährt. 1973 ging Shannon nach Nashville, um zwei Songs zu schneiden, die nur in Australien erschienen, bis Mai 1983, als ein Track'Distant Ghost' als B-Seite zu seinem'Cheap Love' für Demon Records verwendet wurde. Oh How Happy' war der andere Titelschnitt, der 1966 in den USA für'Shades Of Blue' ein Hit wurde. Die Single wurde in Australien auf der Website von
Das Label Interfusion ist bis heute die begehrteste Platte für Shannon-Sammler zusammen mit seinem philippinischen Hit von 1966 "The Letter".

Shannons erste Plattenveröffentlichung in Amerika seit 1969 war ein 1972 im Princess Club in Manchester, England, aufgenommenes Album "Live"; "Del Shannon 'Live' In England" ist ein Muss für jeden Shannon-Fan. Del erzielt feine Reproduktionen seiner Studio-Hits live und fügt seiner Show sogar eine Jodelnummer Coopersville Yodel hinzu. United Artists hat 1973 eine Single aus dem "Live"-Paket "Kelly'/"Coopersville Yodel" nur auf dem britischen Markt veröffentlicht.

 Ein weiterer Name schlich sich 1973 in Shannons musikalisches Leben ein, der von Jeff Lynne, einst Mitglied des Idle Race und The Move und heute Leadsänger, Autor und Produzent des Electric Light Orchestra. Lynne ist ein großer Fan von Shannon's und so schien es möglich, dass sie sich irgendwann einmal treffen und aufnehmen würden. Shannon hatte E.L.O's'Do Ya' schon immer gemocht und so schrieben sie, nachdem sie es geschafft hatten, Zeit miteinander zu verbringen, einige schöne Songs und legten sie in einem Studio auf Band nieder: "Lebendig, aber tot", "Tödliches Spiel" und "Schreiendes Babyweinen". Die letzten Schliffe wurden nie gemacht, aber ein Song fand seinen Weg auf die Plattenfirma in den USA im Jahr 1975: "Cry Baby Cry", der auf dem Island Records Label in einem beachtlichen Deal veröffentlicht wurde, der es Shannon erlaubte, alles zu tun, was er wollte. Trotz gutem Hörspiel scheiterte die Single an den Charts.
 
Bei einem seiner früheren Tourneen nach England trat Shannon in das Rockfield Recording Studio ein, eine umgebaute Farm in Wales. Eine dritte Single wurde von einem alten Freund Dan Bourgoise mitgeschrieben, der heute ein großes Interesse an der Karriere von Del Shannon hat. Da Dave Edmunds am Produktionsleitstand das Beste aus Shannons Balladengesang herausgeholt und Nick Lowe am Bass gespielt hatte, schien der Song fast bereit, die Charts in England zu erreichen. Trotz guter Kritiken und verstreutem Airplay war die Single, die nur in England veröffentlicht wurde, nicht in den Charts zu finden.

Del Shannon tourte in den 1970er Jahren immer noch durch England und Australien und spielte auf Staatsmessen und Oldies-Shows in Amerika. Er könnte sich leicht von der Leistung zurückziehen und sich auf seinen Grundstücksinvestitionen und seinen Interessen an seinen eigenen Verlagen ausruhen. Er nahm 1975 nur noch zwei weitere Singles für den amerikanischen und europäischen (wenn auch nicht englischen) Markt auf, eine Überarbeitung von Zombies' Tell Her No', unterstützt durch einen Country-Song Restless' und den bereits erwähnten Shannon-Lynne-Song Cry Baby Cry', beide für Island Records. Um seine neuen Platten zu veröffentlichen, spielte er einige speziell organisierte Konzerte in Amerika mit einer siebenköpfigen Backing Hand, spielte seine Sixties-Hits präzise und trieb die neuen Songs voran.

Die Konzerte wurden von der Presse gut aufgenommen, aber die Platten schafften es nicht, wieder in die Charts zu kommen, und so wurde der Vertrag mit Island beendet und alles wurde wieder ruhig, abgesehen von regelmäßigen Reisen nach England, Schottland, Wales, Irland, Australien und Europa. Del Shannon war seit den 1960er Jahren ein etablierter Künstler geworden, hatte aber viel mehr zu bieten als so viele andere Sechziger-Sänger; er schrieb schließlich die meisten seiner eigenen Hits, was ihm in gewisser Weise mehr Glaubwürdigkeit gab. Einige Jahre musikalischer Frustration übernahmen sein Leben und er fiel persönlich in einen Rückgang von Alkohol und Pillen. Er schaffte es, sich von diesem Einbruch in seinem Leben zu befreien, und begann wieder, neues Material zu schreiben, legte etwas Gewicht ab und begann, seine Karriere wieder anzukurbeln. 1979 wurde er mit dem amerikanischen Rockstar Tom Petty und seiner Band The Heartbreakers wieder im Studio gefunden und legte Testbänder seiner neuen Songs auf. Bis 1981 wurden mehrere neue Songs und einige Cover mit Petty's Band aufgenommen, Shannon's Falsetto-Linien sind immer noch durchdringend vorhanden und die Vermischung von Shannon's und Petty's klingelnden, rockenden Gitarren schien eine Chart-Platzierung wieder aufzunehmen. Oktober 1981 und Del Shannons erstes Album seit dreizehn Jahren wurde in Amerika veröffentlicht.

Drop Down And Get Me' in den Netzwerkdatensätzen. Die Rezensionen waren gut und das Album nahm viel Hörspiel auf. Ein Song, Sea Of Love', ursprünglich ein US-Hit für Phil Phillips & The Twilights und 1959 von Marty Wilde in England gecovert, wurde als Single veröffentlicht und kletterte im Januar 1982 auf Platz 33 der US-Charts und stellte die Plattenkarriere von Del Shannon wieder her, diesmal wurde er im eigenen Land bekannter. Während 1982 wurde Shannon sehr beschäftigt gehalten, Amerika zum ersten Mal seit Jahren in größerem Umfang zu bereisen, und dann bestätigte eine sechswöchige Tournee durch Australien seinen Status als Innovator der Rockwelt.

Im Mai 1983 veröffentlichten Demon Records Shannons'Drop Down And Get Me'-Album in England, ein etwas anderes Paket als sein amerikanisches Gegenstück. Neben dem Coverwechsel wurde ein neuer Song hinzugefügt, 'Cheap Love', der nach den Tom Petty Sessions mit Shannons eigener amerikanischer Hand aufgenommen wurde. Dieser Song wurde als Shannons erste englische Single-Veröffentlichung seit 1974 veröffentlicht und wurde nicht nur von Shannon geschrieben, sondern auch produziert. Shannons erste UK-Tournee seit 1979 fand statt und trat vor einem großen Publikum auf, egal wohin er ging. Er hat das Ziel erreicht, seinen Krebs wiederherzustellen und nicht nur als der Sänger in Erinnerung zu bleiben, der "Runaway" et al. sang: Er wird es nicht als "Comeback" bezeichnen lassen, da er sagt, dass er nie weg war.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD)"
04.08.2019

BEAR FAMILY LE TOP !

Je suis un fan de BEAR FAMILY car c'est le seul site ou je peux trouver à souhait les CD en version digipacks que j'aime le plus . Je viens de faire l'acquisition de "DEL SHANNON" "THE EVERLY BROTHERS" et " THE PLATTERS"dans la série "the ballads of" et franchement j'ai adoré !!!!! Merci BEAR FAMILY !

03.08.2019

Da stimmt so ziemlich alles

Viel Material, das bis-lang selten zu hören war, ziert diese Werkschau, darunter der 1965er Garage- Stomper „Move it on over" und das 2004 von Bear Family erstmals ausgegrabene Instrumental „Torture". Die Num-mer hat es in sich, ein treibendes Riff im Stil von Link Wray, viel Fuzz und manische Schmerzens- ' schreie der armen Seelen aus der Folterkammer, ein Song wie geschaffen für die nächste Hallo-ween-Rock-Compilation.

Selbstverständlich schmückt diesen Release all das, was mittlerweile als Qualitätsmerkmal für Bear Family gilt, also dickes Booklet mit detaillierten Linerno-tes, viel Bildmaterial und noch mehr Liebe zum Detail. Da stimmt so ziemlich alles. Gereon Helmer

31.07.2019

Including hard to get rare material alongside more established hits make this a must for enthusiasts and collectors alike.

Bear Family Records have done themselves proud on another set that represents an era of change in music, between the first wave of Rock n Roll and the British invasion. Del Shannon’s distinct and unmistakable sound still sounds fresh, in places, and has possibly never sounded better. Including hard to get rare material alongside more established hits make this a must for enthusiasts and collectors alike.

12.07.2019

De cd gaat vergezeld van alweer zo'n fantastisch Bear Family cd boekje (36 paginas) met het hele Del Shannon verhaal, interviews met muzikanten die nog met hem hebben samengewerkt, fotos, full colour hoesjes (ondermeer een Nederlands Favorieten Expres hoe

TWO SILHOUETTES/ DEL SHANNON Bear Family, BCD17596

In 2017 kwam Del Shannon opnieuw op onze radar met zijn Richard Weize Archives LP Greatest Hits And Finest Performances, en nu is er deze uitstekende Bear Family cd. Nu vindt u als hardcore rockabilly Del Shannon’s klassieker Runaway uit 1961 (op deze cd in de minder bekende alternatieve stereo versie) mogelijks geen rock ‘n’ roll maar in dat geval zijn wij niet langer vrienden want Runaway is en blijft een parel van een popsong met ondanks de zwaar op de hand liggende tekst erg relaxte zang met die overslaande falsetto stem die tot de hemel reikte (een hemel die Del Shannon zelf niet heeft bereikt omdat hij in 1990 op 55-jarige leeftijd uit het leven stapte), die gelaagde opbouw en dat Telstar-achtige orgeltje dat hier logischerwijs op wel meer nummers opduikt en geen orgel was maar een musitron, een voorloper van de synthesizer uitgevonden en bespeeld door Del Shannon’s toetsenist en Runaway co-auteur Max Crook.

In Del Shannon’s muziek zit teen rock en wat doowop, gelijke delen Dion en The Four Seasons, veel meisjeskoortjes, een flink stuk wall of sound, een royaal deel zwarte early sixties op de drempel van de soul, en vooral veel pathos. Keep Searchin’, Hats Off To Larry, Little Town Flirt en het jodelende Swiss Maid kent u misschien nog, maar zo staat deze cd dus boordevol en bovendien gaat ie maar tot 1965 dus er staat geen rotzooi op : zelfs de sixties nummers als Ginny In The Mirror en Move It On Over (niet de Hank Williams song) zijn te pruimen. Del Shannon’s stijl paste perfect bij de Bruce Channel cover Hey Baby, de sobere Roy Orbison cover Dream Baby, de noot voor noot copie van Dion's Runaround Sue, bij het Beach Boys-achtige Mary Jane en zelfs bij een Beatles nummer als From Me To You, de allereerste Amerikaanse Beatles cover. Zijn I Go To Pieces dat hier niét op staat werd in 1965 trouwens een Amerikaanse hit voor het Britse duo Peter & Gordon.

The Wamboo bevat jungle bongos van “way down deep in the Belgian Congo” en His Latest Flame is Del Shannon’s originele versie notabene op een Bo Diddley beat opgenomen minder dan een week vòòr Elvis het opnam ! Opvallendste nummers die buiten het stramien vallen zijn drie uitstekende door Del Shannon geschreven instrumentals opgenomen in 1963 met Shannon zelf op ritmegitaar die pas in 2004 boven water kwamen op de Bear Family BCD15925 Del Shannon 8 cd box Home And Away : The Complete Recordings 1960-1970 waaruit de 33 Big Top, Berlee en Amy tracks op deze cd gedistilleerd werden : Torture is een horror surf gitaar instro met veel geluidseffecten die klinkt als Link Way gecopiëerd door een grote platenfirma, Froggy is naargelang uw persoonlijke smaak voos, dom dan wel geinig, en Nothin' is een machtige bijna garage surf-achtige instrumental met zware gitaar, orgel en sax.

Wij die Del Shannon eerlijk gezegd enigszins uit het oor verloren waren zijn door deze cd overtuigde fans geworden en eisen eerherstel ! De cd gaat vergezeld van alweer zo'n fantastisch Bear Family cd boekje (36 paginas) met het hele Del Shannon verhaal, interviews met muzikanten die nog met hem hebben samengewerkt, fotos, full colour hoesjes (ondermeer een Nederlands Favorieten Expres hoesje van Runaway uit 1965) en een sessionografie, info : www.bear-family.com

24.06.2019

Eine gute Alternative.

Bereits im Jahre 2004 hatte sich das Label Bear Family Records in Form einer 8-CD-Box (BCD 15925) mit Del Shannon umfassend beschäftigt. Außerdem gibt das Label in seiner Bewerbung zu der hier in Rede stehenden CD aus 2019 ausführliche Informationen zu dem Interpreten und seiner Musik, so dass dem eigentlich kaum etwas hinzu zu fügen ist. Entscheidend ist das Jahr 1961, als sich der Sänger und Musiker Charles Westcover mit seinem sehr erfolgreichen Debüt-Song „Runaway“ den Künstlername „Del Shannon“ gab.
„Runaway“ wurde ein 4-wöchiger Nr. 1-Hit in den USA und sein erster Millionenseller.
Anschließend lebte Del Shannon mit seiner Familie in Kalifornien und nahm ab und zu noch eine LP auf, sein Erfolg aber hielt sich sehr in Grenzen.
Alle wesentlichen, chartplatzierten Songs aus der Zeit von 1961 bis 1963 sind auf der nun in 2019 erschienen CD „Two Silhouettes“ in ausgezeichneter Tonqualität zu finden, viele sogar in „True Stereo“.
Wer sich also nicht gar so tiefgehend mit Del Shannon und seiner Musik beschäftigen möchte, so dass er auf die 8-CD-Box zurück greifen musst, der ist hier mit der „ Light-Version“ aus 2019 bestens bedient.

22.06.2019

Eine sehr schöne 'Compilation

Eine gute Zusammenstellung von bekannten und weniger bekannten Hits, die Aufnahmen sind sehr gut.
Die CD ist eine Bereicherung meiner Sammlung!!

15.06.2019

Runaway

my all time favorite since American Graffiti

12.06.2019

Great compilation!

A really great compilation, including some of his recordings for Big Top, Berlee and Amy which as far as I know never came out on a proper CD and I don't talk about Jasmine, Rumble and all this other shit which is available on the market! Besides that three rocking and unreleased instrumantals are included as well which definitely doesn't sound like Del Shannon but they are from Del Shannon and really will knock you out of your seat! THANK YOU Bear Family for putting this ou!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Del Shannon
Home And Away 1960-70 (8-CD) Del Shannon: Home And Away 1960-70 (8-CD) Art-Nr.: BCD15925

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

169,95 € * 159,95 € *
Rock On! (1991) Del Shannon: Rock On! (1991) Art-Nr.: CD74929

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,75 € * 9,95 € *
Little Town Flirt - Handy Man (CD) Del Shannon: Little Town Flirt - Handy Man (CD) Art-Nr.: CDBGO388

Artikel muss bestellt werden

16,95 € * 9,95 € *
Rock On!...plus (CD) Del Shannon: Rock On!...plus (CD) Art-Nr.: CDGEL8147

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

34,95 € *
Del Shannon Sings Hank Williams (CD Longbox) Del Shannon: Del Shannon Sings Hank Williams (CD Longbox) Art-Nr.: CDRN70982

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

34,95 € *
Blog Posts
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Streetclips
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Streetclips DEL SHANNON – Two Silhouettes 2019 (Bear Family Productions) – Stil: Rock´n´Roll Del Shannon war einer der ganz Großen in den frühen Sechzigerjahren. Der Rock’n’Roll wäre ohne ihn ärmer gewesen. Als das Genre zu verweichlichen begann, blieb er seinen Roots treu. Der Singer-/Songwriter muss zur Klasse eines Roy Orbison, Gene Pitney oder Gary (U.S.) Bonds gezählt werden. Aus der Kompilationsreihe ´The Drugstore´s Rockin´ erscheint in diesen Tagen die Würdigung des Werkes von Del Shannon. Auf über 33 seiner Aufnahmen, inklusive seinem Welthit ´Runaway´ in Stereo und anderen Hits wie ´Hats Off To Larry´, ´Hey Little Girl´ und ´Little Town Flirt´ sowie dem Song ´(Marie’s The Name) His Latest Flame´, den er als erster Künstler aufnahm, aber von Elvis zu Weltruhm geführt wurde, zeigt sich der Künstler von seiner Schokoladenseite.
06.07.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Musikreviews
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Musikreviews FAZIT: Mit „Two Silhouettes – The Drugstore‘s Rockin‘“ präsentieren Bear Family Records die frühe Musik-Seite von DEL SHANNON der Jahre 1961 bis 1965. Natürlich wieder in ausgezeichnet von den Originalbändern gemasterter Klangqualität und mit einem fetten 40-seitigen Booklet versehen, in dem man die Geschichte des amerikanischen Musikers und seiner insgesamt 33, auf der CD befindlichen, Songs erfährt, die noch dazu durch zahlreiche rare Fotos illustriert wird.
28.07.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - GOOD TIMES
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - GOOD TIMES In seiner The-Drug-stores-Rockin'-Rei-he präsentiert Bear Family nun mit Del Shannon einen Mu-siker, der — getreu dem Albumtitel TWO SILHOUETTES — aus heutiger Sicht ganz unterschiedlich bewertet wird. Die einen sehen in ihm einen Popsänger, der immer wieder auch ein paar rockige Ele-mente in seine Songs integrierte, für viele andere wird er aber immer ein Vertreter des typischen 60er-Jahre-Rock'n'Roll blei-ben. Mit Hits wie "Runaway", "Hats Off To Larry" und "Little Town Flirt" zog er regelmäßig in die Charts ein, wie stark er selbst namhafte Kollegen mit seiner Musik beeindruckte, zeigt seine ursprüngliche Version von "(Marie's The Name) His La-test Flame", aus der Elvis Presley einen Top-10-Hit machte. Dokumentiert wird diese prall gefüllte Zusammenstellung auf gewohnt detaillierte Art und Weise, das 40-seitige Booklet liefert Fotos, ausführ-liche Liner Notes von Bill Dahl sowie die Diskografie der Jahre 1960 bis 1965. (Bear Family, 33/76:18) us
28.07.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - ROLLING STONE
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - ROLLING STONE Del Shannon Two Silhouettes ***** Hits und Coverversionen des Rock'n'Roll-Sängers Zwei Jahre älter als Roy Orbison (neben Hank Williams sein größtes Idol), war Charles Westover (Del Shannon) zarte 26, als er mit „Hats Off To Larry" und „Runaway" seiner-seits zum Idol von Teenagern (darun-ter Dave Edmunds, Jeff Lynne und Tom Petty) avancierte. Der Mann mit dem dramatischen Falsett und dem kuriosen Musitron im Mix war wie Eddie Cochran in England noch un-gleich populärer als daheim. Mit der A-List von Session-Cracks in Nash-ville aufgenommene Ohrwürmer wie „The Swiss Maid" erreichten die Top Five der UK-Hitparade. Wie ambitio-niert er seinen Job sah, dokumentie-ren in dieser Retrospektive von knapp drei Dutzend Aufnahmen nicht zuletzt die Coverversionen gro-ßer Doc-Pomus/Mort-Shuman-Songs. (Bear Family) FRANZ SCHÖLER
01.08.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - OX Magazine
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - OX Magazine Viel Material, das bis-lang selten zu hören war, ziert diese Werkschau, darunter der 1965er Garage- Stomper „Move it on over" und das 2004 von Bear Family erstmals ausgegrabene Instrumental „Torture". Die Num-mer hat es in sich, ein treibendes Riff im Stil von Link Wray, viel Fuzz und manische Schmerzens- ' schreie der armen Seelen aus der Folterkammer, ein Song wie geschaffen für die nächste Hallo-ween-Rock-Compilation. Selbstverständlich schmückt diesen Release all das, was mittlerweile als Qualitätsmerkmal für Bear Family gilt, also dickes Booklet mit detaillierten Linerno-tes, viel Bildmaterial und noch mehr Liebe zum Detail. Da stimmt so ziemlich alles. Gereon Helmer
03.08.2019
Presse Archiv - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Auarian Weekly
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Auarian Weekly Ballade von einem toten Mann Bevor sich Del Shannon 1990 im Alter von 55 Jahren mit einer Schrotflinte das Gehirn wegpustete, war er eine einzigartige Real-Rock-Stimme im Zeitalter der Boy-Bands. Sein guter Freund Tom Petty wollte, dass er nach dem Tod von Roy Orbison zu den Traveling Wilburys kommt. Das hätte er tun sollen. Von Depressionen, Alkoholismus und der bitteren Erkenntnis, dass Roots-Rock in der Pop-Welt der 90er Jahre nur ein Traum war, verblasst, beendete der gebürtige Michiganese Charles Weedon Westover 1934 alles, aber nicht bevor er ein Vermächtnis des amerikanischen, schnörkellosen Rock'n' Roll hinterließ, das perfekt auf Two Silhouettes (Bear Family Records) als Teil der "The Drugstore's Rockin'-Serie des Labels festgehalten wurde. Die 33 Tracks in knapp 80 Minuten haben ihren Anteil an neuartigen Klinkern, da Shannon verzweifelt schien, seinen 1961er "Runaway"-Klassiker zurückzuerobern. Dennoch gibt es hier Nuggets aus reinem Gold, wie eine Vor-Elvis-Version von "(Marie's The Name Of) His Latest Flame, "Hats Off To Larry", -Little Town Flirt, Hey Little Girl und "Keep Searching (We'll Follow The Sun)". Es endet mit einem echten Rave-up: "Move It On Over" enthält einige harte und schwere Leadgitarren von Dennis Coffey von Motown's Funk Brothers. Die Cover von Dions "Runaround Sue", Bruce Channells "Hey Baby" und Lennon/McCartneys "From Me To You" entsprechen eigentlich den Originalen. Es gibt auch eine gewisse Seltsamkeit. -Folter" ist ein Gitarreninstrumental in der Art von Link Wray oder Duane Eddy, aber mit den Klängen von Männern, die um ihr Leben schreien.
09.08.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Rolling Stone
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Rolling Stone Del Shannon Two Silhouettes ***** Hits und Coverversionen des Rock'n'Roll-Sängers Zwei Jahre älter als Roy Orbison (neben Hank Williams sein größtes Idol), war Charles Westover (Del Shannon) zarte 26, als er mit „Hats Off To Larry" und „Runaway" seiner-seits zum Idol von Teenagern (darun-ter Dave Edmunds, Jeff Lynne und Tom Petty) avancierte. Der Mann mit dem dramatischen Falsett und dem kuriosen Musitron im Mix war wie Eddie Cochran in England noch un-gleich populärer als daheim. Mit der A-List von Session-Cracks in Nash-ville aufgenommene Ohrwürmer wie „The Swiss Maid" erreichten die Top Five der UK-Hitparade. Wie ambitio-niert er seinen Job sah, dokumentie-ren in dieser Retrospektive von knapp drei Dutzend Aufnahmen nicht zuletzt die Coverversionen gro-ßer Doc-Pomus/Mort-Shuman-Songs. (Bear Family) FRANZ SCHÖLER
14.08.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Oldie Markt
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Oldie Markt Del Shannon Two Silhouettes Bear Family BCD 17596 Eigentlich ist es eine Schande, dass der Mann aus dem US-Staat Michi-gan ewig nur auf seinen großen Hit Runaway redu-ziert wird. Tatsächlich war Charles Westover so-wohl als Sänger wie als Songschreiber einer der besten Rock'n'Roller der zweiten Ära. Hier be-kommt man 33 Tracks von 1961-1965, die alle seine Fähigkeiten demon-strieren. Da gehören stilis-tische Grenzgänge ebenso dazu wie das Vorausahnen kommender Trends. Und doch bleibt er einer der ewig Unterschätzten.
19.08.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - American Music Magazine September 2019, Schweden
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - American Music Magazine September 2019, Schweden DEL SHANNON • «TWO SILHOUETTES» Bear Family Records BCD17596. Speltid: 76:20. Häte: 38-sid. Spår:33. Runaway (Stereo)/His Latest Flame/That's The Way Love Is/My Wild One/Wide Wide World/Torture(version 1)/Hats Off To Larry/The Wamboo/Don'r Gild The Lily, Lily/From Me To You/Two Silhouettes/Froggy/Sue's Gotta Be Mine/Hey Little Girl/ Misery/Hey Baby/Now She's Gone/Nothin'/Lies/So Long Baby/The Swiss Maid/ Dream Baby/Ginny In The Mirror/The Search (Stereo)Mary Jane/Keep Searchin' /1 Don't Care Anymore/You Never Talked About Me/Runaround Suell Won't Be There/ Cry Myself To Sleep/Move It On Over. Under tidigt 1960-tal var Del Shannon en av mina stora favoriter och jag köpte var-je skiva jag kunde fl tag på. På den har utgåvan återfinns flera av de låtar jag kunde spela om och om igen; det gick bara inte att tröttna på dem. När jag spelade den här skivan infann sig den gamla känslan och jag fick rysningar när låtar som «Runaway», »His Latcst Flame», «Hey Little Girl», «So Long Baby», «The Swiss Maid», «Keep Searchin.•, «Little Town Flirt», «That's The Way Love Is», «My Wild One» samt en helt underbar cover av Roy Orbisons «Dream Baby» dånade ut i högtalarna. Del Shannon håller än tycker jag. Hans största framgångar på våra breddgrader blev «So Long Baby» (6:a 1962), «Hey, Little Giri» (4:a 1962), «Little Town Flirt» (5:a 1963), «Two Kinds Of Tcardmps» (6:a 1963), «Two Silhouettes» (15:e 1963), «Sue's Gotta Be Nline» (9:a 1963), «Handy Nian» (9:a 1964), «Keep Scarthid» (1:a 1965), «Strangcr In Town» (13:e 1965) och «Runaway '67» (15:e 1967). I mitten av 1960-talet flyttade han till Los Angeles och skivbolaget Libcrty som gav honom hans näst sista listplacering på Billboard med «The Big Hurt» (94:a 1966). Därefter började han pm-ducera bland andra Brian Hyland och the Shirel-les samt komponera. Hans sista «hit» blev «Sca Of Love» år 1981, producerad av Tom Petty. Del Shannon tog sitt liv den 8 februari 1990 i Santa Clarita, men han musik lever kvar och han har alltid en plats hos mig. Bo Berglind
06.09.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Rocktimes
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - Rocktimes In der ellenlangen Liste der Musiker findet man so manche bekannte Persönlichkeit wieder, wie den Jazzgitarristen Bucky Pizzarelli, den ebenfalls vom Jazz kommenden Bassisten Milt Hinton, die Countrygrößen Thomas Grady Martin (Gitarre) oder Buddy Harman (Schlagzeug) oder die damals auch mit Elvis Presley zusammenarbeitende Vokalgruppe The Jordanaires, oder den Gitarristen Dennis Coffey, der so manch starken Beitrag als Leadgitarrist zeigt, besonders im letzten Song "Move It On Over" aus dem Jahr 1965. So kann man mit dieser Kompilation auf eine gelungene Mischung aus Hits und Raritäten in guter Abwägung zurückgreifen.
18.09.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - InMusic
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - InMusic Magazin: InMusic Ausgabe 10 - 2019 DEL SHANNON Two Silhouettes - The Drugstore's Rockin' Bear Family **** Neben Roy Orbison und Gene Pitney zählte Del Shan-non zu den einflussreichsten Künstlern, die den Rock'n' Roll der frühen 1960er Jahre prägten. Mit "Two Silhouet-tes" erscheint nun im Rah-men der "The Drugstore's Rockin'"-Reihe eine liebevoll aufgemachte CD mit 33 sei-ner besten Titel, darunter natürlich der 1961er Hit "Runaway", "Move lt On Over", "Keep Searchin'" und seiner noch vor Elvis aufge-nommen Version von "(Marie's The Name Of) His Latest Flame". Die Edition wird von umfangreichen und informativen Linernotes des Chicagoer Musikexperten Bill Dahl abgerundet. BERND LORCHER
18.09.2019
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - InMusic
Presse - Del Shannon The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) - InMusic Magazin: InMusic Ausgabe 10 - 2019 DEL SHANNON Two Silhouettes - The Drugstore's Rockin' Bear Family **** Neben Roy Orbison und Gene Pitney zählte Del Shan-non zu den einflussreichsten Künstlern, die den Rock'n' Roll der frühen 1960er Jahre prägten. Mit "Two Silhouet-tes" erscheint nun im Rah-men der "The Drugstore's Rockin'"-Reihe eine liebevoll aufgemachte CD mit 33 sei-ner besten Titel, darunter natürlich der 1961er Hit "Runaway", "Move lt On Over", "Keep Searchin'" und seiner noch vor Elvis aufge-nommen Version von "(Marie's The Name Of) His Latest Flame". Die Edition wird von umfangreichen und informativen Linernotes des Chicagoer Musikexperten Bill Dahl abgerundet. BERND LORCHER
10.10.2019
Vol.1, The Drugstore's Rockin' (CD) Various - The Drugstore's Rockin': Vol.1, The Drugstore's Rockin' (CD) Art-Nr.: BCD16339

Artikel muss bestellt werden

15,95 € 16,95 €
The Drugstore's Rockin' Pat Boone: The Drugstore's Rockin' Art-Nr.: BCD16498

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

13,95 € 15,95 €
Vol.2, The Drugstore's Rockin' (CD) Various - The Drugstore's Rockin': Vol.2, The Drugstore's Rockin' (CD) Art-Nr.: BCD16607

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € 16,95 €
Vol.3, The Drugstore's Rockin' (CD) Various - The Drugstore's Rockin': Vol.3, The Drugstore's Rockin' (CD) Art-Nr.: BCD16608

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € 16,95 €
Vol.4, The Drugstore's Rockin' (CD) Various - The Drugstore's Rockin': Vol.4, The Drugstore's Rockin' (CD) Art-Nr.: BCD16678

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € 16,95 €
The Drugstore's Rockin' - To You And Yours George Hamilton IV: The Drugstore's Rockin' - To You And Yours Art-Nr.: BCD16934

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
Narvel Felts Rocks (CD) Narvel Felts: Narvel Felts Rocks (CD) Art-Nr.: BCD17594

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 €
Link Wray Rocks (CD) Link Wray: Link Wray Rocks (CD) Art-Nr.: BCD17600

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 €
The Precious Years - 34 Teen Dance Hits From The Bear Family Archives (CD) Various Artists: The Precious Years - 34 Teen Dance Hits From... Art-Nr.: BCD17529

Dieser Artikel erscheint am 1. November 2019

9,95 €
TIPP!
Discovering Carl Perkins - Eastview, Tennessee 1952 - 53 (LP, 10inch & CD, Ltd.) Carl Perkins: Discovering Carl Perkins - Eastview, Tennessee... Art-Nr.: BAF14007

Dieser Artikel erscheint am 31. Oktober 2019

24,95 €
The Elvis Presley Connection Vol.1 (CD) Various - Bear Family Records: The Elvis Presley Connection Vol.1 (CD) Art-Nr.: BCD17561

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 €
Tracklist
Shannon, Del - The Drugstore's Rockin' - Two Silhouettes (CD) CD 1
01 Runaway (Stereo)
02 (Marie's The Name) His Latest Flame
03 Little Town Flirt
04 That's The Way Love Is
05 My Wild One
06 Wide Wide World
07 Torture(version 1) (Instrumental)
08 Hats Off To Larry
09 The Wamboo
10 Don't Gild The Lily, Lily
11 From Me To You
12 Two Silhouettes
13 Froggy
14 Sue's Gotta Be Mine
15 Hey Little Girl
16 Misery
17 Hey Baby
18 Now She's Gone
19 Nothin' (Instrumental)
20 Lies
21 So Long Baby
22 The Swiss Maid
23 Dream Baby
24 Ginny In The Mirror
25 The Search (Stereo)
26 Mary Jane
27 Keep Searchin' (We'll Follow The Sun)
28 I Don't Care Anymore
29 You Never Talked About Me
30 Runaround Sue
31 I Won't Be There
32 Cry Myself To Sleep
33 Move It On Over